Von Zuhause rausgeschmissen, 20 Jahre alt, unterstützung?

6 Antworten

Ich muss nur mit dem Kopf schütteln. Wegen Beleidigungen ist ein Zusammen leben unmöglich, das kann es doch nicht sein. Du bist 20 Jahre alt, in Deinem Alter war ich Unteroffizier beim Bund.

Ich kapiere es nicht. Wenn Du zur ARGE gehst, dann wird man Dich zurück nach Hause schicken. Denn dies sind keine Gründe für eine Unterstützung, die gäbe es erst ab 25 oder Du gehst arbeiten.

Wann wolltest Du denn Deiner Mutter nicht mehr auf der Tasche liegen?

ja du kriegst die unterstützung, das heisst eigene wohnung oder des gleichen. könnte aber auch sein das du in eine wohngruppe kommst. was sehr wahrscheinlich ist wenn du zum jugendamt gehst!!! Du könntest natürlich auch zur arge gehen ohne vorher zum jugendamt zu laufen. die arge finanziert jugendlichen in besonderen härte fällen die wohnung und den unterhalt so lange du eigenes geld verdienst.

wenn du vor Vollendung deines 18. Lebensjahres schon einmal beim Jugendamt vorstellig warst, dürfte es kein Problem sein. Anderenfalls wirst du dort Adressen bekommen, an die du dich wenden kannst.

Was möchtest Du wissen?