Vermieter antwortet nicht auf den 'Hundebrief'?

8 Antworten

Hallo,

deinen anderen Fragen nach zu urteilen bis du noch ziemlich jung? Und damit auch sicher nicht der Mieter der Wohnung?

Da hätten wohl lieber deine Eltern die Anfrage an den Vermieter stellen sollen - deinen Brief nimmt er sicher nicht wirklich für "voll" - und daher hält er es sicher auch nicht für notwendig, darauf zu antworten.

Das Ding ist,dass meine Eltern schlecht Deutsch sprechen und ich die einzigste in der Familie bin die gut sprechen kann und deshalb muss ich solche Sachen selber erledigen.

0
@VrSteffi

deshalb muss ich solche Sachen selber erledigen.

Deine Eltern haben doch auch den Mietvertrag unterschrieben, das hast Du sicherlich nicht erledigen können!. 

dann hättet Ihr den Brief im Namen Deiner Eltern schreiben müssen und mit Unterschrift Deiner Eltern einreichen müssen. 

Anfragen Minderjähriger würde ich als Vermieter auch nicht ernst nehmen! 

0
@VrSteffi

Es mag ja sein, dass deine Eltern solch einen Brief nicht selbst schreiben können. Trotzdem muss er dann so verfasst sein, als hätten deine Eltern ihn geschrieben - und sie hätten auch unterschreiben müssen.

Ein jugendlicher "ganz lieber Brief" landet beim Vermieter in der Ablage "P" (wie Papierkorb), den nimmt er gar nicht ernst. Du siehst es ja, sonst hätte er längst geantwortet. Dazu wäre er bei einem Brief deiner Eltern nämlich verpflichtet gewesen.

1

Ja das stimmt ich musste das nicht erledigen aber andere Leute haben ihnen geholfen. Er kennt unsere Familie und weiß ganz genau das nur ich ihn alles fragen kann und wenn was beschädigt ist oder sonst was,muss ICH ihm immer schreiben und nicht meine Eltern und deshalb ist es überhaupt gar kein Problem.

0
@VrSteffi

Und jetzt fängst du an dir zu widersprechen?! In deiner Frage hast du noch geschrieben, DU hättest ihm einen ganz lieben Brief geschrieben - nun waren es andere Leute?

Jetzt machst du dich leider mehr als unglaubwürdig. Und da du mit dem Vermieter keinen Mietvertrag abgeschlossen hast, braucht er auf deine Nachfrage auch nicht zu antworten.

Und scheinbar ist es ja doch ein Problem - denn du siehst ja, er antwortet auf deinen Brief noch nicht einmal - so ernst nimmt er ihn.

1

Das kann sein. Ich habe es mir auch vorher überlegt im Namen meiner Eltern zu schreiben aber bei Erwachsenen kann man sofort nein sagen und bei Kindern wird es schon schwieriger. Natürlich kann er auch mir ein nein sagen aber da ich nicht volljährig bin und ihn so lieb gefragt habe kann er ja vielleicht doch ja sagen ;)

0
@VrSteffi

Die Erlaubnis zur Hundehaltung ist aber ein Bestandteil des Mietvertrages - mit allen Konsequenzen. Dazu hat ein Vermieter meist eine feste Meinung, die sich eher nicht nach der Bitte von Kindern und Jugendlichen richtet. Auch ein Vermieter weiß, dass junge Menschen sich immer gerne einen Hund wünschen - die Verantwortung für diesen über die nächsten 12 - 15 Jahre aber gar nicht tragen können und oft die Lust schon nach mehr oder weniger kurzer Zeit verlieren.

Daher ist es sogar eher negativ, wenn Jugendliche solch eine Bitte äußern - viel seriöser und verantwortungsvoller ist es, wenn das die Eltern machen. Denn das beweist, dass diese einen Hund wollen und sich auch über die jahrelange Verantwortung klar sind.

1

Lesen üben wir aber nochmal ;) ich habe geschrieben das Ihnen Leute beim Mietvertrag geholfen haben und nicht ich. Das ist klar ich bin nicht volljährig und zu dem Zeitpunkt konnte ich selber kein Deutsch

0
@VrSteffi

Schreiben üben wir dann noch mal, denn du hast geschrieben:

Ja das stimmt ich musste das nicht erledigen aber andere Leute haben ihnen geholfen.

Da steht nichts vom Mietvertrag ...

1

Ist doch klar das ich vom Mietvertrag geredet habe,also wer das nicht sofort verstanden hat...

0
@VrSteffi

Na, wenn dein Brief an den Vermieter genauso verständlich war ...

1

Wenn im Mietvertrag nicht steht dass Haustiere verboten sind, dann kannst du dir ohne Bedenken einen Hund zulegen.

Wenn du ihn vorher unbedingt fragen willst und er auf den Brief nicht antwortet, dann würde ich ihn schon persönlich fragen. Vielleicht schreibt er einfach nicht gerne Briefe ;-)

Das habe ich vergessen zu sagen! Im Mietvertrag steht das Kleintiere wie Fische usw erlaubt sind und alle anderen auf Anfrage. Also ich muss nachfragen,was ich auch gemacht habe aber eine Antwort bekomme ich nicht :/

0

Warum geh vorbei und frag persönlich nach. Fragst ganz vorsichtig nach den Brief den du vor zwei Monaten abgeschickt hast. Und ob er sich schon entschieden hat. 

Nicht noch einen Brief schreiben,lieber gleich persönlich hin. Entweder er sagt ja oder nein oder bittet noch um Bedenkzeit. 

Lass dir unbedingt bei der Erlaubnis etwas schriftliches geben. 

Danke für die Antwort ich denke das ich genau das machen werde. Ich habe auch in dem Brief geschrieben das er mir bitte Bescheid geben soll wenn er sich entschieden hat aber ich denke nicht das er 2 Monate dafür braucht :/

0
@VrSteffi

Vielleicht hat er es vergessen. Oder den Brief verlegt. Geh vorbei und sei mutig. 

0

Was ist ein Wohnungshund?

Wir sind im Dezember in eine neue Wohnung gezogen und den neuen Vermieter darüber informiert das wir mit einem Labrador einziehen. Heute kam ein Brief in dem stand, dass sie unseren Hund nun durch die Fenster gesehen hat und das er kein "Wohnungshund" ist! Was ist denn ein Wohnungshund?

...zur Frage

Labrador greift plötzlich kleinen Hund an der Leine an?

Hallo,
Wir haben 2 Hunde, einen Labrador und einen Chihuahua... waren grade mit beidem im Wald und ein kleiner Hund an der Leine kam uns entgegen (der kleine fremde Hund hat überhaupt nichts gemacht, weder gebellt noch gezappelt)

Unser kleiner wollte mit ihm spielen und unser Labrador kam ohne Vorwarnung auf den kleinen fremden Hund zu und hat ihn attackiert... hab ihn schnell an die Leine genommen damit nichts passiert.

Was sollte das ?
Sowas hat sie noch nie vorher gemacht, ich war so erschrocken.

...zur Frage

Hund der Nachbarn läuft immer ohne Leine. Kann ich mich wehren?

Der Hund unserer Nachbarn (ich glaube ein Labrador) läuft immer ohne Leine im Haus und Draußen herum. Er war schon bei uns in der Wohnung (wir haben einen Katzenhaushalt), weil er abgehauen ist. Heute komme ich nach Hause und der Hund steht alleine mitten im Hausflur. Das Herrchen war schon unten und Frauchen war noch in der Wohnung. Keiner achtet auf den Hund. Ich habe große Angst vor Hunden und möchte diese Situation ändern. Nur wie?

Ich überlege entweder das Ordnungsamt einzuschalten oder den Vermieter mit Mietminderung unter Druck zu setzen. Aber bevor ich das mache, möchte ich meine Möglichkeiten ausloten. Meine Rechtschutzversicherung trägt nicht beim jetzigen Mietvertrag und ich sehe es nicht ein, wegen solchen Nachbarn ein Haufen Anwaltskosten zu zahlen. Der Vermieter rührt sich wegen der Sache nicht.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Wo habt ihr eure Hunde her?

Ich möchte mir einen Hund zulegen (Wien). Der Hund sollte nicht zu groß sein, also kein Schäfer oder Labrador. Wo habt ihr eure Hunde her? Ein paar Vorschläge?

...zur Frage

Hund bellt Nachbarn stört es Vermieter droht mit Kündigung?

Hallo meine Lieben,

Meine Oma verstarb vor 5 Monaten und ich habe ihren 9 Jahre alten Hund zu mir genommen.

Er ist eigentlich ein sehr lieber Hund! Es gibt nur ein riesen Problem! Er kann einfach nicht alleine bleiben!!

Meine Oma hatte ihn immer dabei, sie war Rentnerin und hatte somit einen kleinen Lebenspartner. Er war es immer gewohnt unter Menschen zu sein.

Nur kann ich ihn z.b. nicht mit zum Kinderarzt nehmen.. oder einkaufen.. dann muss er zuhause bleiben.. es geht nicht anders. Ich lasse ihn auch nicht oft alleine. Ich bin oft zuhause (arbeite im Home Office).

Und wenn ich einen Arzttermin habe, einkaufen muss o.ä. versuche ich immer das meine Schwester aufpasst bzw ihn nimmt. Aber das geht auch nicht immer.

Sobald man die Tür verlässt bellt er.. solange bis man wieder da ist.. die Nachbarn haben sich deswegen beim Vermieter beschwert. (Man hört ihn noch 2 Blocks weiter bellen - die Gegend hier ist allgemein sehr ruhig) Er meinte entweder der Hund muss weg oder ich muss ausziehen.

  1. Darf er das?
  2. Was kann ich tun das er nicht bellt? Vielleicht Maulkorb? Aber wie soll er dann trinken geschweige denn Essen?! Ich bin kein Fan von solchen Gefängnissen..

Und ihn abgeben!? NIEMALS! Ich liebe ihn! Er hat mich mein halbes Leben mit meiner Oma begeleitet, ich gebe ihn niemals ab!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

...zur Frage

Darf mein Vermieter mir jetzt einen Hund verbieten?

Meine Vermieter hatten in der Wohnung auch Hunde und jetzt wohne ich in der Wohnung und habe einen Hund und jetzt will mein Vermieter das verbieten. was lustig ist wir haben auch noch die selbe hunderasse also behaupten mein Hund wäre zu groß, kann er nicht... Also darf er mir einen Hund in der Wohnung jetzt verbieten oder nicht??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?