Unterschied Marmelade und Grütze?

4 Antworten

Marmelade tut man aufs Brot, Grütze verzehrt man als Süssspeise, als nacgtisch oder mal als Kleine Zwischenmahlzeit, die kann man auch Stürzen, wie den Pudding! Entscheidend ist die Konsistenz, wie auch die Zubereitung. Ich mach zwar nur Marmelade selber, Grütze hab ich bis jetzt noch nie gemacht, aber ich weiss wie! G.Elizza

Also Marmelade wird mit Gelierzucker eingekocht, um lange haltbar zu sein und dieser verursacht auch, dass sie nach dem Erkalten fest wird. Das ist also eine Form des Konservierens für einen längeren Zeitraum (bis drei, vier Jahre) und ist ein Brotaufstrich.

Grütze ist Fruchtmus und wird mit Fruchtsaft, Zucker und einem anderen Geliermittel (Maisstärke, Grieß, manchmal auch Gelatine) gebunden und ist nicht für die Vorratshaltung sondern für den baldigen Verzehr gedacht, als Beilage zu Desserts oder als Dessert selber.

außerdem ist Grütze lange nicht so süß!

0
@antola61

Dafür isst man Konfitüre/Marmelade ja auch in viel kleineren Mengen - ein Löffelchen auf eine Scheibe Brot.

Grütze dagegen löffelt man gleich 100 Gramm oder mehr als Nachtisch. Es gibt aber auch Grütze, die ist sooo süß, dass man sie beinahe nur mit Joghurt o. ä. "verdünnt" essen kann.

0

Die rote Grütze, eine typische Spezialität Norddeutschlands und Skandinaviens, ist eine Süßspeise, bei der verschiedene rote Früchte unter Zugabe von Zucker sowie etwas Fruchtsaft mit Speisestärke oder ähnlichen Verdickungsmitteln gebunden werden. Sie wird bevorzugt als Dessert mit etwas Milch oder leicht angeschlagener Sahne gereicht, oft auch mit Vanillesauce. Gerne wird sie auch mit etwas zerbröckeltem Zwieback gegessen. In der ursprünglichen Variante der roten Grütze wird Grieß oder Sago als Bindemittel verwendet. Auch sie wird mit etwas Vanillesauce als Dessert serviert.

http://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Gr%C3%BCtze

Was möchtest Du wissen?