Umziehen mit Kind was zuerst Arbeit oder Wohnung?

6 Antworten

Wenn jetzt nicht unbedingt die Zeit das Problem ist, würde ich tatsächlich erst einmal den Job in Angriff nehmen. Und dann zur Not unter Umständen zwischen alter Wohnung und neuem Job hin und her pendeln. Die Entfernung ist ja nicht allzu groß, und wäre für kürzere Zeit sicher machbar. Denn ich bin auch der Meinung das es ohne Job recht schwer wird eine Wohnung zu finden. Aber nichtsdestotrotz kannst es ja durchaus mal versuchen. Vielleicht klappt das ja.

Das sollte parallel geschehen.... Aber zuerst macht die Wohnung Sinn, die kann man notfalls schon bezahlen, aber noch nicht darin wohnen.... Dann hat man halt zwei Mieten, aber anders geht es kaum. Vielleicht kannst du dir dort erstmal einen Aushilfsjob suchen, bis du deine richtige Arbeit gefunden hast. Habt ihr Erspartes, das ihr für einen Monat verbrauchen könntet? Dann macht die Wohnung zuerst Sinn. Ohne Erspartes macht die Wohnung auch zuerst Sinn, weil was nützt dir dort ein Job, wenn du nicht täglich dorthin kommen würdest? Eine Wohnung ist bestimmt schwieriger zu finden, den Job kann man noch Variieren zb durch einen Aushilfsjob für einen Monat.

Muss es unbedingt so weit weg sein?🤔 Du solltest alles so organisieren, dass du zb Mitte des Monats in die Wohnung ziehst und ab nächstem Monat die neue Arbeit anfangen kannst, also quasi zwei Wochen später. Das wäre super, also eher gleichzeitig planen :)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – wurde mit 16 Mama :)

Ich sehe das auch so, erst mal Job suchen. Es kann sein das deine Tochter dann tageweise betreut werden muss wg. Vorstellungsgespräch. Oder halt wenn du pendelst u.s.w.

Wenn das Geld da ist, kannst du ja parallel eine Wohnung suchen.

wenn das nötige "kleingeld" da ist, würde ich:

-zuerst ne wohnung suchen

-dann das kind an die schule ummelden

-dann eine arbeit suchen

Also ich habe erst die Arbeit gesucht, dann die Wohnung. Ich bin ca. ein halbes Jahr zwischen Kiel und Hamburg gependelt.

Was möchtest Du wissen?