VIDEO_TS in ausführbare Filmdatei?

4 Antworten

Lade dir XMedia Recode herunter. Damit kannst du die Videodateien, die in dieser Ordnerstruktur verwurschtelt sind, ganz bequem in einen AVI-Container schreiben. Die Videos bleiben dann MPEG2 codiert, so wie auf der DVD. Das macht zwar auf dem PC keine Probleme, da du ja VLC-Player o.Ä. hast. Sobald du aber es auf z.B. Portablen Geräten abspielen willst, könnte es zu Problemen kommen und dann musst du die Video recodieren.

Innerhalb dieser Datenstruktur findest Du die Videodateien in den .vob-Dateien. VOB ist ein Container und beinhaltet MPEG2-Dateien. Manche Player können auch vob abspielen, auf dem PC können das ALLE Player. Ansonsten hilft es manchmal auch, die Datei einfach in .mpg umzunennen. Ansonsten brauchst Du im Notfall nen Videokonverter VOB-mpg/avi/mp4. Oder Du machst eine iso daraus ;-)

Du musst das nicht umwandeln. Fast jedes Abspielprogramm kann auch DVDs wiedergeben und du musst nur über öffnen gehen und den Pfad angeben.

z.B. der hier (über Open DVD)

http://mpc-hc.org/

der bringt auch gleich Codecs etc mit.

die Daten sind ja jetzt auf meiner Festplatte, also nix mit DVD....

Außerdem sind die Daten knappe 8 GB groß... frag mich nicht, wie der das auf ne 4GB DVD bekommen hat...

0
@Ortogonn

eigentlich will ich die Daten auf XBMC-Media center laufen lassen, drum wollt ich die 49 Daten in eine packen.... so mein ich das... außerdem spielt XBMC die oben genannten Dateitypen nicht ab..

0
@Ortogonn

so in der Art, aber ich raff nicht, was ich da genau tun muss....

0
@uncutparadise
Double-Layer-DVD: 8,5 GB

Beachte: 8,5 Gigabyte!

Und diese Angabe ist, typisch Wikipedia, natürlich bezogen auf die offizielle Maßeinheit - also im außerhalb der EDV üblichen 10er-Systems (Stichwort: 1 Kilogramm = 1000 Gramm, 1 Kilobyte = 1000 Byte).

Computer, also insbesondere Windows, verwenden aber die Maßeinheit "Gigabyte" nicht im 10er-System, sondern, wie vor der Umstellung, im Binär-System (1 Kilobyte = 1024 Byte). Offiziell heißt diese Maßeinheit mittlerweile allerdings "Gibibyte" (kurz: nicht "GB" sondern "GiB").

Und gemessen in (offiziellen) GiB ist die Kapazität dann nicht 8,5 sondern eben 7,92. Und letzteres ist dann auch der Wert, den Windows verwendet, nur nennt Windows es eben aus historischen Gründen nicht "GiB" sondern "GB".

0
@Libertinaer

Das sind nunmal die offiziellen Angaben. Ich bekomme auf eine 8,5GB-DL-DVD mehr als 7,92GB, deswegen nannte ich oben den netto-Wert. Egal ob Giga, Gigi, Gibi oder wie auch immer ;-)

0

Hi,

zum Abspielen brauchst du nichts umwandeln. Der VLC-Player kann den Ordner-Inhalt abspielen.

http://www.videolan.org/vlc/

Ja, es gibt auch DVDs die über 8GB speichern können ...

wie in einem anderen Beitrag kommentiert, ich will das unter XBMC abspielen....

0
@kleinerMarcus

naja, entweder du legst dir eine passende Ordnerstruktur an oder du erstellst dir einfach eine DVD-ISO Datei, also ein Abbild der DVD, das sollte problemlos funktionieren.

0

Eine zweischichtige DVD kann bis zu 8,36 GB netto speichern.

0

Was möchtest Du wissen?