Unsere Katze fängt Fliegen aber auch Bienen und Wespen, kann das gefährlich werden?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Sie sind für Katzen so schlimm wie für den Menschen. Aber aus Erfahrung kann ich sagen, dass Katzen nur sehr sehr selten gestochen werden und dass sie wenn nur einmal gestochen werden. Nach so einer Erfahrung haben sie meist die Nase voll davon und fangen sie nicht mehr. Nach einem Stich das Tier beobachten, dass der Hals nicht zugeht oder sie einen allergischen Schock bekommt. Dann sofort zum Doc.

Für Hunde und Katzen ist es auf grund der geringeren Körpermasse eher noch schlimmer. Aber solange sie nicht allergisch reagieren (unser Nachbarshund bekommt immer einen heftig juckenden Auschlag am ganzen Körper von Wespenstichen) oder sie im Rachenraum gestochen werden ist es nicht so schlimm.

Unsere Katze ist am Sonntag leider verendet. Da sie sehr gerne den Insekten nachgesprungen ist, Fliegen, Junikäfer und Schmetterlinge gefangen und gefressen hat, vermute ich, dass sie eine Wespe in den Rachen gestochen hat. Da ich sie nur zufällig gefunden habe, natürlich nicht wusste was sie hat - keine äußeren Verletzungen - konnte ich ihr nicht wirklich helfen. Bis wir den Tierarzt erreicht haben, ist die Katze verendet.

also ich denke verhindern das Katzen Bienen oder Wespen fressen ist besser,denn wenn das Insekt nicht ganz tot ist kann es beim verschluckt werden noch stechen und dann könnte die Katze ersticken da es genauso anschwillt wie bei uns und eh man beim Tierarzt ist kann es zu spät sein.Ich habe das einmal erlebt seitdem verhindere ich es das meine Bienen oder Wespen fressen,indem ich ihnen ein Leckerli hinlege vergessen sie das Insekt sehr schnell.

Besser wäre es sicher, wenn sie keine stechenden Insekten fängt. Vor allem, wenn sie sie frißt. Vermutlich wird bei einem Stich in den Rachen dieser genauso anschwellen wie bei einem Menschen. Aber wie willdst Du si davon abhalten. Unsere Hunde haben die Wespen auf dem Hof auch gefangen, tortz mehrfacher Stiche in die Lefzen bzw. die Nase. Es ging immer gut. Frage doch einfach beim nächsten Besuch den Tierarzt. Und bei der Gelegenheit solltest Du auch gleich nach möglichen Erste-Hilfe-Maßnahmen fragen. Denn Zwiebel z.. B. mögen Katzen nicht und sie kann auch gefährlich werden.

Eine Fliege zu fressen, ist vermutlich ungefährlicher für die Katze als eine Biene oder Wespe, die vorher noch zusticht. Da ich aber nicht weiß, was sie nun gerade "totspielen" (und ich das, ehrlich gesagt, auch nicht so toll finde), versuche ich den Anfängen zu wehren. Ggf. fange ich das Objekt ihrer Begierde mit dem Snapy ein und lasse es in "katzenfreier Zone" wieder frei. Die Enttäuschung meiner Pelzgesichter darüber ist schnell verflogen, denn der nächste Käfer kommt bestimmt...!

Unsere Katze ist am Sonntag vermutlich an einem Insektenstich erstickt. Sie hat sehr gerne Insekten nachgejagt, gefangen und gefressen. Da ich sie nur zufällig gefunden habe, auch nicht deuten konnte was sie hat, konnte ich ihr nicht helfen. Bis wir einen Tierarzt erreichen konnten, war das arme Ding verendet.

Ich denke nicht unsere Katze fängt auch alles an Insekten die in der Wohnung herumfliegen hier ist nur das Problem, das sie sie "nur totspilet" und nicht frißt. Wie ist das den bei euch?

"Meine Katzen fressen meist die Insekten, die sie erlegt haben", Zitat Ende. Ich hätte auch gerne so eine natürliche Fliegenklatsche:-)

0

Was möchtest Du wissen?