Vorstellungsgespräch beim Finanzamt als Finanzwirtin Bitte

6 Antworten

Hey :-) Ich hoffe es ist nicht zu spät zum Antworten haha :DD Ich hatte vor 3 Monaten auch ein Vorstellungsgespräch im Finanzamt und zuerst musste ich mit 3 anderen zwei gruppenaufgaben lösen wahrscheinlich um zu zeigen wie man im Team arbeiten kann.Ich würde dir raten nicht zuviel zu reden aber auch nicht zu wenig.Dann musste ich einen Test machen wo normale Fragen drin vorkamen wie z.B.was sind Steuern? Oder was ist die Umgangssteuer? Dann musste ich eine Aufgabe berechnen und dann sollte ich die neuesten Nachrichten aus aller Welt aufschreiben. Dann hatte jeder ein Einzelgespräch das ca. 30 Minuten ging. Ich wurde sehr intensiv über meine Hobbys ausgefragt und was ich in einzelnen Situation in der Ausbildung tun würde. Also es kommt glaub ich immer gut an wenn du über soziales Engagement redest was du tust unso :-D Dann wünsche ich dir mal mega viel Glück (wenn ich nicht schon zu spät geantwortet hab :D) !

in welchem bundesland hattest du deine Bewerbung?

0
@furki1996

hab nämlich nächsten Monat ein Gespräch und wollte wissen ob mich das  mit der Gruppenarbeit auch betreffen kann...Ansonsten welche speziellen Fragen kamen denn so?

0

Ich hatte das Vorstellungsgespräch in NRW :-) eine Frage war zum Beispiel wie ich das zeitlich mit all meinen sozialen Aktivitäten hinkriege weil man echt viel lernen muss in dieser Ausbildung. Dann wurde ich gefragt was ich machen würde wenn ich kein bisschen verstehe von dem was wir beigebracht bekommen würden. Und ich musste mich ziemlich lange rechtfertigen weshalb ich eine etwas negative Bewertung auf einem meiner Zeugnisse hatte. Meistenteils haben wir aber nur über meine sozialen Aktivitäten geredet. :)

0

Hallo lalabo,

ich hatte neulich selbst ein Vorstellungsgespräch beim Finanzamt. Hauptsächlich kamen Fragen über unsere Regierung, für welche Steuern speziell dieses Finanzamt zuständig war und ich wurde gefragt, wie ich mir die Ausbildung denn überhaupt vorstelle. Dann hat man mir Kärtchen mit verschiedenen Begriffen (z.B. Freundlichkeit) vorgelegt und ich musste erklären was ich für wichtig empfinde bei der Ausbildung.

Alles in allem ist es wirklich keine Sache der unmöglichkeit und es reicht vollkommen, wenn du etwas auf dem Laufenden bist in Sachen Regierung (Landes/Bundesebene) und eben über das Finanzamt, bei dem du dich beworben hast.

Ich wünsche dir auf jedenfall viel Glück, falls du nicht bereits dort warst!

Bei mir kamen auch Fragen die das Grundwissen betrafen:

Welche Länder sind in Europa die aber nicht zur Europäischen Union gehören. Natürlich auch über die Steuern. Was und für was die Solidaritätssteuern drauf gehen. Was die Aufgaben des Finanzamtes sind. (Ganz gut wenn man schonmal Bwl hatte..)

Was möchtest Du wissen?