Wann wird das Apostroph richtig benutzt?

13 Antworten

Nur wenn ein oder mehrere Buchstaben ausgelassen werden, steht ein Apostroph: in's Haus (heute meist als "ins" geschrieben, lt. Duden auch korrekt), in schriftlicher Umgangssprache: 'raus, 'rein.

Das 's hinter Firmeninhabernamen ist Denglisch und im Deutschen schlicht falsch.

am besten GAR NICHT benutzen! ausnahme sind firmennamen. es gibt einige hübsche internet-seiten zu dem thema. beispiel "apostrophen"- einfach mal googeln. eins der schönsten fotos dazu zeigt einen kneipeneingang mit dem namen der lokalität: "brahms stübchen". die bildunterschrift dazu lautet: da hätte herr brahm aber gestaunt. dass sich mir dieses bild nun schon über jahre hinweg eingebrannt hat, spricht für seine qualität. wenn mike seineimbißbude mikes imbiß genannt hat, ist der apostroph zwar prinzipiell falsch, aber als quasi-markenname schon korrekt.

Was hat denn das damit zu tun, ob du im Osten oder im Westen des Landes zur Uni gehst? Unabhängig davon, dass man sich nicht aufregen und von Augenkrebs sprechen sollte, wenn man selbst sich über die genaue Regelung nicht sicher ist und dementsprechend noch gar keine Schmerzen über eine falsche Verwendung verspüren kann. Das nur dazu. Ansonsten wurde die Frage ja richtig beantwortet. Die unsichere Verwendung des Apostrophs stammt nebenbei bemerkt aus dem Englisch und hat nichts mit Osten oder Westen zu tun. Ein Armutszeugnis, wenn man einen Konflikt, der mittlerweile vor über 20 Jahren hätte beigelegt werden sollen und nur aus einer relativ unbestimmten Trennung des Landes (ja, mir ist durchaus bewusst, dass es nicht schon vorher diverse Grenzen gab, die so oder so ähnlich existierten bzw. existiert hatten) entstanden ist, als Grundlage für Bildungsunterschiede nimmt, die nebenbei bemerkt gar nicht nachweisbar sein durften, denn "im Westen" des Landes findet man die ungenaue Verwendung von Apostrophen und Co genauso.

Das musste mal raus. Und bevor irgendwelche Fragen aufkommen, ich bin Jahrgang '92 und mein einer Elternteil stammt aus Sachsen, der andere aus Hessen.

Bei mir gibt's keine Garantie auf Rechtschreibung ;)

Max's Kneipe ist richtig = Maxes bzw. Maxens Kneipe.

Heisst das nicht "Max' Kneipe" ?

0
@Kabark

Ja, Kabark, eigentlich heißt es Max' Kneipe. Als Eigenname erlaubt der Duden jetzt aber auch Max's Kneipe. Wenn es aber kein Eigenname ist, sondern es sich um die Kneipe handelt, die Max häufig frequentiert, heißt es definitiv Max' Kneipe!

0
@WildeFee

Also kann Max's Kneipe Max' Kneipe sein...ich bin mal kurz draußen. ;-)

0

Du hättest seither in der Uni nicht nur gehen, sondern auch studieren sollen. Dann wüsstest Du sicher auch, dass es "... von Apostrophen" heißt und nicht "Apostrophs". Ansonsten steht in den übrigen Beiträgen schon viel Richtiges, mit der Ausnahme, dass der Apostroph lt. Duden männlich und nicht sächlich ist. Wichtig ist auch, für den Apostroph ('), falls er denn wirklich erforderlich ist, die Taste mit dem Doppelkreuz (#) plus Shift zu verwenden und nicht etwa ganz oben die Taste für ein accent aigue oder accent grave.

Was möchtest Du wissen?