Versteht man "Pyrophile" auf Deutsch?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Wort "Pyrophilie" mag zwar in dieser Ableitung der Übersetzung der altgriechischen Bedeutung das beschreiben, was du sagen willst, wird im Sprachgebrauch jedoch nirgens so gebraucht.

"Pyrophilie" bezeichnet in der Ökologie (dem Teilbereich der Biologie, der die Lehre der Beziehungen von Lebewesen zueinander erforscht) die Eigenschaft eines Lebewesens, vom Feuer zu proftieren und sich in ihrer Lebensweise an das Feuer als Umweltfaktor angepasst zu haben. --> z.B. Tiere oder Pflanzen, die von Waldbränden profitieren, weil sie besser in der Lage sind, diese zu überleben, als andere.

Wenn du von "Pyrophilie" sprichst, wird es also vermutlich nicht als das verstanden werden, was du meinst. Das von dir beschriebene "besondere Interesse an Feuer" ist beim Krankheitsbild der Pyromanie eines der ausschlaggebenden Kriterien ("Symptome"). Dieses Krankheitsbild umfasst nämlich Störungen, bei denen aus Interesse und Faszination am Feuer brandgestiftet wird, und eben nicht solche, wo das Motiv ein anderes ist, und Feuer einfach "das Mittel der Wahl" ist, weil es aus anderen Gründen vorteilhaft ist.

Dass du, wie übrigens sehr viele Menschen, rein visuell von Feuer angetan bist, bedeutet aber im seltensten Fall, dass du deswegen auch nur wirkliche Freude daran hättest, Zerstörung durch Feuer zu betrachten (und dass die Empathie und der Schrecken nicht überwiegen würden). Und noch mal viel seltener werden diese Fantasien dann eines Tages in die Tat umgesetzt, da das nochmal eine riesige Hemmschwelle darstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Statt dem Subjekt "Pyrophile" nimm  "pyrophil".

Das ist zwar auch reichlich unbekannt, aber bei den Leuten verständlich, die ähnliche Wörter kennen = bibliophil, anglophil ect.

Bin eben kein Pyromane aber doch pyrophil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pfiati
18.11.2016, 08:53

Dann ist die Konstruktion aber nicht parallel, oder? "Pyromane" ist ein Hauptwort, "pyrophil" ein Adjektiv.

Naja, vielleicht, meinst du dies: Bin eben kein Pyromane aber doch pyrophil von der Anlage her.

Ich werde immer mehr verwirrt, und dabei schaue ich nur gerne Feuer an. ;-)

0

Schätzungsweise 98% der GF-User dürften nicht verstehen, was Du meinst. Bei den restlichen 2% dürfte unklar sein, was genau Du meinst - siehe den Beitrag von Onkel Dolan.

Der "Feuerfan" gefällt mir übrigens gut, besser als ein "Feuerfreund".

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pfiati
18.11.2016, 07:24

Ja---egal wie oft ich das Gefühl habe, dass ich mich einigermaßen klar ausgedrückt habe, merke ich immer wieder, dass es mir nicht gelungen ist. :-(

Ich bin dann immer heilfroh, dass es dich gibt.

"Feuerfan" ist es eigentlich. Ich dachte mir, dass die Wortschoefung "Pyrophile" das bedeuten würde.

Ich will eben als Redner mich selber beschreiben.

"Feuerfreund" ist interessant.

Mir ist was anderes eingefallen (danke uncledolan): Feuerfreudiger

A) Ich bin Feuerfan.
B) Ich bin Feuerfreund.
C) Ich bin Feuerfreudiger.

C) klingt aber seltsam, oder?

Gruß

0
Kommentar von earnest
18.11.2016, 09:59

Vielleicht: "Feuerfan, aber kein Feuerteufel." (Auch suzies "Feuerleger" passt.)

1

Gern einem Feuer zuzuschauen ist normal. Wenn Du nicht gerade rumstehst und nur schaust, während Andere krampfhaft versuchen, ein Feuer zu löschen, finde ich die Faszination für Feuer normal. Feuer ist nunmal faszinierend.

Pyrophilie? Wieso das?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pfiati
18.11.2016, 06:36

Danke. Auch fürs genaue Durchlesen. Du verstehst die Idee.

Wieso "Pyrophile"? Weil "Feuerfan" komisch klingt, aber vielleicht doch nicht. ;-)

0

sag doch ganz einfach: ich bin kein Feuerleger, aber doch ein Feuerfreund, das versteht dann jeder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pfiati
18.11.2016, 09:37

Da ist ein nettes Wortspiel, aber heißt "Feuerleger" "Pyromane"?

0

"Pyrophile" gibt es nicht. Wenn dann vielleicht "Pyrophilie".. aber das würde bedeuten, dass du sexuelle Erregung durch Feuer verspürst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pfiati
18.11.2016, 06:57

Nur als Vergleich gibt es "Russophile" und so dachte ich, dass es "Pyrophile" geben koennte. "Pyrophilie" meine ich nicht, glaube ich. ??? 

0

Was möchtest Du wissen?