Warum Beißt mein Hund die Tapeten ab?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Für mich stellt es sich so dar, daß Euer Hund auf jeden Fall Streß hat. Wie hier schon geschrieben wurde, habt Ihr einen anspruchsvollen Arbeitshund. Allerdings würde ich ihn nicht mehr auslasten, sondern anders.

Ich würde weniger spielen und rennen, sondern mehr an der Bindung arbeiten und Konzentrationsübungen machen. Obedience, Klickern, Suchspiele, Fährten etc. Rennen und spielen pusht den Hund nur, und er komme noch weniger zur Ruhe.

Über gemeinsames Arbeiten baut der Hund eine Bindung zu Euch auf. Bindung bedeutet Vertrauen, und Vertrauen bedeutet weniger Streß.

Außerdem ist es bei so triebigen Rassen ganz wichtig, daß sie auch lernen, Ruhe zu halten und abzuschalten. In dem folgenden Artikel, in dem es zwar um Border Collies geht, ist das recht schön beschrieben:

https://www.mybordercollie.de/border-collie-beschaeftigen/

Schon mal daran gedacht daß Streßabbau auch bedeuten kann daß ihm das alles jetzt zuviel ist ?  Wenn er bereits 5 Jahre alt ist, hatte er schon Vorbesitzer.  Ein Ortswechsel und ein Wechsel der Bezugspersonen, anderer Lebensrythmus etc ist schon Streß genug.  Ich halte es für fahrlässig, jetzt dazu zu raten noch mehr mit dem Hund zu machen um ihm "auszulasten". Ich würde eher versuchen da erst mal Ruhe reinzubringen, dem Hund Struktur und einen geregelten Tagesablauf zu bieten. Er muß erst Vertrauen zu Dir bekommen, sich sicher fühlen. Beschäftigung ja - aber eher mit dem Kopf als mit rennen und toben.  Schnüffelsspiele, Intelligenzspiele, ruhige Beschäftigung mit dem Hund wäre mein Rat.

Andere Ursache könnte auch eine Mangelernährung sein. Manche Hunde suchen regelrecht "verzweifelt" nach den Dingen die ihnen fehlen. Ballaststoffe zum Beispiel.  Die fangen dann an, Holz, Steine, Erde etc. zu fressen. Tapeten sind eher ungewöhnlich - aber man weiß ja nie :-)

Ob rohes Fleisch oder Dosenfutter dieses Problem löst, Wage ich zu bezweifeln. Ich würde ihm momentan noch sein gewohntes Futter geben. Noch mehr Umstellung muss ja zu Beginn nicht sein. Erkundigt euch doch mal ob es bei euch einen Schäferhundeverein gibt oder Rettungshundegruppen, die können mit Sicherheit mit viel Rat zur Seite stehen und euch sagen wie ihr am besten mit dem Hund arbeitet. Ein Mali ist kein reiner Spaziergänger. schaue mal im Netz wozu die in der Lage sind. Du wirst staunen. 

Der Hund will nicht gassi gehen und spielen sondern in erster Linie arbeiten.

Ihr habt da einen extremen Arbeits Hund der körperlich und geistig ARBEITEN will.

Der langweilt sich.

dsupper 25.04.2017, 20:48

lol - da muss ich grade an den 9jährigen Malinois denken, den meine Schwester vor einigen Wochen übernommen hat. Hund hat Schutzhundausbildung und ist noch und nöcher zu Prüfungen gegangen etc. Dann ist das Frauchen erkrankt und gestorben - so kam der Hund zu meiner Schwester.

Was will dieser Hund? Arbeiten? NEIN - er will kuscheln und schmusen und umgekehrt, spielt mit Quitschis, schläft auf dem Sofa und will kuscheln und schmusen und umgekehrt! Ich steh immer ganz fassungslos vor so einem "Arbeitshund", einem Schutzhund.

Nein, ist sicherlich eine Ausnahme und der Hund holt (meiner Meinung nach) jetzt alles nach, was er vorher wohl nie hatte ... das kann man natürlich nicht verallgemeinern ...

4
HundeLiebe1302 25.04.2017, 21:08
@dsupper

er  will auch den ganzen tag kuscheln und ball spielen er liebt bälle naja ich danke euch für eure antworten

1
douschka 26.04.2017, 01:55
@dsupper

@ dsupper, sei mal objektiv. Zwischen einem bisher gut gearbeiteten 9 jährigen Hund und einem 5 jährigen aus nicht benannter Vorhaltung können Welten liegen. Mit Sicherheit ist der Fragesteller schlecht vorbereitet und überfordert.

3
Berni74 26.04.2017, 11:47
@dsupper

Nein, ist sicherlich eine Ausnahme und der Hund holt (meiner Meinung
nach) jetzt alles nach, was er vorher wohl nie hatte ... das kann man
natürlich nicht verallgemeinern ..

Eben. ;-)

2
eggenberg1 27.04.2017, 13:59
@HundeLiebe1302

Hunde Liebe @  dann spiel mit ihm  bälle  aber -- bitte laß ihn nich tzum  balljunkie  werden .. DU bestimmst,  wann er  spielen darf und wie lange das spiel dauert. 

der  ball ( das spielen damit ) ist  für  den hund  wie eine superbelohnung .. so arbeiten auch  fährtenhundeführer  und   polizeihundeführer.   wenn die tiere was  finden oder  gute arbeit geleistet haben   dürfen sie sich   da s gefundene ja nicht  selber  nehmen  ,sie bekommen dann als belohnung  ihren ball  zum spielen mit  dem führer zusammen .

0
eggenberg1 27.04.2017, 14:01
@douschka

douschka  ich gehe mal davon aus , dass sie  das  tier  bekommen hat  ohne  zu wissen  ,was  da im vorfeld  gelaufen ist. sie weiß nur, dass  es dem tier dort nicht gut  ging  und  will jetzt natürlich alles wieder   GUT machen.was   ein hundekenner  weiß , nicht   okay ist  ,wenn man  jetzt  da sstie r bevorzugt behandelt.  ,was natürlich nicht bedeutet, dass es nicht alle zuneigung bekommt , was  es haben muß .

0

Hallo,

ich würde auch mal vermuten, dass es sich um einen Stressabbau handelt.

Allerdings stelle ich mir gleichzeitig die Frage, wie kann es dazu kommen, dass der Hund die Wohnung "enttapeziert"? Ist er nicht unter Aufsicht?

Oder muss der arme Hund, kaum einige Tage bei euch, schon völlig alleine in einer für ihn noch fremden Umgebung bleiben?

Für den Hund hat sich sein Leben drastisch geändert - nichts ist mehr vertraut, nichts gibt ihm Sicherheit. So ein Hund braucht viele Wochen, bis er wieder Vertrauen aufgebaut hat, Sicherheit findet. Da darf man ihn nicht alleine lassen.

Gutes Gelingen

Daniela


HundeLiebe1302 25.04.2017, 20:45

NEIN ER IST NICHT ALLEIN DEN GANZEN TAG  ich habe geputzt nur fünf minuten und schon war es geschehen

0
HundeLiebe1302 25.04.2017, 20:50
@eggenberg1

ich bin den ganzen tag zuhause und mein mann arbeitet ich bin hier um hilfe zu bekommen und nicht um mir was unterstellen zulassen !

1
dsupper 25.04.2017, 20:51
@HundeLiebe1302

Ich habe auch nichts vom "ganzen Tag" geschrieben ... aber so ein "neuer" Hund kann meist noch gar nicht alleine bleiben.

Und wenn morgens nur eine halbe Stunde Zeit für den Hund bleibt, dann liegt die Vermutung von Arbeit und Schule immer sehr nahe.

3
HundeLiebe1302 25.04.2017, 20:54
@dsupper

Nein ich bin immer da deswegen frage ich ja hier weil wenn er allein wäre würde ich es verstehen 

1

Anscheinend findet er Knochen nur "ok", während er die Tapeten (mit dem aktuellen Muster) zum Abbeißen lecker findet. Wie wäre es mit einer Tapete voller Knochen/Katzen.

dein Hund ist unausgelastet, ihm bietest du zu wenig es ist ein Arbeitstier Lass dir was einfallen, sonst wird es noch schlimmer. Viel Spass

nur   laufen und spielen reicht einem belgier nicht   ihr habt da  ein powerpaket,  der muß kopfarbeit leisten  dürfen--suchspiele  -  fährtensuche   .

am besten geht ihr mit ihm  in einen  entsprechendne verein . aber  er muß erst mal  bei euch angekommen sein  -nach 10 tagen ist  der das noch nicht.. 

wurde er  ärztlich untersucht ? nicht  dass  er schmerzen hat ..

wie lange laßt ihr ihn allein ?

was  füttert ihr ??  ein  schäferhund   bzw. hunde im allg. sollte  fleisch bekommen  , möglichst rohes  fleisch  mit etwas gemüse . auch gutes  fleischreiches  dosenfutter /70 % fleischnateil, kann gefüttert werden

billiges trockenfutter  führt  in kürze  zu unterversorgung weil  viel  zu  getreidelastig   aber  dabei  viel zu wenig  fleischanteil  und ab und an auch zucker .

HundeLiebe1302 25.04.2017, 20:48

oh ok ja der vorbesitzer sagte er verträgt kein nass futter weil er davon durchfall kriegt  er ist gesund alleine ist er überhaupt nicht ich bin den ganzen tag zuhause mein mann ist arbeiten er hat auch erst heute damit angefangen 

1
Berni74 26.04.2017, 11:49

Wenn der Hund erst kurz da ist, würde ich ihn jetzt im Moment nicht noch mit einer Futterumstellung belasten.

0
Berni74 27.04.2017, 10:14
@eggenberg1

Das ist kurz ;-)

Ich habe auch einen Pflegehund. Er kennt mich und meine Hündin seit vielen Jahren, war auch schön öfter ohne sein Frauchen bei mir oder mit mir im Urlaub. Dennoch hat ihm der Umzug zu mir Streß bereitet. Er hat fast 3 Monate gebraucht, um wirklich anzukommen.

Beim Hund der Fragestellerin stellt sich das als noch stärkerer Einschnitt für den Hund dar.  Es dauert Wochen, bis der wirklich zur Ruhe kommt. Und in dieser Zeit würde ich nicht zusätzlich noch das Futter umstellen.

Das kann man in paar Monaten immernoch tun.

2

Ja, dem Hund ist langweilig! Er benötigt wohl Kopfarbeit, um sich ausgelastet zu fühlen

knöchelchen zum kauen und rennen reicht bei weitem nicht aus, um diensthunde zu befriedigen.

 da muß man mehr mit aufgabenstellung und forderungen arbeiten.   :(

ich galube das liegt an langeweile du solltest mehr mit ihm machen oder einfach ihm sagen das er dies nicht darf

Was möchtest Du wissen?