Wenn sie heiß ist, dann kann das passieren. Finde ich jetzt auch nicht schlimm. Das heißt ja nur, dass dein Dad Geschmack hat. ;-)

Solang es nicht zum Beischlaf oder so kommt, habe ich da erstmal kein Problem mit.

...zur Antwort

Also viele Staaten, darunter Frankreich und auch UK haben außerhalb des Mutterlandes Hoheitsgebiete. Diese könnte man als Kolonien bezeichnen.

Aber auch die Schwellenländer und die Entwicklungsländer könnte man als Kolonien der Industriestaaten sehen, da zwischen beiden politisch, gesellschaftlich und wirtschaftlich ein Ungleichgewicht bzw. eine Abhängigkeit besteht.

Ganz vergleichen mit dem früheren Kolonialismus kann man das zwar nicht, aber man kann den jeweiligen dominierenden Einfluss der Industriestaaten auf die Entwicklungs- und Schwellenländer eben auch nicht leugnen.

...zur Antwort

Ist Anarchismus in Deutschland verboten?

Wir haben in Deutschland die grundgesetzlich verankerte Meinungsfreiheit und gleichzeitig das Gebot dieses Grundgesetz vor verfassungsfeindliches Gedankengut zu schützen und verfassungsfeindliche Organisation zu verbieten.

Nun gibt es in Deutschland aber Menschen die sich zum Anarchmismus bekennen. Es gibt libertäre Parteien die den Staat stark verkleinern oder gar ganz abschaffen wollen. Die Wertvorstellung liegt darin, dass der Mensch als eigenverantwortliches Wesen frei von monopolistischen Machtstrukturen in freiwilliger Kooperation und Solidarität im Einklang mit seinen Mitmenschen leben soll - fernab jeder staatlicher Gewalt. Wie das praktisch aussehen mag, darüber kann man sich politisch streiten, aber an sich ist diese Vorstellung ja erstmal nicht Verwerfliches oder Menschenverachtendes. Es ist eine Jahrtausende alte politische Lehre und Philosophie.

Doch wie ist das juristisch zu bewerten? Mir ist sehr wohl bewusst, dass keine Organisation verschont bleibt, die zum expliziten Verstoß von geltenden Gesetzen, Gewalt oder einem gewaltsamen Umsturz staatlicher Insitutionen aufrufen.

Aber darf man Parteien verbieten die sich zum klassischen Anarchismus bekennen und den Staat damit unmissverständlich ablehnen? Ist es anarchistischen Parteien juristisch möglich, den Staat über evolutionäre Prozesse mit rechtsstaatlichen Mitteln stark zu verkleinern, z.B. durch Gesetzesaufhebungen oder nach GG Artikel 146 eine neue Verfassung zu erarbeiten, die den Weg in Richtung Anarchie geht? Darf man Organisationen verbieten, die für solch eine Lehre Werbung machen? Darf man in der BRD sich öffentlich dazu äußern, dass man das Konzept eines Staates, die Demokratie, das Grund und somit die BRD und all seine Institutionen aus tiefster Überzeugung ablehnt? Darf man dazu aufrufen es einem gleich zu tun und entsprechende anarchistische Organisationen zu unterstützen, welche die Abschaffung des Staates vorantreiben? Oder stellt sich dies alles als Straftat dar?

...zur Frage

Sollte der Fall eintreten, wird sich sicherlich das BVerfG damit befassen und entsprechend entscheiden.

Der Anarchismus kann natürlich nicht verboten werden. Meinungsfreiheit.

Aber die anarchistische Betätigung wird sicherlich Einschränkungen unterliegen.

Organisationen, die das System mit Gewalt stürzen (wollen), sind verboten und werden verfolgt, strafrechtlich.

Bei Parteien wird es schwieriger. Und zwar wenn sie eben auf politischem Wege den Staat abschaffen (wollen).

Da wird das BVerfG ähnlich wie bei der NPD entscheiden. Die Partei bleibt bestehen bis sie eine ernste Bedrohung darstellt, also eine entsprechende Gefolgschaftsgröße hat.

...zur Antwort

Nein, er darf dich nicht einfach rauswerfen.

Außerdem darfst du mit 18 tun und lassen, was du willt.

...zur Antwort

Lass dich nicht ärgern und zieh einfach weiter.

Der Vollidiot will dich einfach nur ärgern.

...zur Antwort

Wie viel hast du denn davon gegessen?
Beruhig dich erstmal. Dass du dadurch krank wirst, ist eher unwahrscheinlich.

Geflügelfleisch nicht roh zu verzehren, das ist eher eine vorsichtige Empfehlung. Nur, weil das Fleisch etwas roh war, heißt dass nicht, dass etwas passiert.

Es kommt darauf an, ob und wie viele Erreger im Fleisch sind und wie viele du davon aufgenommen hast. Und dann hast du noch den Magensaft, der bereits viele Erreger abtötet.

Ich würde das Fleisch ganz durchbraten und weiteressen. Und dann weitersehen.

Habe selbst schon oft rohes Geflügel erwischt. Mir ist noch nie etwas passiert.

...zur Antwort

Das macht jeder anders. Ich habe aber mal gelesen, dass die meisten oral bevorzugen, da es recht einfach ist.

...zur Antwort

Der Ursprung der heiligen Kuh liegt in der Landwirtschaft.

Nachdem der Mensch sesshaft wurde, Ackerbau und Viehzucht betrieb, hat er nach einigen Jahrhunderten die Regeln einer effizienten Ökonomie erlernt.

Ein Landwirt muss deutlich mehr Ressourcen aufwenden, wenn er ein Rind in erster Linie nur als Fleischlieferant, also Masttier sieht und nutzt. Das Aufziehen der Rinder ist nämlich sehr aufwändig. Die Tiere sind irgendwann maximal aufgewachsen und bringen dann nur eine begrenzte Fleischmenge.

Aber wenn man die Rinder länger hält und zudem bis zum Tod des Tieres auch dessen Milch nutzt, so ist dies viel effizienter als wenn man nur das Fleisch nutzt.

Zudem sind Rinder super Arbeitstiere.

Daher haben Viehhalter irgendwann angefangen, die Tiere langfristig zu nutzen und sie so lange leben zu lassen. Ein großer Viehbestand galt zudem als Ausdruck von Wohlstand.

Da Religion und Alltagsleben damals eng verzahnt waren, haben sich diese Wirtschaftsregeln auch religiös etabliert. Rinder wurden heilig, also religiös unantastbar.

...zur Antwort

Weil wir Menschen etwas komisch sind.

Sex zwischen Tieren gilt als Tierdoku, ist im Bereich Bildung.

Und, da hast du Recht, wenn der Sex zwischen Menschen gezeigt würde, würden wir alle schambehaftet reagieren.

Das Sex so schambehaftet ist, das war nicht immer so. Im Mittelalter und in der frühen Neuzeit war man noch total offen. Erst in Zeiten der Restauration, des Rückzugs ins Private, der Bildung der Nationalstaaten, der Herausbildung gesellschaftlicher Schichten und der sozialen Abgrenzung kam diese Scham hinzu. Das wirkt bis heute fort.

...zur Antwort

Dabei kann man relativ klar denken. Es kann aber zu Halluzinationen kommen. Man weiß dabei, dass es nicht real ist, aber man sieht es halt trotzdem. Ich habe schon Dementoren und kleine hässliche Kobolde mit rot leuchtenden Augen gesehen, die durch mein Zimmer springen und ne fiese Lache haben. Auch Stimmen / Schreie habe ich dabei schon gehört. Es ist in dem Moment echt unangenehm bis beängstigend, aber sobald man wach ist, ist alles wieder in Ordnung.

...zur Antwort