Warum Blitzt mein Ladegerät beim einstecken?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Primärkondensator muss beim Einstecken erstmal geladen werden, dabei kann eine Menge Strom fliessen. Daher ist es normal dass ein Funken entstehen kann. Je nachdem wie viel Restladung noch vorhanden ist, blitzt es mehr oder weniger.

deine Aussagen erscheinen höchst unwahrscheinlich. Ladegeräte werden fast auschließlich in schwarzen, lichtundurchlässigen Gehäusen produziert. Sollte es da im Ladegerät zu einem Lichtbogen oder andern Lichterscheinungen kommen, dann ist das außen nicht sichtbar.

Wenn die Leuchterscheinung am Stecker entsteht, dann ist das ein Lichtbogen. 

An Kontakten wie in Schaltern oder Steckkontakten entstehen dann Lichtbögen, wenn vor dem Schließen des Kontakts der Abstand so klein geworden ist, dass die Luft ionisiert wird und bereits ein Strom fließt.

Ionisierte Luft bedeutet, dass auch Luft Strom leiten kann und Licht abstrahlt. Das wird in Glimmlampen (Bügeleisen, Toaster ... ) wie auch in Leuchtstoffröhren angewendet.

Beim Schalten eines Lichtschalters oder auch beim Einstecken eines Steckers in eine Steckdose ist das nicht erwünscht, weil mit einem Lichtbogen auch Teile der Kontakte schmelzen und verbrennen.

Es ist leicht einzusehen, dass, je schneller so ein Kontakt geschlossen wird, der Lichtbogen nur kurze Zeit besteht.
In Lichtschaltern wird durch Federn das Umkippen der Kontakte beschleunigt.

Als Mensch ist man aber beim Stecken eines Steckers nicht so schnell.

Ein Lichtbogen kann aber auch nur dann entstehen, wenn ein Strom fließen kann. Wenn also dein Ladegerät durch den Laptop belastet wird, wird der Strom größer als ohne diese Last sein. Das erklärt

dass er nur aufblitzt wenn der Ladekabel schon im Laptop ist,

Es blitzt aber auch dann, wenn das Ladekabel nicht mit dem Laptop verbunden ist, der Blitz ist aber so schwach, dass du ihn nicht wahrnimmst.
(versuche es mal im Dunkeln).

Problematisch ist das alles nicht. Als Person bist du nicht gefährdet. Auch die Stecker und Steckdosen nehmen  bei so kleinen Strömen keinen Schaden.

Anders ist es beim Schalten von Kontakten z.B. in Trafostationen.
Die Türen sind da (hoffentlich) immer gut für unberechtigte Personen verschlossen.

 

Beim einstecken in die Steckdose ist das völlig normal und unbedenklich, hat auch ne eigene bezeichnung musst du mal googlen ^^ mir fällts grad nicht ein

Aber nicht gefährlich

Was möchtest Du wissen?