Warum diese hohe Luftfeuchtigkeit in meiner Speisekammer?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist es kühl in der Speisekammer? Wahrscheinlich ja, denn sie soll ja Lebensmittel frisch halten. Dummerweise besteht dadurch aber die Gefahr, dass wärme feuchte Luft aus der Wohnung in die Speiskammer zieht, dort abkühlt und die Feuchtigkeit in der Wand kondensiert. Die Mikrowelle ist also nicht die einzige Wasserquelle, aber schon mal gut, dass wenigstens diese entfernt wurde.

Die Wände haben natürlich einen großen Teil des Wassers gespeichert, bis der Trockner einen dauerhaften Effekt zeigt, kann es ein paar Monate dauern.

Mhh...

Kannst recht haben.

0

Weil diese Speisekammern meistens kein Fenster oder sonst irgend eine Be- und Entlüftungsmöglichkeit haben. Klassischer Baumangel. Wir meist vergessen: "Ist ja nur eine Speisekammer..."

Sie HAT ein Fenster.

0
@Tommyleinchen59

Aber wenn 3x täglich für 10 Minuten mit Fenster auf gelüftet wird (so wie es soll) kann doch unmöglich diese hohe Luftfeuchtigkeit entstehen. Gibt es keinen Heizkörper?

0
@Tommyleinchen59

Dann fehlt die Wärme die mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann als kalte Luft. Stell mal probeweise einen kleinen E-Ofen rein.

0

Ich hoffe, ihr habt keinen elektrischen Luftentfeuchter? Die verbrauchen ordentlich Strom.

Es kommt darauf an, was in dieser Speisekammer gelagert wird. Landet dort auch Obst und Gemüse, dann verliert das natürlich auch Wasser. In Verbindung mit einer kleinen Speisekammer schnellt auch die Luftfeuchte in die Höhe.

Ich habe auch eine kleine Speisekammer (ca. 1,5m²), lagere dort aber nur trockene Lebensmittel. Schimmel habe ich da keinen.

Ich lagere eigentlich kaum frisches Obst oder Gemüse. Sind hauptsächlich Dosen und Eingemachtes in Schraubgläsern. Doch, der Luftentfeuchter ist selbstverständlich elektrisch.

0
@Tommyleinchen59

Fenster und nichts, was Feuchtigkeit abgeben kann. Das ist tatsächlich ungewöhnlich. Laufen dort irgendwo Wasserleitungen o.ä. lang?

1
@Tommyleinchen59

Wenn es eine Mietwohnung ist, würde ich das mal an den Vermieter geben. Durchaus möglich, dass das mit den Wasserleitungen zusammenhängt.

0
@ChristianLE

Ist Eigentum.

Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, weil die Wasserleitungen zu einer Dusche führen, die selten genutzt wird

0
@Tommyleinchen59

Ok, dann empfehle ich Dir ein Messgerät, um die Wände durchzumessen.

Was heißt selten genutzt? Das wäre ja ein Indiz. Irgendwo Unterputz ist eine Leckage und wenn die Dusche nur selten genutzt wird, tritt kein sichtbares Wasser in der Kammer aus.

0