Von der Arbeit träumen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erfinde ein Ritual, um mit dem Tag "abzuschließen", bevor du ins Bett gehst. Es kann schon helfen, sich eine kurze "ToDo-Liste" für den nächsten Tag zu machen, ein paar Stichworte in ein Tagebuch zu schreiben oder mit jemandem zu sprechen.

Versuche es mit autogenem Training oder Muskelentspannung nach Jacobson.

Und geh probehalber einfach mal (das letzte Stück?) zu Fuß nach Hause, obwohl du müde bist. Das hilft wirklich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, wenn man etwas Neues beginnt, in das man sich erst einmal einfinden muss, dann sind diese Träume normal. Im Traum verarbeitet man ja den Tag. Deine Ausbildung bestimmt im Moment Dein Leben, da so Vieles auf Dich einstürzt, was es gilt zu bewältigen. Die Träume werden nachlassen, wenn sich bei Dir eine Routine eingestellt hat, dass kann aber noch ein wenig dauern. Vielleicht lässt Du vor dem Schlafengehen den Tag nocheinmal Revue passieren und legst Dich dann später mit einer ruhigen und entspannenden Musik ins Bett, die Dich langsam in den Schlaf rüberbringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du davon träumst hast du emotional eine große Bindung dazu. Ob das positiv oder negativ ist ist dabei egal. Dein Hirn nutzt Träume und geschehenes zu verarbeiten.

Du solltest nicht versuchen die Träume zu verändern sondern dir ein bisschen Raum für Erholung lassen.

Meditation ist eine Sache die bei Soetwas helfen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine kleine Runde spazierengehen, ,,um den Block" sozusagen, wäre nach der Arbeit nicht schlecht. 3 Wochen sind noch kurz, das Thema Deiner Träume wird sich bald von selber geben oder ändern.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?