Unseren/unseren, Dativ Plural oder Singualr?

3 Antworten

Da sich mehrere Personen nicht ein Herz teilen können, plädiere ich für den Plural: Du wirst immer in unseren Herzen bleiben. Das wäre anders, wenn Du statt des Kon­kre­tums Herz ein Abstraktum gewählt hättest: In unserer Erinnerung wirst Du immer jung bleiben.

Beim zweiten Beisiel verstehe ich die Frage nicht. Wenn es sich um ein Haus han­delt, dann nimmst Du Singular. Auch wenn das Haus mehrere Besitzer hat, bleibt es doch eines. Wenn jemand mehrere Häuser hat, dann sind es seine Häuser, und wenn mehrere Leute sich eines teilen, dann ist es ihr Haus.

Woher ich das weiß:Hobby – Angelesenes Wissen über Sprach­geschich­te und Grammatik

Vergiss die zweite Frage, die war blöd ausgedrückt.

Ich war von vorne rein für 'unseren Herzen', da ich es aber oft 'falsch' mit 'unserem' las, war ich verunischert und fragte lieber.

Mfg

0

unserem ist im Singular Dativ Maskulinum und Neutrum
wem? unserem Hund - unserem Haus

im Femininum ist es: unserer
wem? unserer Mutter

im Plural heißt es in allen Genera: unseren
unseren Hunden, unseren Müttern, unserern Häusern

In Deutschland wedeln Hunde mit dem Schwanz (allgemeiner Begriff);
in Englisch hat jeder Hund einen (Possessivregelung).

Das ändert sich, wenn es sich um Satzteile handelt, die verschieden vom Subjekt sind:
auch im Deutschen: du wirst in unseren Herzen bleiben

aber dann auch: ihr werdet in unseren Herzen bleiben (bei mehreren Personen)

Beim Spuken ist es wieder die Satzteilregelung:
es spukt in unserem Haus
es spukt in unseren Häusern
(Das Subjekt "es" bleibt im Singular.)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Unterricht - ohne Schulbetrieb

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe sind

...Die Hunde wedeln mit dem Schwanz und ....Du wirst in unserem Herzen bleiben richtig?

Wäre in unserem Herzen 'sehr' falsch, das wäre schlimm für die Verstorbenen.

0
@Otiv49

Das ist richtig.
Umgangssprachlich hörst du allerdings gelegentlich auch andere Varianten. Nicht jeder hat komplett alle Regeln im Kopf, - ich übrigens auch nicht, wenn auch sicher ein paar mehr als viele andere.

Trotzdem würde ich dir empfehlen, die beiden letzten von dir angesprochenen Beispiele auch so zu verwenden, sonst hört es sich für Leute mit Sprachgefühl befremdlich an.

3
@Volens

Die Beispiele mit den Hunden und dem spuckenden Haus fand ich nicht so schwierig, sondern das mit dem Herzen, auf Friedhöfen liest man beides

'Du wirst immer in unseren/unserem Herzen bleiben'

0
@Otiv49

Du hattest ja schon gehört:
das Haus spuckt nicht,
sondern in dem Haus spukt es.

3
@Volens

Grabsteine sind Auftragsarbeiten, die nichts dafür können, wenn die Aufttraggeber seltsame Texte datauf einmeißeln lassen. Guck dir mal aufmerksam eine Reihe von ihnen an, wenn du Gelegenheit hast.

2
@Volens

Jaaa das finde ich total schlimm, ich meine das ist verewwigt also sollte es korrekt dort stehen !

0
@Volens

Ich merke gerade dass ich mich vertrippte, ich meinte bzw fragte ob

...'in unsereN Herzen' richtig ist, bei meinem ersten Kommentar

0

Spukt! Spucken ist was anderes!

Jeweils die erste Variante ist ein wenig gebräuchlicher, die anderen Sätze sind aber auch richtig.

Was meinst du mit erste Variante?

0
@Otiv49

Also wo und was genau

0

Was möchtest Du wissen?