Von wo werden die Überwachungskameraaufnahmen aus Bus und Bahn eigentlich angeschaut und ausgewertet?

4 Antworten

Von Experte MacMadB bestätigt

Guten Tag,

Die meisten besonders wichtigen Kameras sind live in der sogenannten 3S- Zentrale einsehbar und werden im Wechsel auch beobachtet.

An kleineren Bahnhöfen, Plätzen oder in Fahrzeugen werden die Aufnahmen einfach gespeichert, und nur bei Bedarf langfristig gesichert und ausgewertet/ weiter gegeben. Aber auch die kleineren Bahnhöfe lassen sich oftmals live ansteuern, wenn Bedarf besteht. Zudem können die Kameras im Fahrzeug je nach Bauart auch vom Triebfshrzeugführer eingesehen werden. Dies wird im Normalfall aber nicht gemacht.

Woher ich das weiß:Beruf – Arbeite in einer Betriebszentrale/ Leitstelle der DB Netz AG

Bei der DB in der Bahn wertet dass, das Sicherheits und/oder Kontroll Personal der DB aus. Wie es bei anderen Firmen ist, weiß ich nicht. Die aufnahmen werden aber gespeichert.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich beschäftige mich sehr viel mit der DB

Bei uns im Stadtverkehr werden die Videos täglich in den Betriebshöfen abgezogen. Ohne das sich jemand das anguckt. Nach 48 h werden die Videos dauerhaft gelöscht weil wenn was passiert dann sollte man das schon schnell melden.

Bei Unfällen bekommt die Polizei die Videos aber das natürlich auch gleich.

Ein bis dreimal am Tag wird ein USB-Stick neben dem Fahrersitz ausgetauscht.

Wird nicht routinemäßig angeschaut. Die Polizei kann das aber beschlagnahmen.

0

USB-Stick🤷‍♀️

Habt ihr so alte von eurem Technikpersonal nachgerüstete Fahrzeuge???? Jeder halbwegs aktuelles Fahrzeug hat doch keinen USB stick wo der Fahrer rankönnte...

0

Was möchtest Du wissen?