Von Realschule auf Gynasium?

Das Ergebnis basiert auf 29 Abstimmungen

Ja 83%
Sehr schwer 14%
Nein 3%

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja

Das heißt auch Berufliches Gymnasium.

Es gibt auch Allgemeine Gymnasium aber dafür musstest du davor eine 2 Fremndsprache 4 Jahre kamg gehabt haben.

Bei uns gibt es nach der 10 ein Bewerbungverfahren und dann wenn man in den Hauptfächern 3,0 oder besser hat kann man ein Platz auf einer Schule die du dir davor rausgesucht hast bekommen.

Ja

Es kommt wahrscheinlich auch auf dein Bundesland an. Hier in NRW ist das eigentlich kein Problem. Ich bin von der Realschule auf’s Gymnasium gewechselt, ohne irgendwelche Probleme. Es wird immer wieder fälschlicherweise gesagt, dass man die 10. Klasse auf dem Gymnasium dann wiederholen würde, was mich persönlich auch etwas demotiviert hat damals. Das ist aber keine Wiederholung, weil in den meisten Fächern wirklich neuer Stoff ran kommt.
Wenn du auf der Realschule keine zweite Fremdsprache belegt hattest, musst du dann eine komplett bis zum Ende der Q2 durch belegen, solltest du schon eine haben meine ich musst du die nur noch in der EF belegen, oder vielleicht auch gar nicht mehr.
Neben Anschluss Problemen hinsichtlich Freunden, wüsste ich nicht was sonst für Probleme auftreten könnten, wenn du die Quali schaffst.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Ja

Hey,

natürlich wird es nicht leicht sein, aber es ist auf jeden fall möglich. Du kannst nach deinem Abitur auch Lehramt studieren. Dafür musst du nur versuchen, die entsprechenden Noten zu kriegen. 

Ich wünsch dir viel Glück.

Ja

Ja, wenn du den Quali schaffst. :-)

Evtl. musst du das erste Jahr der Oberstufe wiederholen, aber wenn du dein Abi willst, dann sollte dich das nicht hindern!

Ja

In der Regel musst du auf dem Gymnasium dann das erste Jahr der Oberstufe wiederholen. Ich kenne sehr viele, die von der Real zum Gymnasium gegangen sind, um das Abi zu machen und bei den meisten hat das auch hingehauen.

Was möchtest Du wissen?