Von fremden Hund gekratzt - was tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In diesem Fall - Desinfizieren. Ist der Kratzer tief oder nur oberflächlich? Tiefer Kratzer geh bitte zum Arzt. Oberflächlicher Kratzer bitte beobachten.  Bei Schwellung - Ausschlag oder einer Reaktion der Haut bitte zum Arzt fahren.

Auf jedenfall den Besitzer bescheid geben und die sache schildern! Hast du dich schnell bewegt? Provokant bewegt? Schnelle Richtungswechsel vollzogen?

Nachfragen ob beim Hund irgendwelche Krankheiten festgestellt wurden. Abhängig davon bitte Arzt aufsuchen.

Ein Freund wurde von Hund nur an der Handfläche gekratzt, doch trotz aller Impfungen beim Hund hat sich die Hand entzündet. Bei soetwas bitte sehr vorsichtig sein.

Wie steht's um deinen Tetanus-Impfschutz???

Das ist jetzt sehr wichtig!

Lass den Kratzer ruhig etwas bluten - danach desinfizieren und für etwa 1 Tag verpflastern oder vielleicht auch verbinden.

Und bitte informiere den Hundehalter über den "Vorfall" - frage dabei nach, ob der Hund gesundheitlich ok ist und sage dem Hundehalter, dass du ggf. einen Arzt aufsuchen mußt und er ggf. die entstehenden Arzt- bzw. Behandlungskosten zu übernehmen hat. Die Rechnung kann er dann an seine Hundehalterhaftpflichtversicherung weiterleiten.

Einmal dich wegen Infektionen absichern und dann ein ernstes Gespräch mit dem Besitzer suchen. Du hättest theoretisch Anspruch auf Schadensersatz. Kannst du dem Besitzer dann auch sagen.

Schadensersatz, welcher Schadensersatz denn bitte? Wenn der Kratzer keine Infektion auslöst, lacht dich die Polizei und der Richter nur aus.

Wenn eine Infektion aufgrund des Kratzers festgestellt wurde, schaut es anders aus.

2

Das mit dem Schadensersatz hat mich jetzt auch ein wenig verwirrt. :D Trotzdem danke für die Antwort. Ich fahre gleich los, um mit dem Besitzer zu reden.

0

bitte ein gutes desinfektionsmittel benutzen - bei staerkeren beschwerden -klopfende schmerzen, fieber etc - bitte in aerztliche behandlung begeben...

hast du eine tetanusimpfung?

den besitzer bitte verstaendigen!

Das ist nicht schlimm, glaub mir. Sowas ist yu 99% halb so schlimm wie man denkt. Der Besitzer kann an der Situation nicht viel ändern. Belass es dabei solange es nicht wehtut. Aber desinfizieren solltest du's. :)

kann an der Situation nicht viel ändern.

So, wieso weiß ich dann aus eigener Erfahrung dass ein einfacher Kratzer beinahe der Verlust einer Hand sein kann? Nebeninfo -> Hund hatte alle Impfungen, Krankheiten wurden nicht festgestellt.

Trotzdem hat der Kumpel fast seine Hand verloren. Der Besitzer kann den Hund, während die Post kommt, an einem bestimmten Bereich des Gartens halten -> Problem gelöst.

3

Was möchtest Du wissen?