Vorsorglich Kühlflüssigkeit bis auf "Max" nachfüllen sinnvoll?

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

Nachfüllen 100%
Nicht Nachfüllen 0%

5 Antworten

Wann hast du das geprüft. bei kaltem oder betriebswarmen Motor? wenn es bei warmen Motor auf min steht, dann etwas Nachfüllen. Sonnst bei warmen Motor nochmal kontrollieren, da sieht der Füllstand bestimmt anders aus.

Ok jetzt bin ich verwirrt. In meiner Betriebsanleitug steht fett gedruckt, das man nur bei kaltem Motor prüfen soll. Ok dann werde ich mal bei warmen prüfen

0
@BeRlisoni

Sei bitte vorsichtig. Wenn du keine Ahnung von Fahrzeugen hast dann halte dich an die Anleitung - das steht da nicht ohne Grund.

Das Kühlsystem steht bei warmen / heissem Motor unter Druck und wenn du Pech hast, dann schiesst dir kochend heisses Wasser entgegen.

Das Öffnen des Kühlmitteldeckels bei einem warmen / heissem Motor sollte nur jemand machen, der Ahnung von der Materie hat. Diese Person kann nämlich (hoffentlich) einschätzen, bis wann es noch möglich ist ohne sich die Finger zu verbrennen.

0

die kühlflüssigkeit kannst du auf max. auffüllen aber viele hersteller haben mitlerweile spezielle kühlflüssigkeiten.

der kühler kann nicht zerreissen weil das ganze ein offenes system ist. wenn immer wieder kühlflüssugkwut fehlt kann höchstens was undicht sein.

Nachfüllen

Hallo,

solange sich der Flüssigkeitsstand bei kaltem Motor zwischen min / max befindet, ist alles im Lot. Sinkt er unter min., sollte man etwas nachfüllen.

Beachte dabei für den kommenden Winter auch die Frostschutz-Konzentration der Kühlflüssigkeit. ( kann man auch in fast jeder Werkstatt testen lassen )

Liegt die Konzentration unterhalb von Protektion bis -20 Grad, kann man auch direkt mit Frostschutz-Konzentrat nachfüllen.

Man sollte aber nicht über max. hinaus auffüllen, denn wie mein Vorredner bereits andeutete, hat das System einen Überlauf über den ein zuviel in die Umwelt gelangen kann. Das ist nicht mit allen Produkten Sinn der Sache.

mfg

Parhalia

Nachfüllen

je nach der Aussen bzw Fahrzeugtemperatur nimmt auch das Kühlmittel durch abkühlen an Volumen ab.. so sinkt also auch der Flüssigkeitsstand. das ist zwar nur kaum merklich aber wenn Du eh schon auf Minnimum bist dürfte demnächst die Warnanzeige Wasser fehlt auslösen. ich würde ersatmal den Kühlerfrostschutz prüfen und ggf mit Konzentrat / Ätylenclycol nachfüllen wenn du unter 37 Grad frostschutz liegst. diesen Wert erreicht man bei einer 50/50 Mischung. wenn ein Überdruck entsteht wegen möglicher Überfüllung so ist im Kühlerdeckel oder dem vom Ausgleichsbehälter ein Überdruckventil eingebaut das diesen Druck ablässt was allerdings zu mehr Austritt führt wie gut für den Wagen ist . Um mit Zahlen rumzuwerfen heist das und bitte nehmt das nur als Beispiel wenn 0,5 liter zuviel im system sind so werden bei Überdruckauslösung bis zu 0,75 liter ausgeworfen was nach Abkühliung wie Verbrauch aussieht. das ist dadurch zu erklären das die Druckventilsteuerung wenn der standartdruck überschritten wurde bis der normaldruck sich wieder einstellt einfach zu lange dauert und so zuviel Flüssigkeit austritt. ich würde beim Betriebswarmen Motor auf Max auffüllen.. dann ist man auf der sicheren seite den es verbleibt genügend Ausdehnungsvolumern wenn sich das kühlmittel wider erwarten noch weiter ausdehnt. Joachim

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief
Nachfüllen

Der Stand sollte immer zwischen MIN und MAX liegen, aber wenn er jetzt schon bei MIN liegt, dann solltest Du sicherheitshalber etwas nachfüllen.

Das muss nicht unbedingt bis MAX gehen, aber Du solltest die Situation gut beobachten, denn irgendwohin muss die Flüssigkeit ja verschwunden sein, wenn der Stand jetzt bei MIN liegt.

Was möchtest Du wissen?