Unfallbericht an die Versicherung als Schuldige schreiben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Warum der erste in der Reihe gebremst hat, spielt keine Rolle mehr.

Wenn das unangemessen und ohne besonderen Anlass gewesen wäre, hätte sich sein unmittelbarer Hintermann darauf berufen können, wenn der ihm dann reingefahren wäre.

Der Hintermann dieses Abbiegers hat es aber geschafft, rechtzeitig zu bremsen, somit ist für den Tankstellen-Abbieger alles fein. Er kann nichts dafür, dass irgendwo in der Reihe hinter ihm jemand zu spät bremst und dann andere Autos zusammenschiebt.

Mein Vater hat mal vor langer Zeit genau dasselbe erlebt, allerdings vom vorderen Ende der Schlang aus: er hatte erst mitten auf einer Kreuzung bemerkt, dass gleich hinter der Kreuzung die Werkstatt war, zu der er wollte und ist ziemlich in die Bremse gegangen - dann passierte das gleiche - seine drei Hintermänner bremsten rechtzeitig, dann schob ein vierter die drei zusammen.

Urteil ganz eindeutig - nicht mein Vater war schuld, sondern der, der die anderen zusammenschob.

Insofern kannst Du Deine Unfallschilderung so wie in Deiner Anfrage aufsetzen - rechne aber damit, dass die Versicherung da routinemäßig Dich als Alleinschuldigen einstuft, die Schäden an Deinen Vordermännern reguliert und Dich dann mit der Schadenfreiheitsklasse zurückstuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast einen verständlichen Unfallbericht geschrieben. Genauso kannst du das der Versicherung mitteilen.

Das Auto, das zur Tankstelle abgebogen ist, hat keine Schuld an dem Unfall. Jeder ist dafür verantwortlich, einen ausreichend großen Abstand zu halten. Von daher ist es egal,  dass Niemand das Kennzeichen kennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kimeey
26.05.2016, 23:08

Also, kann ich den angeben, obwohl er weg gefahren ist ?

0
Kommentar von lanlan0000
26.05.2016, 23:12

Kannst du, ist aber für die Versicherung irrelevant

1

dein Unfallbericht sieht doch gut aus, das abbiegende Auto spielt keine Rolle, hat mit dem Unfall nicht das geringste zu tun. 

Du hast den erforderlichen Sicherheitsabstand nicht eingehalten; Dein Hintermann aber schon; was hinter dir passiert ist, gehört ebenfalls nicht mit rein. Damit hast du ebenfalls nix am Hut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?