WArum förderte Einstein den Bau der Atombombe, wenn er ein Pazifistwar?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einstein hat mit der Relativitätstheorie die theoretische Grundlage zur Energiegewinnung durch Kernspaltung gelegt.

Mit einem Brief an Roosevelt hat er nur seine Befürchtung geäußert, dass die Nazis kurz vor Fertigstellung einer Atombombe stünden und damit angestoßen, dass die USA sich selbst intensiv mit dem Bau beschäftigen. Das war damit sein größter direkter Beitrag zum Bau.

Die technische Leitung hatte Oppenheimer.

Einstein hat den Bau der Atombombe nicht gefördert. Er hat lediglich mit der allgemeinen Relativitätstheorie die physischen Grundlagen gelegt. Mehr nicht.

Da verwechselt jemand Einstein mit Oppenheimer. Na ja, die Namen sind ja auch soo ähnlich, kann man kaum auseinander halten. 😄

E=mcc ist zwar von Einstein, doch die daraus resultierende Waffe stammt von Oppenheimer.

Hätte es allerdings nicht Oppenheimer gemacht, hätte früher oder später jemand anders die Bombe entwickelt.

Es wurde verstanden was Materie ist, nämlich Energie, und wie man diese Energie freisetzt.

Das war im anfangs nicht bewußt, daß seine Forschungen dazu führen würden, - und er hat ja auch noch versucht, das zu verhindern!

Naja, nicht wirklich seine Forschung.

0