War das Brandenburger Tor eigentlich im Westen oder im Osten?

9 Antworten

weder noch: es stand ziemlich genau auf der "demarkationslinie" zwischen ost-und westberlin. wenn man nach dem leuten mit waffen geht, die es bewachten, stand es auf dem hoheitsgebiet der ddr. nur nebenbei: der regisseur billy wilder liess für seinen film "eins,zwei,drei" ein brandenburger tor in münchen nachbauen. dieser film gehört zum lustigsten, was ich jemals auf dem dokumentarischen sektor gesehen habe.

Das Tor lag in der DDR ganz Nahe an der Mauer weil auf dem Tor wehte in der Mitte die Fahne der DDR und auf beiden Seiten aussen jeweils eine rote Fahne des Kommunismus

0

im Osten, aber gerade so, ganz knapp. Praktisch genau auf der Grenze.

Praktisch genau auf der Grenze

Praktisch genau falsch... komplett in der DDR

0

In der DDR - man musste aber gebührenden Abstand halten. Ich konnte niemals, solange die Mauer stand, bis ganz an das Tor ran.

Da die Fahne der DDR drauf geweht hat, ist die Antwort wohl im Osten. Ca. 200 m davor verlief aber die Grenze, so das man nur von der Westseite richtig nah dran kam.

Ca. 200 m davor verlief aber die Grenze

Das war nicht die eigentliche Grenze, das war das sogenannte Sperrgebiet.

Die Mauer war westlich vom Tor.

0

Was möchtest Du wissen?