War die Türkei früher/einmal ein Christliches Land?

9 Antworten

Die Türkei selber nie. Doch vor der Türkei gab es da das Osmanische Reich, wo die Islamisierung begann (ok vielleicht schon vorher Byzanz hat ja auch vorher schon land an andere Islamische reiche verloren). Davor jedoch war dort Byzanz, die wiederum mehrheitlich Christlich waren. Vorher wurde das Gebiet auch von Helenen bevölkert, die helenische Götter hatten (später dann Christliche) aber auch von den Hethitern wurde ein das Gebiet mal beherrscht. Deren Hauptgott eine Sonnengöttin war, sie aber mehr als 1000 weiteren Göttern huldigten. Eine Sehr lange Zeit herschten auch die Perser über das Land, die wiederum ihre eigene Religion hatten. 

vor der Eroberung von Byzanz im 15. Jahrhundert durch die Türken ja. 1456 oder so. (die genaue Jahreszahl kenne ich nicht. Um den Dreh herum aber...)

Die Hagia Sophia, heute eine Moschee, war damals eine bedeutende christliche Kirche.

Das Land, wo die Türken heute leben, war früher größtenteils von griechische Christen besiedelt (man findet noch viele christliche Höhlenkirchen in Anatolien ). Die Vorgänger der Türken, die sogenannten Osmanen sind im 13. Jahrhundert eingewandert und haben diese byzantinischen Griechen vertrieben. Sie eroberten halb Europa (Spanien und den Balkan bis Wien) bevor sie dann im 18. Jahrhundert wieder zurückgedrängt wurden. Türken nennen sie sich erst seit ca. 1920.

Was möchtest Du wissen?