Warum drücken mich fast alle normale Hosen auf die Hoden beim Sitzen?

4 Antworten

Welche Unterhosen trägst du denn? Ich Frage mich nämlich gerade ob da nicht die Ursache liegen könnte. Wenn du nämlich relativ enge Unterhosen trägst und dann auch noch "Druck" von Jeans hinzukommt kann das schon unangenehm sein.

Probiere doch mal deine Jeans ohne Unterhose aus ... zumindest werden deine Hoden dann nicht so angehoben und können eher frei hängen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich trage zwar diese engen Boxershorts oder Retroshorts nennt man die glaube ich. Aber ich habe gestern die Hose mal ohne Unterhose getragen, aber hat mich leider trotzdem gedrückt.

Trotzdem - interessant ist die Sachen schon, dass ich von den Unterhosen allein das Problem nicht habe, obwohl die teilweise schon eng anliegen. Und diese die Hoden beim Sitzen auch an den Körper drücken.

0
@7f93klx

Hast das Problem denn nur bei Jeanshosen? Wie sieht es bei dünnen Stoffhosen ... aus?

Ja, das ist spannend, dass die Unterhose allein das Problem nicht verursacht. Aber sie sind halt auch auch viel elastischer.

1
@MarkBunner

Ja bei Stoffhosen leider auch. Hmm ja stimmt schon die sind elastischer.

0
@7f93klx

Wobei die eine Jeans 3% Elasthan hat, also die ist schon ziemlich stretchy.

0
@7f93klx

Wie wäre es mal mit einem Besuch beim Schneider? Der könnte dir eine Hose nähen, die im Bereich der Hoden weiter ist. Ich habe auch ein paar Hosen vom Schneider - ist gar nicht so teuer wie man denkt.

0
@MarkBunner

Ja, wäre eine Option. Wobei ich mir vorstellen kann, dass der Schneider zu meinen jetzigen Hosen sagen würde, dass dort ausreichend Platz vorhanden ist.

0

Hm, vielleicht mal den Chef fragen, wie das mit Jogginghose ausschaut. Im Büro sollte Hose Hose sein. Nur im Kundenkontakt gilt da etwas anderes. Ansonsten geht wohl nur weite Hose.

Jo, aber ist doch irgendwie nicht normal oder? Vielleicht ist das eine traumatische Erfahrung die den Körper anspannen lässt oder so.

0
@7f93klx

Also ich finde meine Hosen auch oft eng. Vielleicht einfach zu dicke Klöten. ^^

1

Wie wäre es mit einem Rock? Im Zeitalter der Gleichberechtigung sollte das kein Thema sein.

Stelle ich mir vom Tragegefühl sehr angenehm vor. Und aussehen tut es auch gut. Zur Zeit der Römer war das ja völlig normal, dass Männer Röcke tragen. Aber trotzdem - ich glaube das traue ich mich nicht.

0

Trauen reicht nicht! Du musst das mit einer Selbstverständlichkeit tragen, dass die anderen sich nicht trauen etwas zu sagen.

1

Blazer engen zugeknöpft etwas ein, ist das normal?

Hallo,

ich fange in zwei Monaten in einem Unternehmen an, indem ich immer elegant gekleidet sein muss. Deshalb suche schon seit einiger Zeit nach Hosenanzügen und Kostümen. Deshalb habe ich auch als Frage-Thema "Beruf" angegeben, vielleicht kann mir jemand Helfen, die beruflich auch Blazer tragen müssen.

Ich bevorzuge da schön geschnittene Teile, also welche bei denen der Blazer sehr Figur betonend eng geschnitten ist.

Allerdings habe ich bei allen Hosenanzügen und Kostümen (die ich schon probiert habe) folgendes Problem und zwar wenn ich den Blazer mit den Knöpfen schließe und dann meine Arme anhebe und dann die Brusthöhe mit meinen Armen erreiche, dass der Blazerstoff sich extrem zu spannen beginnt und die starken Faltenwürfe im Armbereich in meinen Oberarmbereich kneift und auch in meiner Taille/Unterbrustbereich kneift es dann etwas.

Je höher ich meine Arme anhebe desto schlimmer wird es. Was zur Folge hat, dass sie mich schon etwas in meiner Bewegungsfreiheit einengen, da zB. bei Überkopfbewegungen das kneifen in meinen Oberarmen schon sehr stark ist.

Ist das normal? Ich habe das Problem irgendwie bei allen Blazern die eng geschnitten sind. Ich habe auch schon größere Größen probiert, aber die sitzen oft schon zu locker im Taillenbereich wie ich finde.

Wenn ich normal gerade da stehe mit geschloßenem Blazer und mit den Armen nach unten, dann sitzen die Blazer schon eng anliegend, aber noch locker. Also es spannt sich dann nichts, es gibt keine X-Falten bei den Schließknöpfen oder so. Lediglich über meinen Busen spannt sich der Blazerstoff schon leicht.

Danke schonmal für eine Hilfreiche Antwort :-)

lg

...zur Frage

Harte Kugel an Samenstrang?

Moin

Also ich hab seit längerer Zeit eine Kugel am Samenstrang bzw. einen großen Knoten der auch schmerzt. Ich war bereits beim Hausarzt, beim Chirgurg (wegen Verdacht auf Leistenbruch) und ein Urologen - keiner konnte mir eine Antwort geben. Kein Leistenbruch, Kein Hodenkrebs, keine sperma oder Hydrocele, keine Nebenhidenentzündung, nichts. Ultraschall wurde auch gemacht und alles war gut, sogar meine Nieren wurden gescannt. Bei jedem einzelnen Zeitpunkt war genau dieser Knoten kaum zu spüren, denn irgendwie nur wenn ich lange liege wird das wirklich zur riesigen Kugel, fast so groß wie der rechte Hoden an sich. Eine Varikozele wurde übrigens auch ausgeschlossen. Ich hab dem Urologen gesagt wo sich diese Kugel bildet und er meinte das ist der Samenstrang - "es ist normal das es dort hart ist". Jetzt sitze ich hier, fast 1 Monat später mit einer riesigen harten Kugel + noch kleinere hatte Schwellungen daneben die auch hart sind. Es kann ja nicht sein, dass alles gut ist und ich trotzdem wirklich riesige harte Knoten neben dem rechten Hoden habe, die auch noch wirklich schmerzen. Sie lassen sich auch teilweise bewegen und sitzen nicht direkt am Hoden.

Jetzt ist die Frage: Was soll ich machen? Wenn ich noch mal zum Hausarzt gehe lacht er mich aus und ich wette der Knoten ist auch wieder genau dann weg. Aber Ultraschall ist ja eigentlich zu 100% Sicher und das sind ja auch alles Experten also wie kann es sein, dass schmerzen und eine riesige Schwellung einfach nichts sind?

Achja und tut mir leid für die Rechtschreib- und Grammatikfehler. Hab das grade um 1 Uhr Morgens mit dem Habdy geschrieben weil ich nicht schlafen kann hahah

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?