Verschwinden die Muskeln, wenn man abnimmt?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das kommt darauf an, wie man abnimmt. Bei ausgewogener, gesunder Ernährung kombiniert mit Sport verschwinden sie nicht, bei einseitigen Diäten meist schon, besonders, wenn zu wenig Enegie aufgenommen wird oder zu wenig Eiweiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofern du Muskelaufbau in Form von Krafttraining betreibst, verlierst du deine Muskeln nicht. 

Ob du Muskeln in einer Diät verlierst, hängt aber auch von der Ernährung ab. Isst du unausgewogen, d.h. zu viel Fett, Zucker und zu wenig Eiweiß, wird eher Muskulatur abgebaut. 

Außerdem kommt es auf dein Kaloriendefizit an. Isst du immer sehr wenig und hast ständig Hunger, wird ebenfalls Muskulatur abgebaut.

Mein Tipp ist daher, mit den Kalorien nach Bedarf zu pendeln. An Tagen wo du ein Krafttraining machst, isst du dich satt. Und an den Pausetagen isst du weniger, hälst aber weiterhin den Eiweißanteil hoch (1,2 g bis 2 g pro kg Körpergewicht). 

So kannst du die Muskulatur erhalten und trotzdem Fett verlieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt von den konkreten Umständen ab. Es ist nicht so, daß zuerst Fettpolster genutzt werden, um im Falle der Unterversorgung mit Nahrung den Körper hinreichend mit Nährstoffen zu bedienen, sondern zuerst sind die Stärkereserven in Mulskeln und Leber dran, dann kommen Eiweißreserven in den Muskeln und dann erst die Fettpolster. Dies macht im Normalfall einer Notsituation auch Sinn, denn die Verringerung der Muskelmasse verringert auch den Kalorienbedarf, bei einer - wie bei Diäten - künstlichen Notsituation aber ist dies kontraproduktiv. Hinzu käme, wenn man sich nicht mehr bewegt während der Diät, denn dann ist Muskelabbau die Regel.

Wenn man aber nebenbei Sport betreibt und dadurch einen Impuls zum Muskelaufbau liefert, kann, hinreichende Eiweißzufuhr vorausgesetzt, dem Effekt entgegengewirkt werden, wobei eigentlich jede sinnvolle Diät von sportlichen Aktivitäten begleitet werden sollte. In der Summe steuert es auf eine Low-Carb-Ernährung hin bei begleitendem Fitnesstraining. Sollte das Training auf Muskelerhalt und nicht -aufbau ausgerichtet sein, sollte aber ein Eieißanteil an den Energieträgern in der Nahrung 1,2 g pro kg Körpergewicht nicht überschreiten (bei viel Sport wären 1,5% okay).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja leider, vor allem, wenn man nur abnimmt, ohne Sport zu betreiben, verschwinden zuerst die Muskeln und dann erst das Fett, weil Eiweiß leichter abgebaut wird.

Wenn man aber Sport betreibt, nimmt die Muskelmasse eher zu und der erhöhte Muskelanteil sorgt für noch mehr Fettverbrennung, auch im Ruhezustand.

Eine gesunde, ausgewogene ernährung natürlich vorausgesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an wie stark dein Kaloriendefizit ist und wie hoch deine Eiweißzufuhr.

Generell sollte man zum Muskelerhalt und zum Fettabbau ein Kaloriendefizit von 200 bis 500 unter dem Gesamtbedarf fahren. Bei einem Kaloriendefizit über 500 Kalorien werden Muskeln mit abgebaut.

Du solltest zum Muskelerhalt eine erhöhte Eiweißmenge pro Tag zu dir nehmen. Empfehlenswert für die Defiphase ist die Low Carb Diät bzw. du solltest den Großteil deiner Kalorien mit Protein aufnehmen.

Hängt letztendlich auch von deinem Körper ab wie er auf bestimmte Ernährungsumstellungen anspricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muskeln können nicht verschwinden. Sie sind da. Immer. Nur der Umfang einer Muskelfaser ändert sich. Damit wird ein Muskel weniger Umfang haben, wenn man abnimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man sich nicht mehr bewegt ja, denn dann werden die Muskeln abgebaut um das Defizit auszugleichen.

Genug aber nicht zu viel essen und Bewegung - dann wird's gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, zumindest, wenn man nicht regelmäßig Sport treibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn kein Fett mehr da ist, bedient sich der Körper auch an den Muskeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Schilduin 12.08.2016, 08:10

Leider ist es eher anders herum, dass sich der Körper zunächst an den Muskeln bedient, vorausgesetzt, man bewegt sich wenig

3
MKW93 12.08.2016, 08:11

Das Stimmt so nicht der Körper greift sogar bevor er das Fett abbaut, die Muskeln ab.

2
Cux1970 13.08.2016, 05:29
@MKW93

Das stimmt. Ich habe es verdreht, sorry.

0

Kommt drauf an sie und warum du annimmst. Wie ist den dein Plan?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Schischa3 12.08.2016, 08:27

Mit weniger Gewicht kann man sich besser bewegen, vor allem klettern/bergsteigen und rennen. Man ist wacher, motivierter und man fühlt sich wohler. Mit 1 oder 2 Kilo mehr, habe ich beim Sport mehr Mühe. Ich esse sehr gesund, weil ich Zucker (ausser natürliches Zucker) und (schlechtes) Fett gar nicht gern habe. Ich habe meine Muskeln gerne und finde es schön, stark zu sein. Ich möchte aber auch dünner sein. Weiss nicht, ob beides gleichzeitig geht. Ich bin weiblich, normalgewichtig und mein Ziel ist es unteres Normalgewicht zu haben.

0
newby2016 12.08.2016, 09:27

und wie und wo trainierst du denn den Muskelaufbau

0

Was möchtest Du wissen?