Warum fliegen Fliegen ständig in der Mitte des Zimmers im Kreis?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der chaotische Taumelflug unter der Lampe ist das typische Terretorial- und Balzverhalten der kleinen Stubenfliege, der Fannia canicularis.

Von den vielen tausend Fliegenarten ist die kleine Stubenfliege als einzige dafür bekannt, dass sie bevorzugt herabhängende Gegenstände umtanzt. Ob die auserwählte Lampe im Zimmer dabei eingeschaltet ist oder nicht, spielt tatsächlich keine Rolle. Andere Fliegen- oder Mückenarten bevorzugen Waldränder, Baumwipfel oder gar Berggipfel. Für die kleine Stubenfliege gibt es offensichtlich nichts Schöneres, als sich einen exponierten Ort zu wählen, den sie "unterfliegen" kann. Hängende Lampen sind dafür wie geschaffen.

Wahrscheinlich - und dieses "wahrscheinlich" muss hier unbedingt betont werden, um deutlich zu machen, dass das Folgende nur eine menschliche Interpretation des beobachteten Flugverhaltens eines kleinen Insekts ist, über dessen wahre Absichten wir rein gar nichts mit Sicherheit sagen können - wahrscheinlich also handelt es sich bei dem wirr kreisenden Flugmanöver um ein Balzverhalten beziehungsweise um die Inanspruchnahme eines Territoriums, das durch besondere Landmarken wie die hängende Lampe definiert ist.

Gestützt wird diese Annahme zum einen durch ein älteres Zoologiebuch, das das Kreisen der Fliegen explizit mit ihrer Paarungszeit in Verbindung bringt, sowie zum anderen durch die weitere Beobachtung, dass ausschließlich männliche Stubenfliegen dieses Verhalten zu zeigen scheinen, die sehr viel länger und öfter umherfliegen, als die Weibchen. Ab und an kann man sogar einen gewissen Konkurrenzkampf in der Luft beobachten, wenn zwei Fliegen sich mitten im Flug gegenseitig "anrempeln".

Da alle Tiere sich auf die eine oder andere Art an verschiedenen Landmarken orientieren, um sich in der Welt zurechtzufinden oder einen Platz in ihr zu beanspruchen, sollte das Flugverhalten der Fliegen nicht weiter verwundern. Sie haben mit Sicherheit keine Vorliebe für Lampen im Besonderen, aber anscheinend für Herabhängendes, und diese Vorliebe und das damit verbundene Verhalten dürften genetisch programmiert sein.

hmm...ich liege hier auf meinem Sofa und beobachte seit ca 20 min die Fliegen in meinem Zimmer unter der Decke. Müssen sich in der letzten Stunde sich hier eingefunden haben, denn vor meinem Nachmittagsschläfchen waren sie noch nicht da. 6 Stück an der Zahl.. An meiner Decke hängt keine Lampe. Und trotzdem fliegen die Fliegen wie wild geworden im zickzack Kurs genau in der - oder von der Mitte des Raumes aus. Was ich besonders erstaunlich finde: Wenn sich zwei "anrempeln" dann fliegen manche von ihnen für einen kurzen Moment den GLEICHEN zickzack Kurs. Wie eine einstudierte Flugperformance. Nicht schlecht! Nun gut. Jetzt werde ich aber die kleine Fluggesellschaft trotz allem mal an die Luft setzen..:-)

Also mich nerven die viecher wenn sie z.b an ein Glas oder Teller fliegen und dann den Teller bzw Glas verschmutzen! Wir haben eine Quadratische Lampe und sie fliegt Quadratisch um die lampe ununterbrochen das gute ist sie geht die ganze Zeit nicht an mein trinken! Ansonsten hasse ich Insekten/spinnen ausser Schmetterlinge,

lg LizzyFragt4

Was möchtest Du wissen?