Vorbereitung für ein Informatikstudium in einem Jahr

6 Antworten

Ich halte nicht viel von so einem privaten "Vorstudium". Nach meiner Erfahrung an Fachhochschulen, die auch Informatiker ausbilden, ist dies nicht erforderlich. Allenfalls wäre es ratsam, Deine Mathematikkenntnisse zu verbessern, falls da Schwächen bestehen sollten. Ansonsten wäre ein Praktikum oder ein Job in einem einschlägigen Betrieb (z.B. Software-Entwickler) nützlich, um die Zeit bis zum Studium zu überbrücken.

Ich bin noch in der Schule. Von daher überbrückt dies bereits meine Zeit. ;-)

0

Zwischen Hobby-Programmierung und professioneller Programmierung bzw. wissenschaftlicher Programmierung ist in der Tat ein himmelweiter Unterschied. Das soll dich nicht davon abschrecken, weiter zu programmieren, aber du solltest auch nicht glauben, dass du damit irgendeinen Vorteil hättest - irgendwie und irgendwann selbst beigebracht haben sich das eigentlich alle Informatikstudenten vor dem Studium. "Programmieren" ist - allen Vorurteilen zum Trotz - auch nicht das, was man in einem Informatikstudium lernt.

Wenn Du etwas vorbereiten willst, ist Mathe in der Tat ein guter Tipp. Schau dir mal Bücher zum Stichwort "Diskrete Mathematik" von Aigner oder Beutelspacher an - was da drin steht, brauchst Du im Studium wirklich - und es ist "Knobel"stoff, in den man im Prinzip auch gut mit Schulwissen einsteigen kann, auch ohne einen Lehrer.

Programmieren zu "können" ist kein Vorteil, vor allem wenn man sich einen schlechten Stil angewöhnt hat ist es eher ein Nachteil und denn schlechten Stil hat man sich angewöhnt wenn man zuvor keine Ausbildung gemacht hat. Du kannst Dich in Analysis, Algebra und Zahlentheorie einlesen. Die Grundlagen der Mathematik zu beherrschen ist die beste Vorbereitung für ein Informatikstudium.

Nunja, ich programmiere aber schon allgemein aus Hobbylust heraus. Dies habe ich nicht für das Studium gelernt.

Meinst du wirklich, dass die Wahrscheinlichkeit, dass man sich einen schlechten Stil angewöhnt so groß wäre? Lässt man den Spaghetticode weg, schreibt ordentlich sauber mit Kommentaren und objektorientiert, dann müsste es doch eigentlich laufen.

Und halt das Beachten von "Normen", wie Camel-Case u.Ä für die Benennung von Funktionen/Variablen und co.

Grüße,

1
@thelooker

Das glaub ich schon, dass Du nicht wegen dem Studium begonnen hast. Ich hab selbst mit 13 angefangen zu programmieren und musste dann am Anfang vom Informatikstudium sehen was für ein Pfusch das war, den ich damals "programmiert" hab. Zum Glück hab ich meine alten Gewohnheiten schnell über Bord geworfen und von 0 angefangen. Manche haben das aber nicht getan und sind wegen Programmieren durchgefallen. In Internetforen seh ichs auch immer wieder wie schwer es ist wirkliches sich programmieren selbst beizubringen. Ich hab noch niemanden getroffen der es wirklich kann, alle die es sich selbst beibringen pfuschen.

0
@Kobold82

Hm. Ich möchte ehrlich gesagt aber auch nicht aufhören, zu programmieren. Denn dies macht mir eigentlich relativ viel Spaß.

1
@thelooker

Mach weiter so lange es Dir Spaß macht, aber Du hast ja nach einer Studienvorbereitung gefragt und da wäre Mathe besser.

0

Ich beginne ebenfalls sehr bald mit dem Informatikstudium, und programmiere auch schon seit einigen Jahren (hauptsächlich in C#).

Ein guter Stil ist mir schon sehr wichtig, mich würde mal sehr interessieren, woran (du) einen guten/vernünftigen Stil festmachst?

Richtlinien wie diese https://docs.microsoft.com/en-us/dotnet/standard/design-guidelines/ würde ich schon meinen zu befolgen ...

0
@KnorxyThieus

Ich kann dieses Buch hier sehr empfehlen:

https://www.amazon.com/Clean-Code-Handbook-Software-Craftsmanship/dp/0132350882

Letztendlich wird dein Studium sowieso zu großen Teilen ausschließlich darum gehen, wie du sauberen Code schreibst bzw. die Entwicklung ausenherum organisierst ;).

Von daher mach dich bitte, bitte nicht vor dem Studium verrückt - hat alles Zeit ;).

Muss aber sagen, dass das Buch da mir wirklich ziemlich geholfen hat.

Gruß

Tuxgamer

1

TU Darmstadt Informatik Studium: Kann man vielleicht im nächsten Jahr mit dem Studium beginnen, auch wenn man sich schon für dieses Jahr angemeldet hat?

Hallo Mein Informatik Studium fängt in etwa 2 Wochen an. Ich bin momentan im Informatik Vorkurs und im Mathe Vorkurs. meine Frage ist: kann man vielleicht im nächsten Jahr mit dem Studium beginnen, auch wenn man sich schon für dieses Jahr angemeldet hat? Ist das noch möglich ?

...zur Frage

Welche Programmiersprache zur Vorbereitung auf die Angewandte Informatik?

Hey,

ich möchte gerne anfangen nächstes Jahr angewandte Informatik zu studieren, da ich mich sehr für programmiersprachen, die Mathematik und die technische umsetztung (ein wenig) interessiere. Da ich im Moment im Ausland bin und ein soziales Jahr nach meinem Abitur absolviere fange ich wieder an meine Programmierkenntnisse aufzufrischen. Ich habe angefangen wieder mit java und der cmd.exe ein wenig zu programmieren(nichts großes) und frage mich ob es besser wäre mit einer anderen Programmiersprache zur vorbereitung anzufangen. Ich kenne bereits Grundlagen von Java und SQL(wenn man SQL als Programmiersprache zählt). Es wäre super hilfreich wenn mir gerade studierende oder besser informierte Informatiker einen Tipp geben könnten. Danke :)

...zur Frage

Informatikstudium anstreben ohne jegliche Informatikkenntnisse?

Hallo liebe Community

Kurz zu mir, ich habe dieses Jahr mein Abi gemacht. Meine Fächer sind Mathe und Englich Lk und Deutsch und Sowi (mündlich) gewesen. Nun zu meinem Problem. Ich hatte noch nie in der Schule das Fach Informatik, zudem kenne ich mich nur grob am Computer aus. War mir eigentlich sicher, dass ich Bwl studieren will, jetzt aber desto mehr ich darüber nachdenke reizt mich der Studiengang Wirtschaftsinformatik mehr.

Liebe Grüße!

...zur Frage

Work and Travel nach Informatikstudium?

Hallo zusammen,

bald habe ich meinen Master in Informatik fertig und habe mir schon lange vorgenommen, nun erstmal etwas zu reisen. Dazu habe ich mir zwar ein wenig Geld zusammengespart, aber würde definitiv parallel arbeiten müssen.

Frage: Hat jemand von euch Erfahrungen mit Work-and-Travel-Jobs im internationalen Raum? Gibt es sowas wie bezahlte Speed-Programming-Projekte für Freelancer? Ich würde sogar gerne arbeiten, aber halt nie länger als einen Monat an einem Ort bleiben wollen.

Oder würdet ihr mir lieber raten, ein bis zwei Jahre in Deutschland zu arbeiten und mehr Geld zu sparen, um dann mehr Möglichkeiten beim Reisen zu haben? Generell will ich auch viel zu Fuß, mit Trampen und mit dem Zelt unterwegs sein, also gar nicht mal sehr kostenaufwändig.

Lokal wäre ich an Gegenden gebunden, in denen man zumindest Englisch versteht. Ich kann leider kein Französisch oder Spanisch, auch wenn ich die Grundlagen sicher schnell lernen könnte ;)

Bin froh über alle Tipps.. wenn ihr Freunde habt, die sowas schon mal gemacht haben oder ähnliches..

Vielen Dank, You are Awesome ;-)

...zur Frage

Informatik-Lehre trotz nicht besten Noten in Mathe?

Ich möchte mich in spätestens 1 Jahr bei einer Informatik Lehrstelle bewerben, weil ich mich sehr für Computer usw interessiere. Jedoch habe ich gesehen, das man überall gute Noten in Mathe haben soll. Ich habe aber meisten nur knapp genügende Noten in Mathe, dafür bin ich in Fremdsprachen und Deutsch sehr gut. Werden die mich vielleicht annehmen?

...zur Frage

Beruf trotz schlechten Noten in Informatik/dem jeweiligen Fach?

Guten Abend :)

Ich möchte unbedingt ein Informatikstudium machen, das wäre mein Wunsch und danach halt weiterhin etwas in der Richtung, worüber ich mir noch nicht 100% sicher bin.. Schön und gut, aber leider bin ich in Informatik vollkommen schlecht..seitdem wir unseren Lehrer getauscht haben, habe ich rein gar nichts mehr verstanden, ich stand im letzten Jahr zwischen 4 und 5, aber zum Glück konnte ich mich noch auf eine 4 retten durch ein Projekt..

Gibt es da Hoffnung für mich etwas in der Richtung machen zu können? Ich weiß ja, dass es egal ist, was man für's Abi wählt usw. , anschließend kann man studieren was man will, aber dennoch würde ich gerne alles verstehen und dann im Studium hinterhinken.. Jetzt konnten wir uns aussuchen, ob wir Informatik in der 10. abwählen, aber ich habe extra weitergemacht und haben wieder einen anderen Lehrer bekommen, aber da verstehe ich auch kaum was, da mir einfach Vorwissen fehlt.Ich möchte nicht wieder so in die Kippe kommen, ich möchte zumindest eine 2 schaffen..

Kann ich irgendwie das Wissen aufholen? Ich würd's auch ohne Hilfe von Eltern/Lehrer/etc. versuchen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?