Umhängetasche oder Rucksack - Was ist besser fürs Büro und die Berufsschule?

5 Antworten

also ich nehme fürs büro und für die berufsschule eine umhängetasche. haben auch alle weiblichen personen da^^ nur die männer kommen meistens mit einem rucksack zur arbeit oder zur schule ;)

aso, ich dachte, das wär ein Unisex Produkt xD

0

Nimm was für Dich besser ist und Dir gefällt. Du stellst den Rucksack oder die Tasche doch nicht auf den Schreibtisch.

Ich habe immer Umhängetaschen und auch meine Kollegen hatten so eine im Büro dabei. Einen Rucksack habe ich eigentlich noch nie gesehen .. aber es ist richtig, dass das natürlich beser ist, weil die Schultern & Co. nicht so einseitig belastet werden. Aber nur, weil ich das noch nicht so im Büroalltag gesehen habe, heißt es ja nicht, dass man das nicht nehmen darf. Geh doch einfach mal in einen Laden und probier beide Arten aus; dann siehst du schon, mit was du besser klarkommst.

Wenn dein Chef FC-Bayern-Fan ist, kommt das sicherlich gut an! :) Hängt natürlich auch vom Vorgesetzten ab, wie er sowas findet, aber ich persönlich hätte, wenn ich Chefin wäre :), nichts dagegen; du kannst ja mit der Tasche ankommen, wie du willst. Und wenn du Fußballfan bist, darfst du das auch zeigen. Okay, würde jetzt von irgendwelchen Taschen mit umgedrehten Kreuzen, Hakenkreuzen, etc. dringend abraten :), aber ansonsten finde ich, nimmst du einfach das, was du magst.

Danke für die Hilfe. Ich werde nachher gleich mal in so einen Laden fahren und schauen, was da am besten ist. Ich hatte halt nur bedenken, das man was neutrales nehmen muss. Also danke nochmal für die Info.

0
@BeRlisoni

Gerne :)

ich kenne deinen Chef jetzt nicht, aber im Normalfall wird er jetzt nichts gegen eine Fußballtasche haben :)

0

Meine Erfahrung: Je praktischer du für einen Beruf veranlagt sein musst, je mehr Stress und Zeitdruck du hast, desto eher bevorzugst du etwas praktisches.

Meine Erfahrungen aus der Uni: Weibchen tragen alle Umhängetaschen, wenige mit Rucksack. Allerdings sind das dann auch die Damen, die an langen Tagen fragen, ob man in dem eigenen Riesenrucksack denn nicht noch was zu trinken für sie hätte, denen ständig alles fehlt, die Skript a oder b aus Platzgründen nicht dabei haben... Auch sehr schön: Wenn diese sich über Rückenschmerzen beschwert haben, musste ich immer etwas lachen. Auf die Frage warum sie denn Umhängetasche statt Rucksack nehmen, geben sie auch nur optische Gründe an.

Meine Erfahrung in der Klinik: Chefärzte tragen Aktentaschen. Die haben aber auch Sekretärinnen. Krankenschwestern haben Umhängetaschen (manchmal Rucksack). Ärzte haben: Rucksäcke. Und das hat gründe. Physiologisch. Logisch. Praktisch.

Ich bevorzuge den Rucksack und dabei habe ich seit ich 12 bin einen völlig unmodernen Militärrucksack. Der wird alle 5 Jahre gegen einen neuen ausgewechselt. Und was die Optik angeht: Gebrauchsgegenstände, die praktisch sein sollen, unterliegen für mich nicht der "Optik"-Regel". Ich muss mich mit ihnen wohl fühlen und das tue ich mit meinem Rucksack. Ich fühle mich auch nicht hässlich deswegen. Ganz dumm ausgedrückt: Ich habe noch nie einen Mann gesehen, der ein Mädchen wegen ihres Rucksackes weniger Attraktiv fand. So ne' schiefe Haltung ist nämlich auch nicht besonders sexy.

rucksack ist aufjedenfall gesünder für deine wirbelsäule... wobei ich selbst eine umhängetasche benutze :))

Was möchtest Du wissen?