Macht es rechtlich einen Unterschied ob man jemanden "Penis" oder "ArschIoch" nennt, weil Penis ist doch eigentlich ein ganz normales Wort, oder!?

9 Antworten

Kommt immer auch darauf an, wie es gemeint war und wie der Beleidigte es auffasst. Also auch auf die Situation.

Da es aber wahrscheinlich recht offensichtlich ist, dass das eine Beleidigung sein sollte - warum sonst sollte man jemanden als "Penis" bezeichnen? - wird das wohl rein rechtlich gesehen keinen Unterschied machen. Hast du also jemanden Offiziellen so betitelt, dürftest du trotzdem ein Problem haben.

Bin aber kein Jurist, also alles ohne Gewähr. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, solltest du einen Anwalt fragen.

Steht beides im Duden lol.... Aber da steht eben viel mehr drin als das.... Und wenn du das zu jemanden sagst denn du persönlich kennst so wird dich diese Person kaum verklagen... Sagst du es jedoch (und wenn auch nur im internet) zu ner person des öffentlichen Lebens etc dann ist eine Anzeige wahrscheinlicher

Fasziniernde Beleidigungsidee, danke. Eventuell auch im hamburgischen Straßenverkehr verwendbar.

Bisher hatte ich immer nur: "Sie ADAC-Schutzbrief-Inhaber!"

Ars*hloch ist ja eigentlich auch ein normales wort🤭

0

Hängt immer davon ab, die man selbst das empfindet. Ich hatte mal eine Diskussion um die Aussagen "einen Knall haben" und "nicht richtig ticken". War echt interessant, wie unterschiedlich Menschen sowas verstehen können.

Wenn mir jemand "Penis" nennt, wüsste ich gar nicht, was er mir damit sagen will. Bei "A....loch" ists halt allgemein als Schimpfwort gängig.

Penis ist ein normales Wort. Aber A auch, steht ebenfalls im Duden. Beides sind keine adäquaten Bezeichnungen für ganze Menschen, sondern nur jeweils für einen kleinen Teil davon.

Was möchtest Du wissen?