Warum brechen Zuggleise nicht wenn die Erde gekrümmt ist?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Sehr gut beoabachtet und ein weiterer Beweis dafür, daß die Erde in Wirklichkeit eine Scheibe ist. Was in den Lehrbüchern steht, ist alles Humbug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TimeosciIlator
07.04.2016, 08:30

So etwas, aus dem Munde eines Doktors gesprochen, lässt sich natürlich in keinster Weise widerlegen...

0
Kommentar von GoodHelper
07.04.2016, 08:52

Diese Einschätzung erscheint mir von allen Antworten hier bisher am sinnvollsten! Ich habe mir soeben auch einiges über die Lüge der Erdkugel durchgelesen... es scheint viele Beweise zu geben!

2
Kommentar von JTKirk2000
07.04.2016, 09:46

Gäbe es Ironiepunkte, würde ich voll auf DH für Ironie klicken, aber da es das nicht gibt, gibt's auch keinen Ironie-DH. Sorry

1

Wenn man überlegt, dass die Erde im Radius 6371 km misst, im Umfang um den Äquator 40075 km misst, wäre die Abweichung, selbst wenn ein Gleisstück 1 km lang wäre, nur knapp 78,5 Millimeter. Da die Gleisstücke wesentlich kürzer sind, weshalb das Rattern wegen der Schweißnähte an den Verbindungsstellen so häufig ist, ergibt sich bei einer Länge von sagen wir mal 20 Metern Länge je Gleisstück eine Abweichung von knapp 31,4 Mikrometern. Diese Abweichung würde im Vergleich zur Unebenheit durch die Schweißnaht nicht mehr auffallen.

Dieses Argument hilft also keineswegs zur Begründung der Annahme, dass die Erde keine Kugel sei. Im übrigen gibt auch Stahl über eine große Strecke nach und dehnt sich sogar um Millimeter pro Kilometer bei Erwärmung. Auch das stellt kein Problem dar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JTKirk2000
07.04.2016, 10:15

Nur für den Fall, dass Dich interessieren würde, wie ich auf die ganzen Ergebnisse gekommen bin, die in dieser Antwort und einigen meiner Kommentare stehen, ist hier die Formel, die ich in Excel verwendet habe:

(1-(COS(ARCSIN(A/6371))))*6371000 = ? in km

Die Formel gibt das Ergebnis in Metern aus, wobei A für die berücksichtigte Strecke in Kilometern angegeben wird. Beispielsweise sind 50 Meter 0,05 Kilometer, 20 Meter 0,02 Kilometer und 0,5 Meter 0,0005 Kilometer und werden, wie schon erwähnt in Kilometerangaben in die Formel eingetragen. 

Für das Ergebnis, wäre statt 6371000 die Verwendung von 6371000000 relevant, wenn es um Angaben in Millimetern geht, die Verwendung von 6371000000000 für Mikrometer und die Verwendung von 6371000000000000 für Nanometer. So bin ich auf die ganzen Ergebnisse gekommen. Viel Spaß beim Nachprüfen, wenn Du den Ergebnissen nicht glauben willst, die ich geschrieben habe.

0

Gleise bestehen doch aus vielen aneienandergesetzen Stuecken, wie bei Modelleisenbahnen, da gleicht sich das aus. 

Davon mal abgesehen ist die Kruemmung wirklich sehr klein, und das Eisen, aus dem die Gleise bestehen, ist kein sproedes Maderial, das leicht brechen wuerde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoodHelper
07.04.2016, 08:50

Die Krümmung sehr klein, das Gewicht des Zuges aber sehr groß! Daher müssten die Gleise brechen!

0

"Ich möchte mit der Frage darauf aufmerksam machen, dass die Erde keine Kugel zu sein scheint, dafür gibt es viele Beweise!"

Sorry, aber für etwas, was nicht ist ("flache Erde"), kann es keine Beweise geben - und gibt es auch nicht (siehe die auf diesem Forum bereits geführten Scheindiskussionen, eine vermeintlich flache Erde betreffend).

Mit Physik haben deine Zuggleisargumentationen jedenfalls nichts zu tun, da du ganz offenkundig

- keinerlei Kenntnisse bezüglich der physikalischen Eigenschaften von heutigen Hochleistungseisenbahnschienen (z.B. von der VOEST) hast

- keinerlei Kenntnisse bezüglich des Gleisaufbaus hast (z.B. welche Aufgabe das Schotterbett unter den Gleisschwellen hat...)   "Der Sand / die Steine unter den Gleisen halten definitiv nicht das Gewicht eines Zuges (mehrere Tonnen)" - dass ständig tonnenschwere Züge kilometerlang verschweißte Geleise befahren, ohne diese durch ihr enormes Gewicht zu "zerbrechen" scheint ja wohl keine Rolle zu spielen...

- mit z.T. der gleichen Un-"Logik" zu argumentieren versuchst wie die namhaften Vertreter der "Flache-Erde-Theorie"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist SO schwachsinnig. Wenn die Erde eine Scheibe wäre, gäbe es keine erdanziehungskraft.

Die Erde ist so riesig, dass die Krümmungen auf der Oberfläche für uns Bewohner nicht wirklich spürbar ist! Deswegen können die Gleise auch nicht brechen, egal was du da gelesen hast.

Wenn die Erde eine Scheibe ist - warum fällt das Wasser nicht runter?

Wenn die Erde eine Scheibe ist - warum kann man dann aus dem Flugzeug die erdkrümmung sehen?

Wenn die Erde eine Scheibe ist - wie kommt es zu der Zeitverschiebung und damit zu unterschiedlichen Tag/Nacht Zeiten?

Wenn die Erde eine Scheibe ist - warum gibt es die Klimazonen?

Das erklär mir bitte mal :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoodHelper
07.04.2016, 11:29

Wenn sich unter der Erde eine Energie befindet die uns anzieht gibt es sehr wohl Anziehungskraft! Und eine Krümmung habe ich im Flugzeug noch nicht beobachtet, nur dass die Erde rund ist! Eine runde Scheibe also

0
Kommentar von Tarsia
07.04.2016, 11:53

Und die restlichen Fragen kannst du nicht beantworten? Du merkst, wie haltlos deine Argumentation ist? xD

0
Kommentar von SaoirseWanderer
07.04.2016, 13:53

+Tarsia Danke! wenigstens sind die MEISTEN hier noch bei Verstand... +GoodHelper ich habe mir mal deine sonstigen Fabrikationen angesehen, aber von guter Hilfe ist da leider nicht viel zu sehen. Wenn du deine Theorien verbreiten willst, solltest du vielleicht lieber andere Foren nutzen.

0

Frag Hulk, der macht auch in Schienen einen Knoten.

Im Ernst, die echte Bahn ist schon was anderes als ein Modelleisenbahn. Da gibt es keine vorgefertigten Gleise, sondern einzelne Schienen, und die lassen sich locker biegen. Zumindest bei den Kurvenradien der echten Bahn.

Eine 100 m lange Schiene kannst du etwa so biegen wie eine 100 mm lange Nagelfeile.

Und die Bahnen überwinden auch Gebirge, und da sind wir uns doch wohl hoffentlich einig, dass es Gebirge gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ergänzend zu erwähnen - es gab ja schon genügend gute Antworten - wären in diesem Zusammenhang noch die Temperaturen. Im Sommer wird durch die Hitze alles ausgedehnt und im Winter zieht die Kälte alles zusammen.

Deshalb müssen an bestimmten Stellen (z.B. Brücken) die Gleise einen kleinen Abstand zueinander haben. Wie groß dieser ist, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoodHelper
07.04.2016, 08:53

Damit gehst du aber nicht konkret auf meine Frage ein

1

Zuggleise bestehen ja nicht aus nur einem einzigen Stahlprofil. Es sing viele Profile aneinander gereiht. Die könntest du doch sonst an einem Stück niemals transportieren. Außerdem biegt sich das Material doch von selbst durch. Da muss nichts gebogen werden. Und eingespannt an den Betonblöcken ist es ja auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoodHelper
07.04.2016, 08:50

Dann wären da aber überall Knicke, wenn die Gleise aus vielen geraden Stücken besteht! Da entgleist ein Zug sofort 

0

Die Zuggleise bestehen aus vielen kurzen Einzelteilen, daher funktioniert das trotz Erdkrümmung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoodHelper
07.04.2016, 08:49

Dann wären an den Verbindungsstellen ja immer Knicke, der ganze Zug würde holpern oder so entgleisen!

0
Kommentar von GoodHelper
07.04.2016, 11:26

Ich suche nach einer plausiblen Antwort! Bisher scheint alles auf eine flache Erde hinaus zu laufen!

0

Weil eine schienen Strecke aus vielen einzelnen teilen besteht oder wie hast du gedacht werden schienen verlegt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoodHelper
07.04.2016, 09:00

Und? Viele kleine Teile brechen auch 

0
Kommentar von AresPlayer
07.04.2016, 16:44

ok was glaubst du wie stark die erdkrümmung ist? Sie ist so minimal dass schon die schweißnähte an denen die schienen verbunden sind ausreichen um die erdkrümmung zu kompensieren (ausgleichen)

0
Kommentar von AresPlayer
07.04.2016, 16:50

Und eine Frage hab ich noch an dich du sagst ja, die Erde sei eine Scheibe. warst du jemals am Meer und hast gesehen wie ein sehr weit entferntes Schiff immer mehr unter zu gehen scheint? Hast du jemals ein Satellitenbild gesehen? ok sind doch zwei Fragen geworden

0

Klar brechen die Gleise! Was glaubst du warum es zu so vielen Zugausfällen kommt!

Nein aber mal im Ernst, wenn du mit dieser Frage eine weitere Sektion der "Flat Earth Theory" öffnen wolltest, komm, lass es einfach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede translation ist eine Rotation mit unendlichem großen Radius, das heißt je größer der Radius eines Kreises ist, desto kleiner ist die krümmung eines Abschnittes am Umfang.
Materialien besitzen ein elastisches und plastisches Verhalten. Die erdkrümmung führt nicht zu plastischen Verformungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie nicht ganz starr sind. Zum Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt wirklich sinnvolle Antworten hier und du markierst so einen Unsinn als hilfreich.

Schau dir mal dieses Video an:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gleise brechen doch auch nicht, wenn ein Zug einen Hügel auf einer Seite rauffährt und auf der anderen Seite wieder runter. Die Krümmungsradien bei solch einem Hügel sind viel extremer als bei der Erdkrümmung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die einzelnen Gleise sind ja nur etwa 50 Meter lang oder so. Außerdem gibt es keine so langen bahngleise, dass die erdkrümmung Einfluss nimmt, da sind eher Berge oder so das Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoodHelper
07.04.2016, 08:54

Die Erdkrümmung nimmt sehr wohl Einfluss! Keine Materie entzieht sich dem Einfluss der Gravitation!

0

Ob die nun nach links/rechts wie in der Kurve oder nach oben/unten gebogen sind macht keinen Unterschied

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoodHelper
07.04.2016, 08:52

Doch das macht einen Unterschied, da die Last von oben auf die Krümmung drücken würde und so die Gleise brechen würden!

0

Hallo GoodHelper,

in der tat, die Gleise biegen sich. Aber über die Strecke ist das so minimal, das den Gleisen das nichts ausmacht. Außerdem bestehen die Gleise aus vielen kleinen abschnitten. Häuser verbiegen sich ja auch nicht, nur weil sie auf der Erde stehen. :-)


Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Alles Gute.
Amarenaeis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoodHelper
07.04.2016, 08:48

Gleichzeitig liegt aber auch eine enorm hohe Last der Züge auf den gebogenen Gleisen! Die würden sofort durchbrechen

0

Was möchtest Du wissen?