unterhalt und trotzdem klassenfahrt zahlen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich meine, dass mit deiner monatlichen Unterhaltszahlung auch der Landschulheimaufenthalt drin ist. Wenn dieser Aufenthalt finanziell nicht aus dem Rahmen fällt. Ich denke, viel über 160-220 wird eine Woche Landschulheim nicht kosten.Das ist im Unterhalt des Kindes berücksichtigt. Dann denke ich, wären vielleicht 20-30 Euro Taschengeld ( wenn andere Kinder ähnlich viel mitbekommen ) völlig ausreichend. Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sonderbedarf

Unter Sonderbedarf versteht man einen unregelmäßigen außergewöhnlich hohen Bedarf, der nicht voraussehbar war und somit nicht vom laufenden Tabellenunterhalt erfasst sein kann. Sonderbedarf sind etwa die Kosten einer mehrtägigen Klassenfahrt, einer kieferorthopädischen Behandlung, die Kosten für Kommunion oder die Erstausstattung eines Neugeborenen. http://www.sozialhilfe24.de/unterhalt-unterhaltsrecht/kindesunterhalt.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur weil du unter Umständen nicht verpflichtet bist, bedeutet das nicht, dass es nicht eine gute Idee wäre dich daran zu beteiligen.

Wieso sollte die Mutter die Kosten alleine tragen? Der angegebene Betrag reicht mit Sicherheit für alles notwendige aus, und trotzdem kann ich mir vorstellen, dass die Mutter für die Kosten der Klassenfahrt an anderer Stelle erheblich sparen muss, was sich wiederum auf dein Kind auswirkt. Deshalb würde ich dir raten, dich an den Kosten zu beteiligen und wegen dieser Sache keinen Streit zu riskieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klasenfahrt ist kein Sonderbedarf und ist mit dem laufenden Unterhalt bezahlt. Daran musst du dich nicht beteiligen. Die Kindesmutter verfügt über 676 mtl. für das Kind. Bei soviel Geld für ein Kind kann man für solche sachen wohl Geld ansparen. Lass sie drohen, sie hat keine Chance

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DINGOBEYWEI
21.06.2011, 17:26

Das sehe ich genauso... ich gab meiner tochter etwas taschengeld und damit war die sache für mich erledigt, da ich sie alle 14 tage habe und glaubt mir, sie wird auch bei mir sehr verwöhnt und ich wurde auch nicht gefragt, als die mutter mir das kind weg- bzw. mitnahm.... ich fühle mich wie eine kuh, die ständig gemolken wird....sorry, ich liebe meine tochter aber ich liebe es nicht ausgequetscht wie eine zitrone zu werden....

0

Ich an deiner Stelle würde dem Kind 50€ Taschengeld schenken. Das ist grosszügig, direkt und evtl. wird es auch so anerkannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DINGOBEYWEI
21.06.2011, 17:20

Danke für die schnelle Antwort, allerdings drohte mir die Mutter bei NICHTZAHLUNG der hälftigen KOSTEN mit ANWALT!!!!

0

Eine 12jährige Mutter, deren Kind schon auf Klassenfahrt geht?Versteh ich nicht....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DINGOBEYWEI
21.06.2011, 17:21

Sorry, war ein Fehler, war so aufgeregt, die Mutter der 12-jährigen Tochter muss es richtig lauten....

0

Was möchtest Du wissen?