Urlaubspartner Urlaub zu Horror gemacht was hättet ihr getan?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deswegen sollte man Leute mit denen man sowas plant immer vor Buchung ein mal kurz persönlich kennenlernen oder allternativ einen Plan B (siehe Beispiel mit meiner Freundin unten) haben.

Es gibt ja auch Reisen wo man sich alleine anmelden kann, dann aber als Gruppe unterwegs ist und acuh ein Zimmer mit jemandem Fremden teilt. In dem Fall wenn es nicht passt einfach versuchen so gut es geht zu ignorieren und tagüber von der Person zu distanzieren.

Ich hatte das mal mit einer Freundin, die ich eigentlich gerne mag und jahrelang kannte, aber es war unser erster Urlaub nur zu zweit. Da habe ich dann irgendwann einfach offen gesagt, dass wenn das so weiter geht bald die Freundschaft drunter leidet und ich die nächsten Tage ohne sie verbringen werde mit den DIngen die ICH machen möchte. Sie hat nämlich immer alles was ich wollte abgelehnt, dafür aber kompromisslos auf ihre Wünsche bestanden, was mir irgendwann zu blöd war. Haben dann eben die Tage alleine verbracht, bis auf wenige wo wir zu gleichen Dingen wollten, nur abends zum Abendsbrot und ggf. noch ausgehen dann getroffen und es wurde doch noch ein recht entspannter Urlaub.

Wer weiß, ob das einfach in echt seine Art ist, im Internet ist man ja doch anders als real. Oder ob er wirklich mehr erhofft hatte und dann im Ego gekränkt oder verletzt war. Wirst du wohl auch nie rausbekommen, also versuche das abzuharken, daraus zu lernen und nach vorne zu schauen.

An sich kann man immer mal Pech mit der Reisebegleitung haben, wichtig ist einfach das beste draus zu machen und sich nicht zu sehr zu ärgern. Denn damit machst man sich nur selber den Urlaub kaputt.

War mal in derselben Situation mit nem Kollegen, der Privat+Alkohol recht unerträglich war.

Hab mich dann während des Urlaubs abgesondert, und bin allein losgezogen.

kann auch sein das er sich was erhofft hat und ich ihm die Kalte Schulter gezeigt habe…

Das ist sehr wahrscheinlich.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Jaa denke der war angepisst weil er sich vllt mehr erhofft hat, der wollte immer das ich mit ihm saufe und so

0
@LinaLu170

Nachdem ich auch mal mit so Sauf-Brüdern am anderen Ende eines Skigebietes festgesessen bin, hab ich immer eine Exit-Strategie. Jederzeit wissen, wo man ist und wie man ohne die Begleitung da rauskommt. Ich sag mal so. Du hattest noch Glück, dass er nur beleidigt war. Abhaken und draus lernen

1
@BackupBone

Jaa hab ihn geblockt Denk das war eine gute Entscheidung

1

Es ist nun mal ein Fremder, online kann man behaupten was man will. Man kennt eine Person erst dann, wenn du ihn persönlich öfters getroffen hast. Das Risiko war also immer schon da.

Bei einem abwertendem Ton hätte ich schon was gesagt, sobald er etwas gegen mich persönlich sagt, zudem in einem abwertenden Ton wäre ich Laut geworden.

Ansonsten, wenn er einfach nur nervig ist, wäre ich ruhig geblieben, bringt eh nix.

Mitten im Urlaub anfangen zu streiten ist noch stressiger als die Person einfach machen zu lassen.

Danach hätte ich auf jeden Fall gesagt, dass es mir nicht gefallen hat. Man muss ja nicht gleich beleidigen, aber man sollte schon versuchen ihn darauf hinzuweisen dass das nicht Okay war.

Ich hatte mal nen relativ guten Kumpel. Bis zum Urlaub war der mein Kumpel. Dann haben wir dort gegeneinander Tennis gespielt (wozu wir in Urlaub gefahren waren). Ich habe in einem Spaß-Match gegen ihn gewonnen.

Daraufhin hat er den restlichen Urlaub nicht mehr mit mir gesprochen.

Ich glaube, im Urlaub muss man auf solche Dinge gefasst sein. Nimm`s mit Humor.

wie das ist doch lächerlich und nach dem Urlaub?

0

Es ist schon sehr riskant und naiv mit einem Fremden zu verreisen und zu erwarten das es super wird.

Ich hätte direkt gesagt das ich den Ton nicht okay finde.

Hab ich schon einmal gemacht und es hat super geklappt sind bis heute befreundet

0

Was möchtest Du wissen?