Vorladung bei der Polizei?

8 Antworten

Anzeigen können Sie nicht zurückziehen, höchstens den Strafantrag. Allerdings kann die Staatsanwaltschaft weiter vorgehen auch ohne diesen, sofern berechtigtes Interesse vorliegt.

Ich mag nicht schätzen aber an Ihrer Stelle würde ich mich dem Gedanken anfreunden, dass es Konsequenzen hat :)

Allerdings kann die Staatsanwaltschaft weiter vorgehen auch ohne diesen, sofern berechtigtes Interesse vorliegt.

Was bei einem einfachen Fahrraddiebstahl ganz wahrscheinlich nicht der Fall ist.

2
@possim

Davon ist nicht auszugehen :)

Aber wir wollen dem guten Fragesteller doch keine Hoffnungen machen oder ?

0
@Jel82
Davon ist nicht auszugehen :)

Wieso nicht?

0
@possim

Weil ein einfacher Fahrraddiebstahl vermutlich zu geringfügig ist ? Wer weiß. Lustiger ist doch, dass Sie "Wieso nicht" fragen wo Sie selbst doch genau das in Ihrem ersten Kommentar anführen.

0
@Jel82

Drücke dich mal verständlicher aus. Was soll ich denn in einem ersten Kommentar angeführt haben? Die Nachfrage richtete sich an dich. Bist du nicht im Stande, sie zu beantworten, dann lasse es sein.

0
@Jel82
zu geringfügig

Bei einem Fahrrad im Wert von 4000 € kann man unter keinen Umständen von einer "Wegnahme einer Sache von geringem Wert" sprechen.

Und wenn der Täter bereits bekannt ist, müssen auch keine aufwendigen Ermittlungen mehr angestellt werden, was sonst evtl ein Grund für eine Nichtbefassung sein könnte.

0
@possim

Dan nochmal für Sie:

Sie schreiben "Was bei einem einfachen Fahrraddiebstahl ganz wahrscheinlich nicht der Fall ist."

Ich antworte "davon ist nicht auszugehen"

-> Das bedeutet, ich stimme Ihrer Aussage zu.

Nun fragen Sie mich "wieso nicht ?"

Verstehen Sie nun meine Verwirrung ?

0

Da das Fahrrad wieder an den Eigentümer zurück gegangen ist, hast du die Sache etwas entschärft.

Tatsächlich kann bei einem Diebstahl, dessen Sachwert 4000,- Euro beträgt, der Antrag nicht zurückgezogen werden.

Dies geht nur beim geringwertigen Diebstahl, dessen Wert nicht uber 50 Euro übersteigt.

Verurteilt wirst du auf jeden Fall, da es einen hohen Sachwert hat.

Ich gehe hier von einer Geldstrafe in Verbindung mit Sozialstunden aus, hängt halt vom Richter ab.

Ob ein Eintrag erfolgt ins Führungszeugnis hängt ab, welche Strafe man bekommt und wie hoch die Tagessätze sind.

Im Bundeszentralregister (bei dir noch Erziehungsregister) ist jede Verurteilung vermerkt, im Führungszeugnis sind kleine Delikte nicht vermerkt.

Man hätte sich vorher Gedanken machen sollen über seine Zukunft.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Geldstrafe aber nur, wenn kein Jugendstrafrecht angewandt wird, was bei einem 18-jährigen durchaus in Betracht kommt.

0

Die Anzeige wurde zurückgezogen. Viel passieren kann da nicht mehr, nichts Relevantes jedenfalls.

Zum Vorladungstermin musst und solltest du nicht erscheinen.

Nein. Und es geschiet dir auch gscheit recht. Warum klaust du ein fahrrad? Bist du vlt aus einer sehr armen Familie? Dann kann der Strafantrag auch zurückgezogwn werden. Ansonsten geht es da von Schadenersatz, Sozialstunden und co bis zu Gefängnis

Hey, Sachlage ist folgende, hab selber schon 2 Fahrräder geklaut bekommen und brauch eins um zur Arbeit zu kommen. Hab aber nicht sonderlich viel Geld um mir eins zu kaufen

0
@mrbischof

Und da hätte es nicht auch eins für 100€ sein können? Argumentation hinkt.

1
@mrbischof

Und ? Das klingt als ob Diebstahl zu rechtfertigen sei solange man nur arm genug ist :) Funktioniert so nicht.

4
@mrbischof

Versicherung für das Rad wäre nützlich, ansonst auf ÖPNV umsteigen (ohnehin bequemer).

0
@mrbischof

Haben sich die beiden Anderen wahrscheinlich auch gedacht . .

1
@mrbischof
hab selber schon 2 Fahrräder geklaut bekommen

"Auge um Auge, Zahn um Zahn" ist Bibel, nicht Strafrecht. Erzähl das besser nicht dem Gericht.

und brauch eins um zur Arbeit zu kommen.

Na dann ist es natürlich vollkommen in Ordnung, sich eins zu nehmen. <ironie off>

0

Das kann Dir hier niemand sagen. Da hilft nur abwarten und Daumen drücken.
Wenn es zur Anklage kommt, ist entscheidend, ob der Prozess nach Jugendstrafrecht geführt wird.

Was möchtest Du wissen?