Wann macht man am besten die Bescherung - vor oder nach dem Kirchgang?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich denke das muss jeder entsprechend seiner familiären Situation entscheiden. Bei uns ist es seit 4 Jahren so, dass die Bescherung vor der Kirche ist. Der Grund dafür sind Opa und Oma, denn uns und Ihnen ist es sehr wichtig Weihnachten zusammen zu sein. Genauso wichtig ist Ihnen und uns aber auch, dass sie Weihnachten bei meiner Schwester und Ihrer Familie sein können. Sie wohnen aber etwas von uns entfernt, und damit sich an Heilig Abend niemand in der Familie abhetzen muß,kommen die Großeltern vormittags zum Brunch zu uns. Gegen Mittag gibt es bei uns Bescherung, und am Nachmittag besuchen wir den Familiengottesdienst während Opa und Oma zu Ihren anderen Enkeln fahren, um sich mit ihnen in der dortigen Kirche zu treffen. Bei meiner Schwester gibt es dann Bescherung nach der Kirche. So haben wir alle was voneinander, und ich finde es nicht wichtig, ob vor oder nachher zur Kirche gegangen wird. Denn wer Weihnachten auch mit der Gemeinde feiern will, muß das nicht von der Bescherung abhängig machen.

also bei uns kommt das christkind immer erst, wenn wir in der kirche sind.... und das christkind bringt auch den baumm so habe ich es als kind erlebt... es steht eine schale mit milch für den esel draußen.. der will ja auch was haben.. und dann gehen wir indie kirche und während dieser zeit gibt das christkind alles... es gab auchschon tränen als unsere kinder klein warenn alle haben einen baum nur wir nciht.. also wir ginggen richtung kirche und dann hat entweder mein mann oder ich, den mantel vergessen und oma ging dann mit den kindern schon mal vor... mein mann öffnen dann die sekt flasche und schmücken ,selbst stefan raab hätte schlechte karten gegen uns... geschenke unter den baum und dann gehen wir auch in die kirche, schnell nochdie milch ausgeschüttet kerze an, plätzchen in die schale und die kinder haben gestrahlt.. wir machen es immer noch so und alle kinder finden es toll, denerstrahlten baum zu sehen, und ich bin auch immer noch fasziniert... ichkann nciht verstehen, wenn leute ihn schon so viel früher aufbauen,,, wir haben vier kinder und immer echte kerzen,,, der baum ist eine sache der besinnung und nicht für die dekoration die kinder sind jetzt groß aber weigern sich ihn mit zu schmücken.. aber jetzt gehen die kinder alleine vor und wir habendann mehr zeitund müssen nicht mehr so hetzen..

Und der arme Esel muss an Heiligabend Kuhmilch saufen?

0
@solf1

Aaaaaaaach solf lass ueberpruefen GF auf Nebenwirkungen.

0

Wann geht´s in die Kirche: Nachmittags oder spät Abends? Sind Kinder da?

Bei Kindern und Kirchgang am Nachmittag würde ich die Bescherung hinterher machen. Dann haben die Kinder auch genug Zeit, sich mit den Geschenken zu beschäftigen. Sonst könnte in der Kirche möglicherweise eine gewisse "Unruhe" vorherrschen.....

Die wird allerdings auch so vorherrschen, lieber grisu.. ;-)

0
@solf1

stimmt, aber zu Hause ist das nicht so "störend" wie in der Kirche, oder? :-))

0

Also wir gehen immer erst in die Kirche und dann gibt es Bescherung. Kann man aber doch machen, wie man will. Wir machen es nur so rum, weil die Kleinen sonst rumjammern würden, dass sie ihre neuen Spielsachen nicht alleine zuhause lassen wollen, sondern am liebsten gleich damit spielen wollen. Außerdem hängt das doch auch davon ab, wie früh der Gottesdienst ist. Also ich würde sagen, dass kann man doch machen, wie man will.

Wir besuchen immer die Familienmesse mit Krippenspiel am Nachmittag. Danach trinken wir gemeinsam Kaffee u. gegen 17 Uhr ist dann meist Bescherung.

Natürlich nachher, sonst will doch keiner mehr zur Kirche, wenn die Bescherung vorher ist.

Shira, da stehen mir meine schönen, melierten Haare aber zu Berge, ob so einer Frage!!

0
@solf1

Das sieht bestimmt ganz zauberhaft aus! ;-))

0
@Shira

Er kann sie ja runterfoehnen und umfaerben, auf Humor: = schwarz.

0

Also sowas..! Kann so eine Frage wirklich ernsthaft gestellt werden? Das Christkind (meistens Mama) bereitet daheim alles vor und der Papa geht mit den Kindern an ein weihnächtliches Ort und stimmt die Kinder ein. Dann ist in der Kirche der Gottesdienst und dann gehts heim zum feinen Essen.. Und dann, kommt die Bescherung.. Klar? Ich raff sowas einfach nicht.. Gruss Solf

So haben wir das auch immer gemacht, als unsere Kinder klein waren. :-)

0
@Shira

Klar doch! Ich vermisse das heute richtiggehend.. Das habe ich sowas von genossen..!

0

Was möchtest Du wissen?