Verfall Wertkarte Schwimmhalle rechtens?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Nutzung der Wertkarte kann verfallen, nicht jedoch das Schlummergeld der Wertkarte. Dieses muss erstattet werden.

Steht irgendwo auf der Wertkarte ein Verfalldatum aufgeprägt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nahlaflower
16.07.2017, 14:29

Das weis ich nicht, denn sie wurde einfach einbehalten. Ich habe jetzt nochmal eine E-Mail geschrieben, in der ich einen Beleg fordere wo alle Daten ersichtlich sind, wie Kaufdatum und genauen Betrag der noch darauf ist. 

Hatte jetzt anderthalb Wochen nachgedacht was ich mache, nachdem ich die Mail von dem Verantwortlichen erhalten hatte. Ist das angemessen oder könnnen die jetzt sagen ich hätte mich gleich auf deren E-Mail melden sollen, ich meine vielleicht haben die die Karte jetzt schon vernichtet? Wenn ja, dürfen die das?

0

Wenn etwas im Bürgerlichen Gesetzbuch verankert ist, muss ein Anbieter nicht zwingend auf diesen Sachverhalt hinweisen, sondern kann darauf vertrauen dass ein mündiger Bürger seine Rechte aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch Entnehmen kann.

Wie du das empfindest oder nicht, spielt an dieser Stelle keine Rolle. Es zählen einzig und allein die Tatsachen, und wenn man anhand dieses Artikels aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch den Verfall begründen kann, ist der Anbieter im Recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoodFella2306
16.07.2017, 14:26

möglicherweise müsste dir aber trotzdem das restliche Guthaben ausgezahlt werden.

1
Kommentar von GoodFella2306
16.07.2017, 16:35

Arglistige Täuschung würde ja nur vorliegen, wenn der Anbieter bereits bei Abschluss oder während des Vertragsverhältnisses arglistig plant, dich um dein Guthaben zu prellen. Das ist wohl momentan eher eine böswillige Unterstellung. Natürlich ist es nervig wenn die sich von selbst nicht rühren. BGB weiß ich nicht, jedoch müsste das Guthaben aufgrund Nichtnutzung nach wie vor dir zustehen, weil du die Leistung nicht abgerufen hast. Bei vefallenen Prepaid-Karten im Mobilfunk wird zB auch das Guthaben auf Antrag erstattet.

1

Wenn du gutes Geld schlechtem hinterherwerfen willst, dann geh zu einem Anwalt. Wenn etwas gesetzlich geregelt ist, muss nicht zwingend noch mal darauf hingewiesen werden. 

Mit deinem Betrugsvorwurf geh etwas vorsichtiger um, der Schuss kann auch nach hinten losgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nahlaflower
16.07.2017, 16:19

Arglistige Täuschung ist es auf jeden Fall. Ein wichtiges Detail der Dienstleistung wird wissentlich verschwiegen. Also für mich grenzt das an Betrug.

0

Ja, so ist es leider.

Das ist auch der Grund warum man an jeder Ecke irgendwelche Gutscheine findet.  An den grossen supermarkt Kassen findet man Gutscheine von C&A bis Zalando.

für die Firmen ist es ein bombengeschäft. Du gibst denen einen Kostenlosen Kredit und ein paar Dödel gibt es immer die den Gutschein verschlampen oder verfallen lasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider haben sie recht mit den 3 Jahren nach §195. 😶

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nahlaflower
16.07.2017, 14:32

Und die müssen die Frist nichtmal ausweisen neben ihren Preisen? Woher bitteschön soll ich das als Kunde denn wissen, ich richte mich nach deren ausgewiesenen Preislisten!? Komischerweise stand bei einem anderen Angebot dass es zeitlich begrenz ist, aber nicht bei den Wertkarten!

0
Kommentar von sunnyboy0815
16.07.2017, 14:35

Man geht davon aus, dass sich der "mündige Bürger" sich im BGB informieren kann. Wie sinnvoll das ist... egal. Ist aber leider so.

0

Was möchtest Du wissen?