Vorstellungsgespräch, blamiert?

11 Antworten

Klar kannst du absagen, ABER ich finde du solltest einfach mal abwarten!

Wie oft hat man in der Schule das Gefühl gehabt einen Test völlig verkaxxt zu haben und am Ende war er doch nicht sooo schlecht!

Bei VG ist es oft der Sinn der Sache Bewerber zu verunsichern um zu schauen ob sie auch bei Stress höflich und sachlich bleiben 

Klar kannst Du dich umentscheiden, musst du nur sagen, überlegs Dir einfach nochmal n Tag oder so, Frag evtl Kumpels oder so. Und keine Angst, ich kam einmal zu spät weil verfahren und so und einmal hab ich beim Tee trinken auf den Teppich getropft (Tasse zu viel gekippt). War auch kein Problem :D

Selbstverständlich kannst du dich umentscheiden. Ich bin 15 und habe zurzeit auch Bewerbungsgespräche.
Wenn dir diese Arbeit nicht gefällt, dann nehme sie auch nicht. Sei dir bewusst, dass du mit dieser Arbeit den rest deines Lebens zusammen bleiben wirst.
Auf der anderen Seite ist der Stress, den du in deiner Frage angezweifelt hast (12 Stunden arbeiten + Schule) ganz normal.
Normalerweise bewirbt man sich ja gleichzeigit bei mehreren Unternehmen (10-20). Ich hoffe, dass du das auch gemacht hast, wenn ja, dann wirst du noch viel mehr zu sehen bekommen. Und am Ende wirst du dann die beste Entscheidung für dich treffen :)

Viel Glück! 😄

Ich glaube nicht, dass der Fragesteller sein Leben mit diesem Nebenjob verbringen wird... Die Zeiten, in denen man einen einzigen Beruf wählen und diesen dann bis zur Rente ausüben musste, sind definitiv vorbei, und für Nebenjobs in der Schulzeit galt das auch vor 80 Jahren nicht.

2

oh stimmt. Habe die Schule mit der Berufsschule verwechselt, daher dachte ich an ne Ausbildung, oder einen Beruf 😂

0

Na klar kannst du dich umentscheiden. Niemand kann dich zwingen eine arbeit anzunehmen. Vor allem wenn du noch zur Schule gehst.

Versuch einfach deine Lehren daraus zu ziehen und dich vor dem nächsten Vorstellungsgespräch besser vorzubereiten.

Geh die gängigen Fragen durch und beantworte sie laut. Nicht nur in deinem Kopf, sonder sprich die Antworten aus. Auch wenn du dir dabei blöd vorkommst mit dir selber zu sprechen, aber vorbereitung ist nun mal alles.

Wenn du nicht arbeiten möchtest, dann läßt du es und unterschreibst keinen Vertrag!

Du hast dich nicht blamiert! Denke nicht darüber nach und mache dir keine Sorgen. Von einem 16-Jährigen wird keine perfekte Reaktion erwartet. Im Gegenteil: Die Arbeitgeber wissen, dass du aufgeregt und nervös bist, weil du noch gar keine Übung hast. Das ist völlig normal.

Denke auch daran, dass auch die Personen, mit denen du das Vorstellungsgespräch geführt hast, sich sehr gut in deine Lage versetzen können. Sie waren auch einmal in deinem Alter, haben ein erstes Vorstellungsgespräch geführt und waren auch nicht perfekt!

Was möchtest Du wissen?