Wärmeisolation unter Teppich/PVC

5 Antworten

Was ich da so lese, kann ich nur sagen: Lass` es lieber! Uralte Häuser schön und gut; aber wenn man dann anfängt, energetisch etwas zu verändern, dann fangen die Probleme erst richtig an.

der alte Teppich muss raus sonst bröselt der Kork in viele kleine Teile!

Hallo Jinah,

sicher bringt jeder Millimeter Dämmung irgendwas, allerdings ist der Fußboden- Aufbau den Du vorschlägst sehr fragwürdig.Die Dämmschichten sind so weich das sich z.B. Stuhlbeine durch den Belag drücken und Löcher machen können. Wenn in dem uralten Haus Holzfußböden sind würden sie darunter beginnen zu gammeln, sind es Stein-, Beton- oder Fliesenfußböden würde der Teppich und der Kork anfangen zu gammeln. Auf dem Markt sind sogenannte Trockenestrich Elemente u.a. aus Weichfaser und Hartfaserplatten, wenn Du darauf Teppich (kein PVC)verlegst wird es wohl ein paar Jahre gutgehen da die Platten in der Lage sind das auftretende Kondenswasser zu verteilen und in der Wohnraum wieder abzugeben. Achte darauf das du diesen Fußboden nur in regelmäßig beheizten Zimmern einbauen solltest sonst drohen auch hier Schimmelschäden. Der Aufbau ist ca. 2,5 cm hoch. d,h. du musst auch die Türen kürzen.

Warme Fellhausschuhe sind billiger!

Gruß

Im parterre`? Du solltest besser erst einmal unter den vorhandenen Bodenbelag und unter die Dielen gucken! Meist ist dort dicke der Schimmel oder Pilz drunter!

Deine Idee ist nicht gut und wird versagen.

Kauf dir ein paar schöne Hausschuhe für den Winter und werd glücklich.

Holzheizung ist übrigens die preiswerteste Art zu heizen also freu dich doch. Das Holz natürlich nicht im Geschäft kaufen sondern im Wald nebenan selber machen da kostet das nur 30€ pro m³

Was möchtest Du wissen?