Unkrautfolie im Gemüsegarten?

2 Antworten

Es gibt verschiedene Systeme.

Eine werden tief ausgelegt, andere oberirdisch. Die Oberirsischen werden gerne mit Erde oder Kies beschwert damit sie nicht vom Wind weggetragen werden.

Die Unteridische macht man eigentlich nur dann wenn man Platten verlegt oder andere Baumaßnahmen wo nichts mehr wachsen soll.

Die Oberirdischen werden ausgelegt. Wenn man die Setzlinge setzt macht man mit einem Tapeziermesser ein kreuz in die folie und klappt dann die 4 Dreiecke die entstehen auseiander, setzt den Setzling und klappt dann die Freiecke wieder zusammen., sodass das grün noch herausschaut aber die Folie dicht am Stile des Setzlings anliegt. so ist sichergestellt dass auch dicht an der Pflanze kein Unkraut kommt.

Befestigt wird die Plane

  • mit Kies oder Erde bisweilen auch Häcksel / Rindenmulch
  • mit Erdspießen
  • unbefestigt weil zumeist die größer werdenden Setzlinge die Plane von sich aus halten.

Kies Häcksel Rindenmulch kommt nur bei größeren Sträuchern zum Einsatz.

es sind wirklich sehr viele, sehr dicke Wurzeln in der Erde, die sich schlecht entfernen lassen. Werden die Setzlinge dann nicht erstickt vom Efeu zb, wenn man es oberirdisch macht? Unterirdisch ist nicht möglich beim Gemüsegarten oder? Als Art Mini- flaches Hochbeet?

0
@moray

Efeu zu entfernen ist nicht so kompliziert wie es oft behauptet wird.

Efeu hat Baumstarke Wurzeln aber wenn man diese so 30 cm tief kappt kommt in der Regel nicht mehr nach. Hab schon viel Efeu entfernt hatte eigentlich nur selten dass dann noch was nachkam.

Ob sich Efeu von Unkrautfolie eindämmen lässt ist fragwürdig.

'Unterirdisch Unkrautforlie bedeutet alles 30-40 cm tief abgraben. Das machen die wenigsten, es sei denn man hat einen Bagger.

Alternative zur Unkrautfolie ist Zeitungspapier: In mehreren Schichten übereinander trocken mit Erde abdecken ca. 15cm tief und dann gleich neu bepflanzen. Aber gegen Efeu hilft das definitiv nicht wäre aber die ökologische Variante zum Unkrautvlies: Diese muss dann auch nicht so tief, da sich tieferwurzelnde die Zeitungspapiere durchstoßen können.

1
@WAYKOW

Das mit Zeitungspapier klingt sehr interessant! Würde es funktionieren, wenn wir erst versuchen etwas weiter die Wurzeln zu kappen und dann auf die Erde Zeitungspapier? Dann Blumenerde kaufen und die frische Erde auf das Zeitungspapier? Sorry für die vielen Fragen, möchte es nur richtig machen :)

0
@moray

dann könnte ich mir dies vorstellen, wobei Efeu schon stark ist.

Das Geheimnis aber von Unkrautfolie und Zeitungspapier ist, dass man das Licht entzieht und dies reicht meist schon um den Austrieb zu hemmen.

Vielleicht kommen kleine Nachzöglinge aber im wesentlichen müsste es so funktionieren

1

Du musst das Beet gut durchharken und etwas jàten. Nach dem Setzen ziehst du mit der Hacke regelmassig zwischen den Reihen durch. Dann kommt da nix mehr.

Unkrautfolie ist im Kleingarten fast immer unnötig und immer eine Umweltbelastung. Microplastik im Boden wollen wir doch nicht.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbybotaniker und Naturgärtner

Hilfreich ist es nicht aber ein Danke ist es wert. Ich hasse auch Plastik im Garten.

0

Bin ebenfalls gegen Plastik, aber es ist alles voller Wurzeln, die ich nie alles weg bekommen werde. Der Garten war ca 10 Jahre sich selbst überlassen und leider werde ich nie alles wegbekommen.. gerade als Gartenneuling sehr ich leider keine andere Lösung ohne komplett überfordert zu werden mit dem Unkraut.. außerdem gibt es ja auch Unkrautfolien aus Flies, die zwar nicht so lange halten, aber kein Plastik enthalten (wenn ich mich richtig informiert habe..)

1
@moray

Efeu wächst recht langsam, bloß regelmäßig die grüne Triebe entfernen und der wächst gar nicht mehr...

1
@moray

Wenn du gut durch harkst, kannst du das alles im Griff haben.

1

Was möchtest Du wissen?