Wann muss ich beim rückwärts einparken am Ende voll nach links einschlagen?

12 Antworten

Ich habe es so gelernt: Du stellst dich neben das Auto hinter dem du einparken willst, dann fährst du zurück, bis der hinter Rahmen-Träger, also wo das Fenster der Rückbank endet, dann schlägst du links ein , wenn das Hinterteil des anderen Autos und das Vorderteil deines Autos auf der selben Höhe ist , dann rechts einschlagen. Am besten einfach üben ^^ Vielleicht konnte ich dir helfen

Also ich hab das so gelernt (hab vor nem monat ca. meinen führerschein gemacht) du stellst dich neben das vordere auto bis dein Seitenspiegel ende motorhaube ist. Dann fährst du langsam zurück bis dein Seitenspiegel in Mitte des Autos ist und schlägst dabei voll nach rechts ein. Dann schaust du im Seitenspiegel dass der Bordstein weg ist und dann schlägst du voll nach links ein :)

Mein Fahrlehrer hat mir das so beigebracht, dass ich voll nach rechts einschlage, wenn ich beim Rückwärtsfahren mit der hinteren rechten Scheibe am parkenden Auto vorbei bin. Dann in den Rückspielgel schauen und wenn das dahinterparkende Auto zur Hälfte in der Spiegel zu sehen ist nach links. Aber es ist von Auto zu Auto etwas unterschiedlich. Da hilft echt nur ausprobieren und üben. Am besten auf einem Übungsplatz.

Du fährst mit deinem Auto vor , Wenn dein Rücklicht bei dem anderen Auto am Rücklicht ist lenkst du einmal nach links ein und hälst dass Lenkrad dann so wenn dann dein Spiegel von deinem Auto an dem Rücklicht von dem anderen Auto ist Schlägst du nach und nach komplett nach Rechts ein .

Das hängt vom Auto ab. Aufpassen dass man vorne rechts nicht am Vordermann anstößt und hinten rechts nicht gegen Mauer oder ähnliches stößt.

Was möchtest Du wissen?