Latein Nom.- Gen.- Dat.- Akk.-, Singular , Plural

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist richtig, dass man sich das Wissen über die Endungen der Fälle aus Tabellen aneignen kann. Ich möchte trotzdem einige Tipps und Eselsbrücken dazu tun, weil man gern wie der Ochs vor'm Berg sitzt, wenn ein Kasus in einem Satz auftaucht. Beim Übersetzen kann das Folgende durchaus helfen.

Wenn du einen Akkusativ Singular suchst (mit der häufigen Frage: wen?), musst du Wörter suchen, die mit -m aufhören. Ist keins da, gibt es kein Akkusativobjekt im Satz. (Es gibt nur eine Handvoll Ausnahmen bei Pronomina.)

Wenn du so etwas findest, muss es allerdings nicht zwangsläufig ein Akkusativ sein, sondern Genitiv Plural geht auch. (Frage: wessen) Endet es auf -orum oder -arum kannst du sogar ganz sicher sein, dass es Gen. Pl. ist.

Ein -o am Ende ist meistens Dativ oder Ablativ der o-Deklination (maskulinum); wenn es Nominativ fem. konsonantisch sein sollte, kennst du es mit großer Wahrscheinlichkeit als deutsches Fremdwort (regio, natio, ...).

Wenn du sicher in der Aussprache bist, handelt es sich bei der Aussprache von -is (mit langem i) jedenfalls um einen Dativ oder Ablativ Plural der a/o-Deklination; wenn du das i kurz sprchst, ist es Genitiv von konsonantisch, -i oder gemischt; -ibus ist immer Dativ oder Ablativ Plural.

Guck dir die Formen mal an. Man kann sich da selbst noch einige Tipps ableiten. Oder frag, wenn du noch ein paar lesen willst.

Ein Akkusativ kann auch ein Neutrum aus der gemischte Deklination sein, und dann beendet es nicht zwangsmäßig auf m.

0
@kordely

Es ging hier um den Einstieg in die Sicht, mit Analogien an Übersetzungen heran zu gehen. Dass es da noch ein paar mehr gibt, ist mir auch klar. Deshalb die Empfehlung, sich das selbst anzugucken,

aber nicht alles auf einmal!

0
@kordely

Ich hatte nur vom Singular gesprochen. Und ein Nominativ auf -m wäre ja schon von der Frage nach dem Subjekt weg gefangen worden. Richtig ist, dass die Akkusative der Neutra der 3. Deklinationen so sind wie die Nominative.

Aber diese Regel sowie auch die Endung -a für Neutra in allen Deklinationen wäre dann auch noch gekommen, wenn sie nicht ohnehin Allgemeingut ist.

Ich möchte eben nur bewirken, vom Herunterbeten der Kasus wegzukommen!

0

Ein Blick ins Buch oder eine Grammatiktabelle (auch zu finden bei Google) könnte Erfolg bringen.

Was möchtest Du wissen?