USB Stick mit der Post verschicken - Porto?

6 Antworten

Hallo,

es ist meiner Erfahrung nach schon möglich, einen USB-Stick in einem Brief zu verschicken. Frag doch einfach mal in einer Postfiliale (am besten aber Paketshop, die sind "entspannter" drauf meistens), da bekommst du schon eine Antwort. Grundsätzlich sollte es aber klappen. Und wenn nicht bekommst du den Brief halt zurück und dann kannst du ihn ja immer noch anders verschicken.

LG merkelwave

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ein USB-Stick ist meist dicker als 5mm und wird regelmäßig die 20g reißen. Daher muss es schon ein Kompaktbrief zu 95 Cent sein, der darf 10mm dick und 50g schwer sein Das Format darf aber 235mmx125mm nicht überschreiten. Wenn du sicher gehen willst dann nimm den Großbrief zu 1,55€, der darf bis zu 50mm dick und 1kg schwer und 353nnx250mm groß sein.

Großbrief hat Höchstgewicht 500 Gramm und darf max. 2 cm dick sein!

0

Du solltest auf keinen Fall einen normalen Briefumschlag nehmen. Es kann sein, dass der Stick dann rausfällt und verlorengeht.

Nimm einen Luftpolsterumschlag, dann ist es sicher.

In einem entsprechend gepolsterten Briefumschlag (z. B. Format C6 oder B6) geht das als Kompaktbrief für 95 Cent (bis 50 Gramm und 1 cm Dicke), darüber als Großbrief für 1,55 Euro (bis 500 Gramm und 2 cm Dicke).

Was möchtest Du wissen?