Wann ist die beste Uhrzeit für die Bescherung am Heilig Abend?

18 Antworten

Ich glaube so was wird von Familie zu Familie unterschiedlich gehandhabt. Und meistens übernimmt man ja den "Brauch" aus der eigenen Kindheit mit. Bei uns war Bescherung früher zB immer nach dem Mittagschlaf gegen 15 Uhr. Dann hat ein Glöckchen geläutet und uns Kindern wurde gesagt, das der Weihnachtsmann da war als wir schliefen. Und genauso handhabe ich das auch bei meinen Kindern. Im Hintergrund die gleiche CD wie zu meiner Kinderzeit (Weihnachten in Familie mit Frank Schöbel gg).

ich hab noch die schallplatte :-P die ist sooooo schööön :-D

0
@LouisesMama

gg Ja ist ja auch schön, vor allem weil die eigenen Kindheitserinnerungen dadurch wieder aufflammen ;)

0
@JaLePa

Meine CD ist irgendwie abhanden gekommen-ich glaub die lag noch im alten Auto als ich es verkauft hab:( Heul Aber an Heiligabend kommen die Lieder ja meist im MDR-freu mich jetzt schon drauf

0

bei uns ist es immer nach der Kirche. Geschenke werden vor und nach dem essen geöffnet. und gespielt wird zwischendurch. Man sollte es an diesen Tagen nicht so eng sehen und perfektionismus schön nach hinten stellen. Mache ein Essen das auch käter schmeckt oder man wieder warm machen kann. wir bevorzugen Raclette und lass die Kinder den Abend entscheiden, also eher Ihre Stimmung und die Situation abwarten

Nach dem frühen Abendessen...denn vor dem Essen hätte bei uns nie geklappt, die Kinder hätten dann lieber gespielt. Deshalb haben wir von Anfang an so gegen halb 6 Uhr gegessen, und um 6 war Bescherung. Gegen halb 9 gabs dann den Nachtisch- Eis, Obstsalat, Pudding oder so, und dann ab ins Bett... hat immer gut geklappt. Viel Spass, geniesse die Zeit!! lg

Ach ja - am Abend vorher durften sie immer lange aufbleiben. Dann haben sie lange geschlafen....

0

unsere Kinder sind 3 1/2 und 9 Monate, da gibt es um 16 Uhr Beschehrung, dann Abendessen und dann kann noch gespielt werden, aber grundsätzlich hängt es davon ab, wie alt die KIDS sind und ob Kirche oder so angesagt ist (bei uns nicht)

Bei uns war das früher so. Wir sind in die Kirche und Mama hat immer ihre Handtasche vergessen (Zufall?). Dann gabs nach der Kirche Geschenke und wir haben etwas zusammengesessen. Um sechs sind wir dann zur Oma und haben dort gegessen. Und wenn die Tante noch Teller aus dem Wohnzimmer holen musste, war kurz danach plötzlich das Christkind bei der Oma (muss sich ja vom Elternhaus zur Oma vorarbeiten, deshalb kams später, logisch). Da gabs dann nochmal Bescherung so um sieben.

Was möchtest Du wissen?