War ich wirklich so kindisch?

12 Antworten

Eine Beziehung zu führen bedeutet, gemeinsam.

Das heißt, das nicht einer sagt wo es lang geht und der andere springt, man redet miteinander, findet Kompromisse, akzeptiert, das der Partner manches nicht möchte, aber manches dann schon.

Regeln sind eine tolle Sache, aber du sprichst von seinen Regeln und nicht von gemeinsamen Regeln.

Ich habe an meine Partnerin bestimmte Erwartungen die man in einer Partnerschaft so hat, aber darüber hinaus erwarte ich mir, dass sie auch weiterhin das tut was sie für richtig hält.

Es ist also nicht kindisch, auch in der Beziehung, seinen eigenen Kopf zu haben, Ziele zu verfolgen und nicht immer auf Kommando zu springen, wie erwähnt, eine Beziehung führt man gemeinsam.

Ich kann dir n Beispiel geben was ich als kindisch eingestuft habe Mal.

Jemand hatte einen Freund und war unzufrieden wie das so zwischen denen lief. Der kontatwar zu wenig und der Umgang streckenweise zu ruppig.

Dann kam der jemand auf die Idee. Diesem jenigen eines auszuwischen mit einer Tat die dem anderen ziemlich verletzen würde. (Eventuell auch nicht. Aber was positives könnte man davon nicht erwarten und die Beziehung wäre danach definitiv zuende gewesen)

Der jemand rechtfertigte das mit den taten des anderen.

Und das war im Endeffekt kindisch. Den Plan zu machen nicht unbedingt. Aber ihn durchziehen zu wollen.

Für konkreteren Rat (bzw eine Beurteilung ob du kindisch bist) müsstest du Mal eine wirkliche Argumentation deines ex Freundes liefern. Also was genau er kindisch fand und warum.

Ich wage zu beweifeln das er das mit: "weil du nicht so machst sie ich sage" begründet hat.

Grundsätzlich war es nicht wirklich sinnvoll von ihm dich dazu zu nötigen unbedingt nach seinen regeln zu leben. Wenn's problematisch ist (was durchaus normal ist) muss man als Paar sich auf Kompromisse einigen.

Er ist dein Ex-Freund und damit sollte dich seine Aussage eigentlich nicht so sehr beschäftigen (ich weiß, so etwas wurmt einen dann doch). Dass es ihm nicht gepasst hat, dass du nicht immer nach seinen Regeln "gespielt" hast, zeugt für mich eher für keine Beziehung auf Augenhöhe. Nun, da er dich wohl nicht mehr dominieren kann und du deinen eigenen Weg gehst, muss er wohl noch "nachtreten" und versuchen, dich runter zu machen und weiß ganz genau, dass dir das nahe geht. Ein ganz mieser Charakterzug von ihm. Mein Rat - tief durchatmen, nach vorne schauen, ihn labern lassen und dein Leben nach eigenen Spielregeln in die Hände nehmen. Alles Gute.

Jemand, der weint, ist in der Regel nicht kindisch. Er ist eher traurig, unglücklich, verzweifelt.

Wenn du deine eigene Meinung hast und dir von deinem Freund nicht alles vorschreiben lässt von deinem Freund, das ist nicht kindisch. Das zeigt eher, dass du selbstbewusst bist und dich nicht einfach so rumkommandieren lässt. Das ist völlig okay.

Hör nicht auf ihn. Er möchte das du dich schlecht fühlst. Sei froh das du ihn los bist, der jenige der wirklich kindisch ist, ist allein Er.

Schöne Feiertage wünsche ich :)

Was möchtest Du wissen?