Umrechnung ah DC in wh AC?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Batterie enthält als Nennkapazität 12V * 100 Ah = 1200 Wh wobei man davon selbst bei einer ganz neuen und voll geladenen Batterie nicht alles nutzen kann. Nehmen wir an, du kannst 60% nutzen.

Der Wirkungsgrad des Wechselrichters dürfte so bei 85% liegen.

Damit hast du 1200 Wh * 60% * 85% = 612 Wh auf 220V zur Verfügung. 

Das entspricht also 612 Wh / 220 V = 2,8 Ah.

Du kannst also z.B. 1 Stunde lang 2,8 Ampere bei 220 V ziehen.

MicroZocker 05.04.2017, 18:55

Ich sehe es schon richtig, dass ich ein Gerät das 180W zieht dann mit dieser Batterie zwischen 3h und 4h betreiben kann oder?

0

100 Ah * 12 V = 1,2 kWh´* 85% wirkungsgrad des wechselrichters sind etwa 1 kWh....

danach wäre die batterie aber ratzekahl leer, so leer, dass der wechselrichter wahrscheinlich schon vorher abgeschaltet hat...

lg, Anna

okay, du bist neugierig im Sinne von funktioniert dies und das.

Nur wenn es um dieses Thema aus 12 V DC 230 V AC machen geht, geht es fast immer um eine sinngemäße Milchmädchenrechnung!

Zwischenfrage: Eine Autobatterie für einen Diesel hat meist welche Kapazität?
Desweiteren, eine einzige Leuchte für die Innenbeleuchtung zieht wieviele Watt aus der Batterie, und wie lange kann man die Beleuchtung nutzen, bis man den Motor mit der Batterie nicht mehr starten kann? Stunden?

Viele lassen sich von Zahlen täuschen, weil sie die technischen Verhältnisse nicht kennen! Von daher also Milchmädchenrechnung.

Eine 12 V Autobatterie ist üblich ab 13,8 Volt voll, und üblich ab 11,8 Volt leer!
Genauer gesagt bedeutet eine Spannung unter 11,8 Volt für eine Autobatterie so etwas wie Kreislaufversagen, Herzinfarkt. Sinngemäß.

Es stehen also rein mathematisch nur 2 Volt nutzbar zur Verfügung, keine 12 oder 10 Volt. Belastungsberechnungen müssten also von den nutzbaren 2 Volt ausgehen.

Wenn du was am basteln bist, dann plane und baue eine Unterspannungsabschaltung mit ein, damit deine Batterie von sinngemäßen Herzinfarkten verschont bleibt.

Realistische Rechnereien wieviele Wattstunden du aus einer Batterie beziehen könntest müssten also 2 Volt als Basis in der Rechnung haben, keine 12 Volt.

MicroZocker 05.04.2017, 21:02

Mir ist schon klar, dass man bei einer 100ah Batterie nicht von 100ah ausgehen kann... Deswegen steht bei mir eine 160ah Batterie und die 100ah sind nur Beispielwerte. Bin dir aber dankbar wenn du mir von deinen Erfahrungen berichten kannst wie viel wh du aus einer deiner Batterien rausbekommst.

Und was meinst du mit 2V als basis? Ich denke doch bei einer vollen Batterie fließen knapp 14V und diese Spannung nimmt langsam ab. Aber wie rechnet man dann mit 2V als Basis? Also zB 200wh wegen 100ah*2V oder wie?

0
weckmannu 05.04.2017, 23:07

Wenn man die Angabe 100Ah hat, dann kann man näherungsweise mit 100 A * 12V * 1Stunde rechnen. Die 2V sind Quatsch, die Leistung wird mit ca. 12V erbracht.

0
realistir 05.04.2017, 23:39
@weckmannu

Was ist so schwer zu verstehen? Die maximale Leistung beginnt "nur" bei 13,8 Volt, wenn Batterie auch 13,8 Volt hat! Punkt 1

Punkt 2 ist, die Leistung hört ab Batteriespannung unter 12 Volt auf!
Nutzbar ist nur ein Spannungsbereich von 2 Volt. Was ist das so schwer zu verstehen?

Woher will jemand ohne Messtechnik beurteilen, was eine Batterie tatsächlich leisten könnte?

Verstehen einige Leute den Unterschied von Theorie und Praxis nicht? Warum sprach ich deutlich von Milchmädchenrechnereien?

0
MicroZocker 06.04.2017, 07:19
@realistir

Ich verstehe sehr wohl was du meinst, aber gleichzeitig ist doch klar, dass 200wh definitiv nicht stimmen... Wie würde dann eine Standheizung im Auto funktionieren? 

0
MicroZocker 06.04.2017, 07:27
@realistir

Und ich möchte mit der Rechnung einen groben wert zum abschätzen ermitteln. Wenn du den so auch sagen kannst aus deinen Erfahrungen raus bin ich genauso dankbar

0
realistir 06.04.2017, 08:13
@MicroZocker

Was soll das jetzt mit Standheizung im Auto? Standheizungen sind ähnlich wie die Automotoren Wärmerzeuger auf dem Verbrennungsprinzip. Strom brauchen die nur zum starten!

Eine Autobatterie dient auch nur dem starten vom Motor, sonst nichts. Alles andere erledigt die Lichtmaschine.

Übrigens, nur mal so nebenher etwas, was gerne verschwiegen wird.
Ein Auto ist genauer genommen ein fahrbares Blockheizkraftwerk!
Und interessanterweise wird in einem Auto keine Aussendämmung wie an Häusern gebraucht, obwohl die Aussenwand nur aus 1 mm Blech mit schlechtem Wärmedämmwert besteht, argumentiert hier niemand mit Dämmnotwendigkeiten!

Es gibt wie sonst im Leben sehr viele Halbwahrheiten.

Zum abschätzen des groben Nutzwertes gab ich dir doch die Zusammenhänge bekannt.
Nutzbare Leistung ist Maximale Leistung minus Minimale Leistung.

0

Was möchtest Du wissen?