Von Brillen zu Kontaktlinse wechseln

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich habe weiche Monatslinsen, die halten bis zu 3 Monaten, wenn man sie immer in frisches Reinigungswasser legt. Es hat ca. 2 Stunden gedauert, dann habe ich sie nichtmehr gespürt. Das raus- und reinmachen ist Übungssache: nach ner Woche kannst du das problemlos!

Vorteil: du kannst völlig uneingeschränkt in alle richtungen Sehen ohne den Kopf zu drehen. Beim Kuscheln und Fernsehen drückt kein blödes Brillengestell. Du kannst eine Sonnenbrille ohne Sehstärke tragen ohne blind umherzuwackeln :-)

Nachteil: Bevor du ein Nickerchen machst müssen die Linsen raus, beim Duschen oder Baden musst du sehr aufpassen, dass du sie nicht rauswäschst (Ich kann sogar tauchen mit Linsen, aber nur mit geschlossenen Augen), beim langem Autofahren oder Ähnlichem vergisst man regelmäßig zu zwinkern. Dann werden die Augen trocken und die Linsen reiben auf dem Auge (mann muss dann mal ne Minute die Augen zu machen damit es aufhört)

Hoffe ich konnte dir Helfen LG

Danke (:

Vielleicht 'ne blöde frage, aber wieso vergisst man zu zwinkern?

0
@Puma61

weil man beim Autofahren sehr konzentriert in eine Richtung schaut. Der Augapfel bewegt sich also wenig und man merkt irgendwann, dass man mal wieder zwinkern sollte. Geht mir auch manchmal im Untericht so.

0
@SuperB18

also ich fahre noch nicht auto und im unterricht ist mir zu langweilig im math um nicht zu zwinkern ^^

danke ;)

0

Habe mal Brille, mal Linsen (weiche Monatslinsen), denn nur Linsen pack ich nicht, krieg dann das Kratzen in den Augen. Zum Sport, Schwimmen etc. sind Linsen von Vorteil (gibt's auch als Tageslinsen, bei evtl.Verlust nicht so teuer ). Gedauert hat die Gewöhnung nicht lange, wenn man das "Reinmachen" mal "raus" hat. ; )

Danke (:

0

Ich habe jetzt seit einem guten halben Jahr weiche Monatslinsen (im Gegensatz zu denen von SuperB18 muss ich die aber wirklich jeden Monat wechseln - frag da am besten den Augenarzt, der sagt dir dann schon, wie lange du sie verwenden darfst). Am Anfang musste ich ständig blinzeln und nach jedem Einsetzen hat es einige Minuten gedauert, bis ich sie nicht mehr gespürt habe, aber mitlerweile stören sie auch nicht. Das einzige, was zunächst wirklich nervig ist, ist das Ein- und Aussetzen. Das geht inzwischen innerhalb kürzester Zeit und ich brauche pro Linse meist nur wenige Sekunden, aber wenn du die Linsen neu hast, solltest immer etwa eine Viertelstunde einplanen, da man oft reflexartig die Augen schließt und einem die Linse vom Finger rutscht ... Meine Brille muss ich immernoch etwa den halben Tag tragen (warum auch immer - andere müssen das auch nicht -.-).

  • Beim Sport kann die Brille nicht mehr durch Bälle etc. verbogen werden

  • Man kann die Kontaktlinsen auch beim Schwimmen drin lassen (vorrausgesetzt, man setzt im Wasser eine Taucherbrille auf ...)

  • Die Brille drückt nicht mehr, wenn du dich mit dem Kopf irgendwo seitlich anlehnst

  • Man kann eine Sonnenbrille tragen

  • Sie nervt nicht mehr^^ - vor allem im Sommer

  • Man um die Brille herum nicht diesen verschwommenen Bereich

  • Ich gefalle mir persönlich besser ohne Brille ... aber das ist dann natürlich wieder Geschmackssache

Der einzige Nachteil, der mir aufgefallen ist, ist dass man immer dran denken muss, die Brillen rauszunehmen, wenn man schlafen geht und beim Duschen ist es auch empfelenswert ... Außerdem ist es mir einmal passiert, dass die Linse, die normalerweise immer wieder auf die Iris zurückrutscht, irgendwie seitlich weg gerutscht ist. Das tat nicht direkt weh, war nur ein bischen unangenehm, aber ich bin so halb in Panik ausgebrochen ... In dem Fall muss man eigentlich nur mit dem Finger auf die Linse gehn und zurück auf die Iris ziehn. Dafür kann man ein paar Versuche brauchen, aber es ist nur halb so schlimm und mir, wie gesagt, erst einmal passiert ...

LG, Laurelin

Wow danke (:

leider habe ich die hilfreichste Antwort schon vergeben, die hast du aber auch verdient ;)

Deine Antwort hat mir sehr geholfen ;D

P.S. jetzt muss ich nur noch meine Eltern überreden ^^

LG Puma61

0
@Puma61

Ach, das ist schon okay, das macht mir nichts aus und die andere Antwort war doch wirklich auch gut.Überred zu einfach mal deine Eltern^^LG Laurelin

0

habe jetzt auch seit gut drei vier monaten kontanktlinsen und hab mich schon am ersten tag dran gewöhnt.kann aber manchmal auch sein dass man sie nicht verträgt.(ich hab weiche monatslinsen) vorteile: kein "rand" mehr oder eingeschränktes sichtfeld. fällt keinem auf wenn du welche drin hast. sieht meistens auch besser aus ohne brille. keine dummen witze mehr ;) nachteile: kratzen manchmal. sauber machen bei monatslinsen (is aber eigtl gar nich so tragisch.). man kann sie leicht vergessen (bin einmal fast eingeschlafen und musste dann wieder aufstehn um sie rauszutun weil ichs vergessen hab)... aber ansonsten sind die total super.ach ja un leider noch ein nachteil: kosten

danke (:

wie viel kosten denn z. B. Monatslinsen?

0
@Puma61

zwischen 8 und 12 Euro, je nachdem welche Stärke und ob du Hornhautkrümmungen hast. Wenn du deine "Augendaten" hast bestell die Linsen am Besten direkt im Internet und nicht beim Optiker. Reinigungsmittel kosten ca 5 Euro im Supermarkt bzw. Apotheke.

0
@SuperB18

also ist das so wie ein fläschchen (das reinigungsmittel)? und nach wie vielen Tagen ist diese ca. leer?

danke ;)

0

Vorteil: Du musst keine Brille tragen und das ist viel praktischer. Ich persöhnlich habe noch keine harten Linsen gehabt, aber mit den weichen bin ich sehr zufrieden. Ich konnte gleich von Anfang an Kontaktlinsen tragen, dh ich musste mich gar nicht dran gewöhnen, hat von anfang an gut geklappt :) Was ich dir rate: Hol dir die Linsen meim Arzt oder Optiker und nicht in einer Drogerie, da diese Linse das Auge sehr austroknen.

Danke (:

Ja klar ich hole die beim arzt ;)

aber ich muss sicher irgendwie ein termin beim optiker machen oder so, weil man ja die richtige korrektur braucht uns so...oder nicht?

0
@Puma61

sry meinte augenarzt ^^

0

Was möchtest Du wissen?