Da gibt es keine pauschale Lösung. Ich habe mehrere Rasierer durchprobiert, auch elektrisch, und komme für mich persönlich auf eine Mischung: zwischen Lippe und Kinn hilft nur elektrisch, alles andere ist Harakiri. Andere Stellen klappen mit meinem persönlich favorisierten Nassrasierer am besten. Wie das bei Dir passt, da musst Du mal ein paar Euro investieren und ausprobieren.

Wichtig ist bei der Nassrasur eher der Faktor Zeit und die Temperatur. Da ich mir jeden Morgen die Haare wasche, werden auch die Bartwuchs-Partien damit eingeweicht. Vorher habe ich aber schon auf der Toilette die Kinnpartie elektrisch gründlich rasiert. Nach dem Trocknen der Haare drehe ich noch mal richtig heiß für die Rasur, und dann kommt der Rest.

...zur Antwort
Mir als (🚹= Mann) ist beim Rock egal, wo der Reißverschluss ist.

Es kommt auf den Rock an: ist der weit genug um den auf der Toilette hochzuheben, oder am Urinal nur vorne anzuheben ohne dass der Po freiliegt, bevorzuge ich RV hinten. Da stört er nicht, und ich mag die glatte Optik vorne.

Ist es aber ein enger Rock (Bleistiftrock oder Godetrock) ist der RV vorne auf der Toilette praktischer. Ich habe einen Godetrock mit RV hinten, den ich zwar eigentlich sehr gerne anziehe, aber auf der Toilette heißt das immer runterziehen und hinsetzen, und damit auch immer warten obwohl am Urinal platz frei wäre.

...zur Antwort
Ich denke Röcke eignen sich für sowohl (🚻=Frauen und Männer).

Warum nicht? Hauptsache die Kleidung passt und gefällt der Person die sie anzieht, alle anderen geht das eh nichts an (die anderen fragen mich auch nicht, und mir gefällt bei weitem nicht alles was ich an anderen sehe). Idealerweise ist die Kleidung noch dem Einsatzzweck angepasst, auf dem Motorrad gebe ich jederzeit der Lederhose mit Protektoren den Vorzug.

...zur Antwort

Als Mann greife ich ganzjährig je nach Lust und Laune zum Rock/Kleid: im Sommer nur ein String drunter, im Winter ein Body und eine Thermostrumpfhose, und Stiefel dazu. Wenns ganz kalt wird noch ein langer Stepprock, der ist dann so warm, das kannst Du mit einer Hose nicht erreichen, oder Dich nicht mehr darin bewegen!

Zurück zu Deiner Frage: im Sommer trage ich fast täglich Rock oder Kleid, weil viel luftiger und nix drückt. Einfach machen, es ist nicht verboten!

...zur Antwort

Es gibt eh keine Grenze mehr, denn in der Damenmode ist all das zu finden was es auch in der Herrenmode gibt - bis hin zur Krawatte und zum Slip mit Eingriff!

Dennoch versuchen Männer sich abzugrenzen, weil so manche Machos noch immer denken sich mit "weib(l)ich" abzuwerten. Um genau das abzustellen, würde ich mal für einen definierten Zeitraum nur noch Röcke, Kleider, Pumps, Strumpfhosen, Blumenmuster, Rosa, Rüschen, Spitze, Transparenz, ... in der Herrenmode anbieten, zumindest so lange bis alle Männer kapiert haben das weiblich nicht schlechter ist!

Ich habe meine Frau geheiratet weil ich sie toll finde, nicht weil ich denke sie sei schlechter. Vielleicht bin ich deswegen seit 33 Jahren mit ihr zusammen, während andere in der Zeit schon mehrmals geschieden und Single sind?

...zur Antwort

Da jedermann auch ganz ohne Ausbildung sich ein Schild "Änderungsschneiderei" über die Tür hängen darf, wäre ich da misstrauisch. Meine Eltern sind beide gelernte Schneider, aber den richtigen Zuschnitt lernten sie erst im Zuschneidelehrgang als Vorbereitung auf die Meisterschule. Gut, bei meinen Eltern war das mit der Meisterschule Ende der 50er Jahre, da wird sich heute einiges geändert haben, aber vom Grundsatz her stimmt immer noch "gelernt ist gelernt!"

Klartext: wenn Du die zugeschnittenen Stoffteile lieferst, sollte das jeder der eine Nähmaschine bedienen kann zusammenhauen können. Soll der aber nach gelieferten Schnittvorlagen die Stoffteile zuschneiden, dann muss er schon wissen wie rum er den Stoff legen muss, denn beim Weben gibt es einen Kettfaden und einen Schussfaden, das muss beachtet werden. Spätestens dann wenn er auch noch diese Schnittvorlagen erstellen soll trennt sich die Spreu vom Weizen. Ein weiteres Thema wäre die Beratung zur Auswahl des richtigen Stoffes für Dein Projekt.

Andererseits: ich bin in der elterlichen Nähstube aufgewachsen. Gehe ich heute in ein Bekleidungsgeschäft und sehe die ganzen Verarbeitungsfehler auch bei Labels wie Boss und so, wo aus Kostengründen am Material gespart wurde oder an der ständigen Überwachung der Einstellungen an den Nähmaschinen, dann gehe ich für einen hochwertigen Anzug oder ein gutes Kleid immer noch zum richtigen Schneidermeister - bekomme bessere Passform und Qualität, und zahle weniger!

...zur Antwort

In der Situation würde ich bewusst in ihrer Anwesenheit den Witz mit den katholischen BH's bringen (machst Du hinten auf, dann fallen vorne zwei auf die Knie).

Wer das so herausfordert, der will das nicht anders. Und nein, blond ist für mich ein NoGo. Kann man umfärben, klar, aber bis dahin nur für Witze geeignet.

...zur Antwort
Ja, Zeit ist reif!

Eigentlich würde ich sagen wollen "jeder wie er mag"! Weil aber die meisten eine Ablehnung gegen alles feminine haben, glauben sich damit abzuwerten, werden wir diese Trennung so nicht los. Deswegen würde ich eine vorübergehende radikale Feminisierung der Herrenmode begrüßen, bis die Köpfe wieder frei sind. Dann kann jeder frei entscheiden ohne sich irgendwelchen Erwartungen unterwerfen zu müssen.

...zur Antwort

Diese Brücke wurde schon von so vielen Menschen fotografiert, aber noch nicht von Dir! Also bring' Deine persönliche Note rein, egal ob als Schnappschuss oder mit viel Vorbereitung. Das fertige Bild muss in Deinem Kopf existieren bevor Du die Kamera in die Hand nimmst um das umzusetzen.

...zur Antwort

Du tust aber auch alles um Deinem Ruf gerecht zu werden. Dann steh' auch dazu die Rutschbahn des Ortes zu sein, ist halt so. Entweder Du genießt das und stehst dazu, oder Du verzichtest auf den einen oder anderen, Deine Entscheidung.

Ob Du gut aussiehst ist sekundär, ob Du willig bist zählt bei den Jungs. Da könntest Du auch potthässlich sein, egal, leicht zu haben, Spaß gehabt. Achtung gewinnst Du damit allerdings nicht, bist eher das billige Vergnügen. Da ist es egal ob Du 50 oder 100 Kilo wiegst, etliche Kilo Schminke werden ebenfalls toleriert, Hauptsache Spaß für einen Abend, und dann abgeschoben. Wenn das Dein Ding ist, dann bleib' dabei.

Die Besten aber wirst Du so nicht kennenlernen, die suchen das Besondere, nicht die Rutschbahn.

...zur Antwort

Genau drei Gründe fallen mir spontan ein:

  • es gefällt diesen Menschen (soll es auch geben)
  • sie mögen nicht auffallen, haben Angst vor den Reaktionen anderer, selbst vor positiven Reaktionen
  • sie sind zu faul sich Gedanken um ihr Outfit zu machen, schwarz-weiß-grau geht immer, eventuell noch ein gedecktes braun bei den Schuhen dazu oder ein dunkles blau beim Anzug, beim Hemd auch mal ein helles blau, da kannst Du Dich nicht vergreifen (wobei ich braune Schuhe zum blauen oder anthrazitfarbenen Anzug vollkommen daneben finde, auch wenn das ein Trend sein sollte).

Vielleicht gibt es auch noch andere Gründe, eventuell gar politische oder religiöse, aber diese hier fielen mir spontan ein.

...zur Antwort

Man kann sich gar nicht mehr rein männlich kleiden, weil in der Damenmode alles das zu finden ist was es auch in der Herrenmode gibt, bis hin zur Unterhose mit Eingriff oder der Krawatte. Ergo sind dann alle Männer Crossdresser, ganz gleich was sie anziehen!

Damit aber ist es auch egal was Du anziehst. Trage das worauf Du Bock hast - und steh' dazu, selbstbewusst!

...zur Antwort

Wenn "nach Corona" wieder Messen stattfinden, oder auch Hausmessen bei Fotofachhändlern, findest Du sehr oft von Nikon und Canon einen kostenlosen "Check & Clean -Service", manchmal auch von Sony. Dort gibst Du die Kamera ab, bummelst eine oder ein paar Stunden über die Messe (je nach Betrieb), und holst Deine Kamera mit gereinigtem Sensor, aktuellen Updates, und einer Funktionskontrolle wieder ab, kostenlos. Wann und wo, das musst Du bei Deinem Fotofachhandel erfragen. Manchmal findet man auch Infos auf den Hersteller-Webseiten.

Ansonsten ist das Angebot für 79 Euro in Ordnung, Versand solltest Du noch hinzurechnen. Nikon hat aber auch Servicepoints wo Du die abgeben und darauf warten kannst. Ich weiß von Köln, Frankfurt, und München. Mehr findest Du wahrscheinlich auf deren Webseite.

...zur Antwort

Die Schärfentiefe wird begründet durch die Faktoren Brennweite, Blende, Entfernung zum Motiv, und Entfernung zum Hintergrund. Das Handy hat einen extrem kleinen Sensor. Daurch verkürzt sich für den gleichen Bildwinkel die reale Brennweite dramatisch (auf den Handys wird sehr oft nur die Äquivalenz im Bildwinkel zum Vollformat angegeben), dann hast Du nur noch wenige mm reale Brennweite. Unschärfe ist damit fast nicht möglich, nur wenn Du sehr nah ans Motiv gehst und der Hintergrund sehr weit weg ist.

...zur Antwort

Ob Strumpfhose oder Socken oder Kniestrümpfe, das kann unter einer langen Hose niemand erkennen, wohl aber ob diese transparent sind.

Was Du darunter oder darüber ziehst, manche kaufen sich die Strumpfhosen wegen der aufgedruckten Größen immer zu klein, und ziehen dann einen Body drüber damit die nicht so stark rutscht, das ist Dir überlassen. Das kann Deine bisherige Unterwäsche sein, Du darfst aber auch Neues probieren, tut nicht weh.

Mit einer richtig warmen Thermo-Strumpfhose kannst Du gar die lange Hose durch eine Short oder einen Rock ersetzen, die halten wirklich warm. Das wird dann natürlich gesehen, aber: mach' woran Du Spaß hast, Du hast nur dieses eine Leben, und steh' dazu!

...zur Antwort

Kaufhof ist ganz schön in der Schieflage, wirtschaftlich. Da anzufangen, da hätte ich Angst die Ausbildung zu Ende bringen zu können! Das ist aber leider im Moment im gesamten Einzelhandel nicht besser. Dann lieber in die Lebensmittelbranche gehen, gegessen und getrunken wird immer, und niemand möchte auf sein Essen ein oder zwei Tage warten, ungewiss wann es kommt! Aber auch hier darauf achten an wen man gerät, denn nicht alle gehen ordentlich mit ihren Mitarbeitern um.

Für alle anderen Geschäfte muss sich nach Corona erst mal herauskristallisieren wer überlebt. Dazu muss die Politik erstmal die Weichen stellen, kommunal mit attraktiven Innenstädten bis bundesweit mit den entsprechenden Vorgaben. Einzig wo ich mich außerhalb der Lebensmittel jetzt trauen würde eine Ausbildung zu beginnen wäre in einem Fahrradladen der mit Pedelecs und Lastenrädern und Jobrad sehr gut aufgestellt ist. Es mag sein, dass es auch noch andere Branchen gibt die durch Corona gewinnen und die ich gerade nicht auf dem Schirm habe, aber ein Kaufhof und auch ein KIK sind das sicherlich nicht!

...zur Antwort

In meiner Region (Eifel) ist es schon recht dunkel, nicht umsonst steht am Effelsberg das Radioteleskop. Aber auch näher bei mir, rund um den Nürburgring, ist es schon sehr dunkel. So wird es auch andere ländliche Regionen in Deutschland geben mit wenig Licht, einfach mal die Ballungsgebiete googeln - im Ruhrgebiet oder bei Berlin wird es eng.

Noch dunkler war es auf der Mitte Teneriffas, nahe dem Teide, auf über 2000 Metern Höhe. Ansonsten helfen nur absolut abgelegene Regionen, einzelne "Licht-aus-Aktionen", oder die Kombination daraus!

...zur Antwort