Warum darf man Putzlappen aus Mikrofaser nur ohne Weichspüler waschen?

3 Antworten

Ich wasche sie immer mit der normalen Wäsche mit.

Nur werden sie durch den Weichspüler nicht mehr so gut beispielsweise, wie bei mir, ein Waschbecken nach dem Säubern trocknen. Das stelle ich immer wieder fest.

Sonst passiert eigentlich nichts. Ich nehme solche Tücher schon Jahre, und ich kann sonst nichts Negatives sagen.

Mikrofaser zeichnet sich dadruch aus, dass es auch hauchfeinstem "Mikro"Garn gesponnen wird. Dadurch ist es so fluffig und kann viel Wasser und auch den Schmutz aufnehmen.

Weichspüler macht die Faser schlapp und sorgt dafür, dass viel weniger Wasser aufgenommen werden kann.

Der Weichspüler legt sich als "Film" über die Faser und verhindert so die gute Feuchtigkeitsaufnahme.

0

Vermutlich werden die steifen Fasern,die den Schmutz aus allen Rillen fegen,dann schlapp,knicken um,und wirken nicht mehr.

Was möchtest Du wissen?