Vinyl spielt zu schnell?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es tut mir leid das schreiben zu müssen. Aber das ist kein Gerät, was Vinyfreunde einen Plattenspieler nennen würden.

Das "Gerät" ist derartig minderwertig, dass die Schallplatten sogar beim Abspielen unwiderruflich beschädigt werden (Das hört man dann auf normalen Geräten, auf diesem Schrott nicht)

Um bei diesem Müll die Geswchwindigkeit zu justieren muss ein Fachmann das Gerät öffnen und die Laufgeschwindigkeit des Motors mittels einer Stroboskopscheibe justieren.

Der Arbeitslohn für den Fachmann würde den Wert dieses Schrottes aber direkt übersteigen.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Das tut schon weh zuhören...können sie mir dann wenigstens sagen was ein guter Plattenspieler wäre? Oder worauf ich achten muss wenn ich mir in geraumer Zeit einen neuen hole. Denn ich liebe Vinyls und ich würde schon welche hören wollen ohne sie zu beschädigen.

0

Wenn es sein muss mache ich eine neue Frage auf und mache es so

0
@deadscout

Plattenspieler - Tipp für Einsteiger

Wenn du einen guten Plattenspieler kaufen willst, hier die Kriterien die das Gerät erfüllen sollte:

•Plattenteller aus Metall (oder POM)

•Tonarm aus Metall (oder Kohlefaser)

•Magnetischer Tonabnehmer (MM-System)

•Tonarm mit einstellbarer Auflagekraft

•Tonarm mit einstellbarem Antiskating

Optional:

•gefedertes Subchassis (z.B. wie bei Thorens)

•hochwertige Standfüsse (Silikon-Shockabsorber)

•eingebauter Entzerr-Vorverstärker zum direkten Anschluss an "Aux"-Eingänge

Was der Plattenspieler keinesfalls haben sollte:

•Plattenteller aus Plastik

•Tonarm aus Plastik

•die Geschwindikkeit 78 UpM, wenn das Headshell nicht wechselbar ist

•Kristalltonabnehmer (auch Piezo oder Keramiktonabnehmer genannt)

•die Bauform im Koffer

•SD-Kartenleser

•CD Brenner

•Radio

•Eingebaute Lautsprecher

•Eingebaute Audio-Verstärker

•Plattenwechsler-Funktionen (plattenkillende Steinzeit-Technik!)

Je häufiger du deine Platten auf diesen Billig-Geräten marterst, desto schlechter werden sie klingen. Diese minderwertigen Plastikdinger beschädigen die Rillenflanken der Platten während des Abspielvorgangs.

Weitere Tipps:

Extra Chinchanschlüsse sind nicht unbedingt notwendig. Bei guten Herstellern wurde das installierte Kabel bereits am Werk in Sachen Impedanz und Kapazität auf den Tonabnehmer angepasst. Kabeltauscher ohne Ahnung werden hier bestenfalls eher etwas "verschlimmbessern". Vorsicht wenn bei eBay jemand was von "Klangtuning" schreibt. Meistens wurde da ohne Sinn und Verstand gebastelt.

Hier einige (gebraucht) erschwingliche und gute Einsteigergeräte: Yamaha TT-300,400,500 - Denon DP-300F - Pro-Ject Debut - Technics SL-BD20,22 - Thorens TD-280 (die Liste kann beliebig fortgesetzt werden)

Lass dir nicht von irgendwelchen "ewig gestrigen" erzählen, DUAL hätte die "besten" Plattenspieler gebaut. Das ist nämlich eine urbane Legende und nur auf der Aussage der Verkäufer in den 1970er Jahren basierend. Schliesslich war an einem überteuertem Dual nunmal viel mehr zu verdienen als an einem technisch präzieren aber preiswerteren Produkt aus Japan.

1

Dein Plattenspieler dreht einfach zu schnell.

Das ist eher ein Modell für "Spaß-Platten" oder eine "Vinylparty", welches zum ernsthaften Plattenhören völlig ungeeignet ist. Da legt man höchstens solche "Wim Thoelke präsentiert 20 Hits"-Frohmarktsampler drauf :-P.

Kaufe dir einen besseren Plattenspieler.

Woher ich das weiß:
Hobby

Wenn du das schon mit "bloßem" Ohr hören kannst, brauchst du die Geschwindigkeit auch nicht mehr überprüfen. Man kann das allerdings mit einer kostenlosen App machen, wenn dein Smartphone dafür geeignet ist.

Das Gerät ist leider nicht sehr wertig, darum kann man da wohl auch nix justieren. Such mal in der Bedienungsanleitung unter "Pitch Control", vielleicht geht da noch was.

Ansonsten : Nächstes Mal was besseres kaufen.

✋😊

Welcher Interpret und welcher Titel ist auf dieser Schallplatte?

Hallo liebe Community, Am Wochenende habe ich im Club eine Platte (House/Techhouse) von einem DJ gehört, der mir dann im Anschluss die Platte gezeigt hat und auf der Platte selbst leider mein Titel oder Interpret drauf stand. Das Lied das er spielte war ein Remix von Michael Jackson- Billie Jean. Unten ist ein Bild von der Platte zu sehen. Kann mir jemand weiterhelfen? Auf der Platte war groß 1,5 drauf gestanden und der Hintergrund war orange.

...zur Frage

Kann ein Schlechter Schallplattenspieler eine Schallplatte zerkratzen?

Ich habe mir einen Schallplattenspieler für 20€ geholt, da ich mir wertvolle Limited edition Schallplatten von lil Peep geholt habe und jetzt angst habe ob ich sie damit zerkratzen kann.. Oder muss ich einfach nur aufpassen das die Nadel nicht abnutzt

...zur Frage

Gehen Schallplatten kaputt wenn man Musik mit ihnen hört? Welchen Schallplattenspieler kaufen?

Hey,

ich glaube ich habe einen total falschen Eindruck von Schallplatten kann mir da jemand helfen?

Ich würde mir gerne einen Schallplattenspieler zulegen um mir die LP's von meinem Vater anzuhören, irgendwie steh ich auf diesen Retro Style und erst Recht auf die Musik! :) Zwar höre ich eigentlich nur Musik auf dem iPhone, aber Vinyl find ich auch toll :)

Worauf muss ich achten, wenn ich mir einen Schallpattenspieler kaufe? Gehen Schallplatten davon Kaputt?

Ich habe gehört es kommt auf die Nadel an, wenn man jetzt eine gute Nadel hat, gehen die trotzdem Kaputt oder nicht?

Welchen sollte ich mir kaufen - sollte nicht zu teuer sein, aber halt auch ausgabe system zu boxen haben :)

Danke :D

...zur Frage

Eminem Kamikaze Kassette?

Hallo,

ich bin großer Eminem fan und wollte mir heute eine Vinyl Schalplatte und eine Kassette von seinem neuen Album "Kamikaze" kaufen, das bei dem offiziellen shop. Leider jedoch ist es dort nur möglich (also meines wissen nach) mit Kreditkarte zu zahlen. Ich bin zwar 18 jedoch habe ich keine Kreditkarte und weiß auch nicht wozu ich eine bräuchte, die girocard reicht ja aus für den rest gibt es paypal oder lastschrift. Also die Platte habe ich mir dann auf amazon gekauft, aber die Kassette gibt es bisher nur im Shop, ich habe die noch nirgends anderswo gefunden.

Hat jemand vielleicht eine ahnung wo man die Kassette kaufen kann, außer halt natürlich im offiziellen store?

...zur Frage

Plattenspieler an Audiointerface anschließen?

Hallo musikfreunde,

ich habe mir überlegt, einen Schallplattenspieler zu kaufen. Da die intergrierten Lautsprecher wahrscheinlich nicht so gut sind, habe ich mir überlegt, den Plattenspieler über mein Steinberg Audiointerface mit zwei Studiolautsprechern zu verbinden.

Ich habe keine Ahnung von dieser Kabeltechnik, deshalb die Frage:

Ist es möglich, mir einen handelsüblichen Plattenspieler zu kaufen und ihn über das Interface mit den Lautsprechern zu verkabeln?

Soweit ich weiß, haben die meisten Plattenspieler Cinch Kabel (warum eigentlich?) und die kann ich nicht mit meinem Interface verbinden.

...zur Frage

Grammophon - Platte spielt viel zu schnell

Hallöchen!

Ich habe mir trotz meines jungen Alters ein Grammophon zugelegt, weil ich diese Musikzeit der 20er Jahre, teilweise ja auch früher, sehr faszinierend finde und ich sehr gerne die Musik von damals so hören wollte, wie es zu der Zeit auch üblich war.

Das Grammophon ist zugegebenermaßen nur ein Nachbau aus Indien, eben eines dieser ebay-Grammophons, aber ich dachte, als Anfänger brauche ich mir nicht gleich ein teures Original zulegen, nur um es dann kaputt zu machen.

Ich kaufte mir dann, um endlich loszulegen, eine Schellackplatte aus dem Jahr 1919. Voller Vorfreude (da ich das Lied schon kannte und sehr mochte) legte ich die Platte auf, zog die Kurbel an, löste die Bremse und legte die Nadel auf.

Die Platte spielte zwar und das Lied erklang, aaaaaber, und jetzt kommt mein Problem: DIe Platte spielt viel, viel zu schnell. Es ist eine 78er Schellackplatte, und ich habe die Geschwindigkeit extra auf 78 bpm gestellt, wie es halt bei einem Grammophon üblich ist. Aber selbst, wenn ich die Geschwindigkeit auf das Minimum runterschalte, ist die Platte noch viel zu schnell, und ich höre nur eine Mickey Maus Stimme :-(

Nun meine Frage, logischerweise eher an die alten Hasen, nehme ich an: Muss ich vor dem ersten Betrieb noch das Grammophon richtig einstellen? Oder ist die Platte gar keine 78er? (Bzw gab es damals tatsächlich noch andere Geschwindigkeiten?)

Bitte helft mir! Ich danke im Voraus für jede Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?