Vorschriften vom Vermieter?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten


Kann der Vermieter vorschreiben, vorwärts einzuparken ,damit man die Hauswand beim rückwärts einparken nicht verschmutzt (durch Ruß)?

Ja: Die Nutzung der Gemeinschaftsflächen unterliegt seinem Weisungsrecht,  vermeidbare Baussubstanzbeschädigungen muss er nicht hinnehmen und Belästigungen der Mieter mit Fenstern über den Stellflächen hat er abzustellen.


Ebenso wie die Lagerverhältnisse in unserer Garage?

Ja: Maßgeblich ist hier das Bauordnungsrecht. Demnach sind Garagen "ganz oder teilweise umschlossene Räume zum Abstellen eines Kraftfahrzeugs
sowie seines Zubehörs."

Meint: Neben dem (mindestens saisonal) zugelassenem, fahrbereiten PKW, dessen (!) Winterräder, ggf. einem Wagenheber und Reservekanister/Motoröl/Frostschutz hat da rein garnichts anderes untergebracht zu werden.
.
Wer meint, seine Fahrräder, Grill, Werkzeugausstattung einer Hobbywerkstatt, Rasenmäher usw. unterzustellen, handelt rechtswidrig und kann Probleme mit den Behörden bekommen, bis hin zu einem hohen Bußgeld von 500 EURO :-O


Der Vermieter erteilt uns zum 2ten Mal eine Abmahnung und will uns nach der letzten Frist rausschmeißen.

Das kann er, § 543 II 2, III BGB - wer nicht hören will, muss fühlen :-)


G imager761


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter kann auf seinem Grundstück bestimmen wie geparkt wird.

Er geht andauernd in unsere Garage und sagt uns das dort ein Auto stehen soll und dass es kein Bauhof sei.

Schloß bzw. Schließzylinder austauschen. Wobei er Recht hat.

Garage ist ein Rum für Kraftfahrzeuge, keine Lagerhalle.

Der Vermieter, hat einen Schlüssel für unsere Wohnung. Als ich duschen
war und nicht aufmachen konnte, stand er plötzlich in der Wohnung als
ich aus der Dusche kam.

Schließzylinder der Wohnungstür austauschen.

Klingt als würde der Vermieter mit im Haus wohnen.

Wie viele Wohnungen gibt es?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von christl10
06.11.2016, 16:59

Kann der Vermieter mir vorschreiben was ich in der Garage zu lagern habe und was nicht? 

0
Kommentar von MKausK
06.11.2016, 17:05

Ja eine Garage darf nicht als Lager genutzt werden. Sondern um Fahrzeuge unter zu stellen. Fahrräder gehören dazu

0
Kommentar von Saskila
06.11.2016, 17:26

es gibt 3 Wohnungen und dee Vermieter lebt nicht mit im Haus. darf er den Hausflur und Keller dann auch nicht betreten? Denn er geht des öfteren in den Keller. und hat meine Mutter gefragt, wieso sie denn ihren Keller abschließt.

1
  1. Ich würde in den Mieterbund eintreten und mich rechtlich beraten lassen.
  2. Der Vermieter sollte euch alle Schlüssel von der Wohnung aushändigen, sofort! Denn er darf keinen für sich behalten. Sonst würde ich das Schloß tauschen.
  3. Der Vermieter hat nichts in eurer Wohnung zu suchen, auch nicht in der Garage. Auch darf er euch nicht vorschreiben wie es in der Garage auszusehen hat. Last euch nicht belehren, das geht ihm nichts an.
  4. Ihr könnt parken wie ihr wollt. Es gibt keine Vorschriften dafür. 

Ich bin auch Vermieter und kenne meine Rechte und Pflichten.

Er kann euch deswegen nicht rausschmeißen. Geht zum Mieterbund, wenn ihr keine Ahnung habt und laßt euch beraten, sonst tanzt er auch auf der Nase rum. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
06.11.2016, 16:55

Ihr könnt parken wie ihr wollt. Es gibt keine Vorschriften dafür. 

Irrtum. Auf einem Privatgrundstück bestimmt der Eigentümer wie und wo geparkt werden darf.

1
Kommentar von MKausK
06.11.2016, 17:06

Die Frage ist ob das öffentliche oder Hauseigene Parkplätze sind. Sind die öffentlich darf er bitten aber nicht befehlen

1
Kommentar von Saskila
06.11.2016, 17:22

ja das sind Privatparklätze. Vielen Dank ihr Lieben

1

Wie Ihr parkt kann er bestimmen und auch dass die Garage nur für das Auto ist und kein Lagerplatz.

Aber er darf keine Schlüssel zu der vermieteten Sache haben ohne Erlaubnis. 

Also schnellstens die Schlösser tauschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu 1. ja das kann er, das kann er auch in der Hausordnung festschreiben.

Das mit dem Wohnungsschlüssel und Garagenschlüssel geht hingegen gar nicht. Der Vermieter hat nicht das Recht, eure Wohnung zu betreten wenn ihr nicht zu Hause seid oder nicht ausdrücklich damit einverstanden seid. Eigentlich dürfte der gar keinen Schlüssel dafür haben, es sei denn ihr seid ausdrücklich damit einverstanden. Und dann darf er auch nur rein, wenn Gefahr im Verzug ist z.B. wegen einem Wasserrohrbruch oder Brand. Ansonsten hat er rein gar nichts in der Bude zu suche. Das ist Hausfriedensbruch und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden.

Die Benutzung der Garage kann er auch nicht vorschreiben, solamge sie nicht völlig zweckentfremdet wird, z.B. als Schlafstädte. Wenn sich dort Fahrräder, Werkzeug und Autoteile befinden dann ist das eine sinngemäße Nutzung einer Garage. Punkt. Und auch die Garage hat er nicht zu betreten, das ist ebenso Hausfriedensbruch. 

Wendet euch an den Mieterschutzbund oder an einen Fachanwalt für Mietrecht. Was euer Vermieter da abzieht geht nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
07.11.2016, 15:51

Die Benutzung der Garage kann er auch nicht vorschreiben, solamge sie nicht völlig zweckentfremdet wird, z.B. als Schlafstädte.

Die Garage ist als KFZ-Abstellraum definiert. Soweit ich weiß gehören Fahrräder, auch E-Bikes nicht zur Klasse KFZ.

Wenn eine Lagerung von Werkzeug, Reifen etc., die normalerweise irgendwie zu KFZ gehören das Abstellen des KFZ nicht verhindert, dürfen solche Sachen in die Garage. Wenn aber die Größe der Garage verhindert, dass ausser dem Auto auch noch andere Sachen am Boden abgestellt werden, dürfen diese dort auch nicht gelagert werden. Weder Fahrräder noch Reifen. Dafür ist dann ein anderer Platz zu suchen.

Der Vermieter darf nicht einfach Eure Garage öffnen. Da er nun aber über den Zustand Bescheid weiß, darf er Beseitigung verlangen. Abmahnung und wenn diese nichts hilft, Kündigung. o sind die (gesetzlichen) Regeln.

0

Schlößer sofort austauschen und den Rechnungsbetrag von der nächsten Miete abziehen. Eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch ist da angebracht! Und ganz schnell in den Mieterverein eintreten, der ist billig und sehr, sehr hilfreich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unglaublich was sich manche Mieter alles gefallen lassen von ihren Vermietern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
07.11.2016, 15:56

Ironie?

0
Kommentar von troublemaker200
07.11.2016, 16:02

Ernsthaft!! Lasst euch doch nicht alles gefallen vom Vermieter.

0

Was möchtest Du wissen?