Unpassender Sattel weil Rücken sich verändert?

...............,,,,,,,,,,,,,,,,,,,!?

8 Antworten

Echte Pferdfreunde am Werk, super :(( Ponys sind Spätentwickler, da setzt man sich nicht drauf ehe die 5 J. alt sind. Was für ein - sorry - dummes, egoistisches u. schlechtes Argument, einfach weiterzumachen, weil das Pony ja "schon so weit ist"... Stimmt. Es ist deutlich weiter verschlissen und kaputt geritten als gleichaltrige Artgenossen, welche pferdegerecht behandelt werden. Und dann auch noch die Frage, ob man den unpassenden Sattel zurecht basteln kann. Nein! Kann man nicht!

Natürliche holt man sich für ein junges Pferd ein Sattelmodell, welches entsprechend angepasst oder ausgetauscht werden kann, dafür haben diverse Sattler entsprechende Jungpferdeprogramme. Und nicht selten braucht es tatsächlich mehr als einen Sattel.

Pferdefreundlich: das Pony auf die Koppel stellen bis zum nächsten Frühjahr, Bodenarbeit Spazieren, NICHT reiten! Dann wird der Sattel nochmal angepasst u. vernünftig mit einem Trainer die Ausbildung begonnen.

Egoistisch und pferdeverheizend: weiter so.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Pferdewirtschaftsmeisterin
Egoistisch und pferdeverheizend: weiter so.

Weder noch, einfach keinen Dunst von nix und der Traum von, das machen wir selbst lebt!

3

Satzzeichen und Absätze machen einen Text wesentlich lesbarer. Du willst ja auch vernünftige Antworten - dann darf man auch erwarten, dass eine Frage mal einen Absatz enthält und 1 Satz nicht aus 7 Zeilen besteht....

Was man machen kann? Den Sattel anpassen lassen.

Was man Alternativ machen kann? das Pony nochmal auf die Wiese stellen - Ponys sind Spätentwickler.

Ein Schweifriemen ist so genau das Richtige - NICHT. Dann rutscht der Sattel vor, der Schweifriemen zieht an der Wirbelsäule und Das Pferd kann daraufhin bald dann gar nicht mehr laufen, weil es sich nur noch verspannt. Mega Gefühl, oder? Und das bei einem Pony, was ein Spätentwickler ist und wo die Knochen noch einiges wachsen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Langjährige Pferdehaltung, Huforthopädin

Gerade bei jungen Pferden ändert sich der Rücken fast täglich, so kann man dort den Sattel regelmäßig anpassen lassen!

Bei einem sehr jungen Pony kann man leider immer davon ausgehen:

Es ist verboten, 1. einem Tier außer in Notfällen Leistungen abzuverlangen, denen es wegen seines Zustandes offensichtlich nicht gewachsen ist oder die offensichtlich seine Kräfte übersteigen,

So besser der Jungpferdeausbilder, desto früher kann er das Pferd für die Reiterei aufbauen und schlussendlich einreiten! Dieses bedeutet jedoch nicht das Pferd zu überlasten oder gar mit unpassender Ausrüstung zu misshandeln.

Jungpferdeausbildung ist wirklich einfach eine Wissenschaft für sich! Nicht Umsonst dürfen in vielen renommierten Ausbildungsställen, nicht alle "Ausbilder" an wertvollen Tieren arbeiten. Da muss man reinwachsen und sich auch als Ausbilder immer wieder neu erfinden! Den Weg, die Garantie für das eine Pferd gibt es nicht!

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ausbildung Pferdewirt, ganzheitlicher Pferdetherapeut

ich hoffe, dass nicht das pony der erste ist, der was dagegen macht. eigentlich hoffe ich es doch.

der anstand und der gesunde menschenverstand hätte verhindern sollen, dass diese frage überhaupt zustande kommt.

aber es ist mal wieder der typische fall, dass das eigene vergnügen vor dem wohlergehen des tieres kommt.

laut tierschutzgesetz begehst du jedesmal, wenn du dich auf das pony setzt, eine straftat.

leider ein antragsdelikt.

aber schuldigung - rein ethisch muss dir klar sein, dass es sich um vorsätzliche tierquälerei handelt.

und du bist es, die das tier quält. mit absicht und in vollem wissen.

und nun möchtest du wissen, wie man das tier noch besser quälen kann? NO WAY.

----------------------------------

ach ja...

und ich krieg das viehzeug dann wieder in die finger, wenn der zug abgefahren ist. das pony ist in einem jahr ein fall für einen last chance platz. falls es dann noch lebt.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Sachgerechter Umgang ist aktiver Tierschutz!

Tierquälerei ist ein Offizialdelikt, die Behörde muss der Strafanzeige nachgehen.

1
@StRiW

ja. aber es muss eine strafanzeige vorliegen.

0

Oh Mann...

Ein dreijähriges Pony ist ein Kind.. setzt ihr euch auf Kinder drauf? Fändet ihr es witzig, wenn man sich einfach auf euch drauf gesetzt hätte?

Das Pony gehört nicht geritten, auch nicht einmal in der Woche, scheißegal, ob es "mega weit" war beim Kauf oder nicht. Was auch immer das heißt.

Stellt den Kleinen auf ne Wiese und schaut in 2 bis 3 Jahren nochmal vorbei, wenn er von einem Trainer ordentlich (Korrektur) geritten werden kann. Dann könnt ihr euch auch mit nem Sattler kurz schließen, welchen Sattel ihr braucht.

Bis dahin, kein Schweifriemen, kein Gelpad, kein neuer Sattel, keine Trense, nichts, was zum Reiten verwendet werden kann.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Eigenes Pferd